Zum Inhalt springen

Spätzünder Difficulty Bomb für Ethereum Merge verschoben

“The Merge” steht vor einem weiteren Stolperstein: Die Difficulty Bomb im Ethereum-Netzwerk soll verschoben werden.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bombe

Beitragsbild: Shutterstock

| Ist die für den August geplante Umstellung von Ethereum auf Proof of Stake gefährdet?
  • Ethereum-Entwickler Tim Beiko zufolge soll die “Difficulty Bomb” im Netzwerk verschoben werden. In einem ausführlichen Twitter Thread erklärt Beiko, dass die Entwickler “eine Verzögerung von etwa 2 Monaten” anstreben würden.
  • Die Entwickler wollen “alle Zahlen auf ihre Richtigkeit überprüfen”, heißt es außerdem.
  • Trotzdem soll das Upgrade noch Ende Juni live gehen.
  • Damit erfährt die Konsensumstellung des Ethereum-Netzwerks auf Proof of Stake einen weiteren Stolperstein. Erst jüngst wurde die Verschmelzung der Beacon Chain mit der Ethereum Chain – auch bekannt als “The Merge” – verschoben.
  • Die Difficulty Bomb soll dafür sorgen, dass sich die Schwierigkeit, im Proof-of-Work-Konsensmechanismus einen gültigen Block zu finden, exorbitant erhöht und schließlich so gut wie unmöglich ist. Miner sollen dadurch motiviert sein, Proof of Stake zu akzeptieren.
  • Was das genau bedeutet und wie die Difficulty Bomb funktioniert, lest ihr in unserer BTC Academy.
Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.