Zum Inhalt springen

Sorgenfalten auf der Stirn Bitcoin-Prognose: Stehen neue Jahrestiefs bevor?

Der Bitcoin-Kurs rauschte nach neuen Hiobsbotschaften rund um Genesis und Grayscale auf einen neuen Jahrestiefstkurs ab.

Stefan Lübeck
 | 
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Bitcoin-Kurs (BTC) korrigiert derzeit stark.

Nur wenige Wochen ist es her, dass die US-Handelsplattform FTX auf spektakuläre Weise von der Bildfläche verschwand, schon hat Kryptomarkt den nächsten, möglicherweise noch größeren Zahlungsausfall vor der Brust. Um die Digital Currency Group (DGC) und ihre Tochterunternehmen, die zentrale Lending-Plattform Genesis sowie den weltweiten größten Bitcoin-Fonds Grayscale, erwachsen bereits die nächsten Problemherde. Nach einer Seitwärtsbewegung seit der Ausbildung eines neuen Jahrestiefs am 9. November, rutschte der Kurs der Krypto-Leitwährung in den gestrigen Abendstunden mit 15.461 USD leicht unter den bisherigen Jahrestiefstkurs ab, kann sich am heutigen Dienstagnachmittag (22. November) jedoch wieder etwas erholen und taxiert zum Zeitpunkt dieser Analyse mit 16.177 US-Dollar im Bereich der ersten relevanten Kursmarke der Vorwochen.

Neben den neusten Risiken um Grayscale und Co. dürfte vor allem die Zahlenflut im klassischen Finanzmarkt, am morgigen Mittwoch (23. November), für eine anhaltend hohe Volatilität sorgen.

Kursanalyse Bitcoin (BTC) 22.11.22
4-Stundenchart Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase

Noch stemmt sich Bitcoin gegen den Sell-Off

Das Käuferlager konnten trotz Abverkauf trotz anhaltender Hiobsbotschaften vorerst abwenden. Dieses könnte sich mit neuen Details zu den Zahlungsschwierigkeiten von Genesis und zunehmenden Fragen um den Zustand der Dachgesellschaft DCG aber jederzeit ändern. Ein erstes Zeichen wäre in einer Kursstabilisierung oberhalb der 16.237 USD zu sehen. Dieses leicht optimistische Szenario wäre jedoch augenblicklich zerschlagen, sollte der Bitcoin-Kurs erneut in Richtung der gelben Unterstützungszone zwischen 15.710 USD und dem gestrigen Tiefstkurs bei 15.461 USD nachgeben und in der Folge auch diesen Bereich dynamisch unterbieten.

Eine Bitcoin-Prognose:

  • Bullishe Kursziele: 16.478/16.711 USD, 17.121/17.207 USD, 17.523 USD, 17.909 USD, 18.147 USD, 18.737 USD, 18.946/19.146 USD, 19.568 USD, 19.881 USD, 20.077 USD, 20.478 USD, 20.897/21.083 USD, 21.481/21.892 USD

Bullishe Kursziele für die kommenden sieben Handelstage

Für die Käuferseite ist es momentan alles andere als ein bullishes Kursfest. Nahezu täglich prasseln neue kursbelastende News rund um Insolvenzen, Hacks und verschärfte Regulierungsmaßnahmen auf den Kryptospace ein. In Anbetracht dieser diffizilen Gesamtsituation kann man den Bullen schon eine gewisse Resilienz attestieren. Gelingt es, den BTC-Kurs zeitnah wieder nachhaltig oberhalb der Kursmarke von 16.237 USD zu stabilisieren, muss die Käuferseite unmittelbar versuchen, die multiple Widerstandszone zwischen 16.487 USD und 16.709 USD im gleichen Atemzug gleich mit zurückzuerobern. Hier findet sich ein ganzes Bündel aus Widerständen. Neben dem 38er Fibonacci-Retracement der letzten Kursbewegung, dem Supertrend im 4-Stundenchart, dem EMA50 (orange) sowie dem übergeordneten 23er Fibonacci-Retracement ist dieser Bereich auch eine horizontale Resistzone, um die zuletzt hart gekämpft wurde. Im ersten Versuch dürfte das Käuferlager hier scheitern und Bitcoin mitunter erneut in Richtung 16.237 USD zurückfallen. Vieles könnte auch von dem morgigen Datenreigen in den USA abhängig sein. Durchbricht der Bitcoin-Kurs, unterstützt durch positive Wirtschaftszahlen, diesen starken Resistbereich, kommt das kleine Golden Pocket der aktuellen Handelsbewegung zwischen 17.121 USD und 17.207 USD in den Fokus der Anleger. Hier findet sich zudem das letzte Verlaufshoch vom 14. November.

Die technische Kurserholung könnte an Dynamik gewinnen

Kann die Käuferseite genug Kursmomentum generieren und auch diesen Bereich durchschlagen, weitet sich die Erholung direkt bis an die 17.523 USD aus. Neben dem 38er Fibonacci-Retracement findet sich hier auch das alte Jahrestief bei 17.548 USD. Erste Gewinnmitnahmen müssen eingeplant werden. Sollte die Krypto-Leitwährung ohne nennenswerte Rücksetzer diesen Widerstand zurückerobern, dürfte es den BTC-Kurs direkt bis an die Unterkante der orangen Widerstandszone tragen. Der Bereich zwischen 17.909 USD und 18.530 USD fungierte in den letzten 4 Handelswochen mehrfach als Unterstützungsbereich, weshalb er nun eine Resistzone darstellt. Zudem verläuft an der 18.147 USD der EMA200 (blau), weshalb dieser Bereich als Make-or-Break-Zone zu werten ist. Sollte es dem Bullenlager sodann gelingen, die alte Abrisskante bei 18.737 USD anzulaufen und zu überwinden, rückt das übergeordnete Golden Pocket der Bewegung zwischen Jahrestief und dem Monatshoch vom 5. November bei 21.481 USD in den Blick der Investoren. Die Zone zwischen 18.956 USD und 19.146 USD stellt das erste relevante Kursziel für Bitcoin dar.

Sollte die Käuferseite dieses erste wichtige Kursziel ebenfalls ohne deutliche Rücksetzer überwinden können, und damit den Point-of-Control (POC) bei 19.080 USD zurückerobern, dürfte der BTC-Kurs weiter an Aufwärtsdynamik hinzugewinnen und zurück über die 19.568 USD in Richtung 20.077 USD durchstarten. Kurzfristig ist nicht mit einem bullishen Folgeanstieg zu planen.

Stabilisierung über der 20.000 USD würde Abgabedruck reduzieren

Erst wenn die Zone um 20.077 USD ebenfalls per Tagesschlusskurs zurückerobert werden kann, dürfen sich die Bullen wieder Hoffnung auf einen Folgeanstieg in Richtung der alten Seitwärtsrange-Oberkante bei 20.478 USD machen. Ob auch dieses Resistlevel ohne einen erneuten Kursrücksetzer durchbrochen wird, steht jedoch in den Sternen und dürfte maßgeblich von News um Genesis und Grayscale bestimmt werden.

Sollte es der Käuferseite mittelfristig jedoch gelingen, auch dieses Widerstandslevel dynamisch zu durchbrechen, aktiviert sich der nächste Zielbereich zwischen 20.897 USD und 21.083 USD. Damit wäre das mittelfristige Kursziel abgeleitet vom Monatshoch bei 21.495 USD in greifbarer Nähe.

Mit dem großen Golden Pocket zwischen 21.509 USD und 21.819 USD verläuft hier zudem eine mächtige Widerstandszone, welche als aktuell maximal vorstellbare Zielmarke anzusehen ist.

  • Bärische Kursziele: 17.494 USD,16.924 USD, 16.201 USD, 15.512 USD, 14.837 USD, 14.311 USD, 13.858 USD, 12.492 USD, 11.689 USD, 10.753 USD

Bearishe Kursziele für die kommenden sieben Handelstage

Sollte Bitcoin jedoch im Bereich der türkisen Resistzone zwischen 16.487 USD und 16.709 USD die Puste ausgehen, und die Krypto-Leitwährung fällt sodann zurück bis an den gelben Supportbereich, steigt die Wahrscheinlichkeit neuer Jahrestiefstkurse spürbar an. Ein dynamischer Rückfall unter das gestrige Jahrestief würde die Zone zwischen 14.837 USD und 13.858 USD in den Fokus der Anleger rücken. Im ersten Anlauf ist hier mit einer Gegenbewegung durch die Bullen zu planen. Insbesondere die Unterkante des grünen Supportbereichs bei 13.858 stellt eine massive Unterstützungsmarke, welche aus dem Monatschart abgeleitet ist, dar. Hier werden die Bullen definitiv nicht locker lassen und den BTC-Kurs zumindest in den ersten Kontakten zurück in Richtung des Bereichs um 15.500 USD hochkaufen. Sollte es wider Erwarten in den kommenden Wochen zu keiner nachhaltigen Stabilisierung an dieser Kursmarke kommen, und die Unterkante der Unterstützungszone wird ebenfalls dynamisch unterboten, weitet sich der Sell-Off unmittelbar in Richtung 12.492 USD aus. Erst wenn auch diese Kursmarke nachhaltig aufgegeben werden würde, könnte Bitcoin mittelfristig zurück in die grüne Supportzone zwischen 11.659 USD und 10.753 USD nachgeben. In Anbetracht mehrerer starker Unterstützungen aus dem Wochen- und Monatschart ist dieses jedoch als unwahrscheinlich anzusehen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,97 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.