Mittweida will zur Blockchain-Schaufensterregion werden

Mittweida will zur Blockchain-Schaufensterregion werden

Der folgende Artikel ist eine Pressemitteilung der Hochschule Mittweida.

This is sponsored content

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Die Stadt Mittweida, die Volksbank Mittweida eG und die Hochschule Mittweida haben sich gemeinsam für das Förderprogramm „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) beworben, mit der Vision, die Region Mittweida zu einer Schaufensterregion für das Knowhow, den Einsatz und die Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie zu entwickeln. Die Blockchain-Technologie schafft die Grundlage für die Weiterentwicklung des Internets der digitalen Kopien zum Internet der digitalen Originale. „Dies wird es jedem einzelnen ermöglichen, digitale Werte auch ohne Intermediäre manipulationssicher zu transferieren“, so Prof. Dr.-Ing. Andreas Ittner, Leiter des Blockchain Competence Center Mittweida (BCCM).

Die drei Bündnispartner wollen eine Vorreiterrolle bei der Implementierung dieser disruptiven Technologie einnehmen und damit die Region Mittweida für ganz Deutschland als eine Art Schaufenster etablieren. Anhand ausgewählter Pilotprojekte soll demonstriert werden, bei welchen realen Anwendungen und Geschäftsprozessen Blockchain sinnvoll eingesetzt werden kann. Im Fokus steht dabei insbesondere die gemeinschaftliche Umsetzung mit der regionalen Wirtschaft, die Vernetzung regionaler und überregionaler Akteure sowie die Beteiligung der Bevölkerung.

Oberbürgermeister Ralf Schreiber betont: „Blockchain bietet auch in der öffentlichen Verwaltung zahlreiche neue Möglichkeiten. Die Stadt Mittweida ist dafür offen und wird diese Entwicklung von Anfang an unterstützen“. Durch die Stärken der drei Bündnispartner, die kurzen Entscheidungswege und die hohe Umsetzungsgeschwindigkeit in der Region soll das Potenzial der Blockchain-Technologie und in die Praxis gebracht werden.

Mittweida – Das neue „Crypto Valley“?

Langfristiges Ziel ist, ähnlich wie im „Crypto Valley“ in Zug in der Schweiz zahlreiche Arbeitsplätze, u.a. durch die Ansiedlung oder universitäre Ausgründung von Startups in diesem Bereich zu schaffen. Der Fokus liegt dabei nicht auf Kryptowährungen, sondern auf blockchainbasierten Lösungen in industriellen und öffentlichen Anwendungsprozessen. Der Schlüssel hierzu ist die Verbindung von innovativen Praxispartnern und akademischer Exzellenz. Ein zentraler Baustein ist dabei der im kommenden Wintersemester startende Masterstudiengang „Blockchain & Distributed Ledger Technologies (DLT)“. Dies ist der erste seiner Art auf dem europäischen Festland.

Lies auch:  Wider den Fachkräftemangel: Ausbildungsmöglichkeiten für die Blockchain-Experten von Morgen

Der Schaufensterregion haben sich bis dato über 30 Unternehmen, Kommunen und Institutionen – zum größten Teil direkt aus der Region Mittweida – angeschlossen. Um alle Stakeholder zusammenzubringen und intensiv miteinander zu vernetzen, veranstalteten die drei Bündnispartner am 25.06.2018 das 1. Mittweidaer Blockchain Innovationsforum.

Unternehmen, die ebenfalls Interesse an der Blockchain-Technologie haben, sind eingeladen, sich der Initiative anzuschließen. Um die Kooperation zu vertiefen, soll das 2. Innovationsforum bereits im November stattfinden. „Das Projekt steht beispielhaft für die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt, Hochschule und Wirtschaft und ist ein weiterer Baustein, um gemeinsam die Region voranzubringen“ so Leonhard Zintl, Vorstand der Volksbank Mittweida eG.

Informationen zum BMBF-Programm „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“

WIR! ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Ziel des Programms ist es, neue regionale Bündnisse zu bilden und damit nachhaltigen innovationsbasierten Strukturwandel zu fördern. Von insgesamt 105 eingereichten Projektskizzen wurden 32 Bündnisse (darunter auch Mittweida) für die Konzeptionsphase ausgewählt. Diese Phase endet zum 31.10.18 mit der Abgabe einer umfassenden Strategie zur gemeinschaftlichen Hebung des Innovationspotentials in der Region. In der Anfang 2019 startenden Umsetzungsphase werden den 12 bis 15 besten Konzepten weitere Fördermittel zur Umsetzung ihrer Strategie bereitgestellt.

Informationen zu Blockchain-Kompetenzen in Mittweida

In der Blockchain-Szene ist Mittweida bereits durch das dort ansässige Startup Slock.it und die Gründung der ersten dezentralen autonomen Organisation („The DAO“) bekannt. Seit Juni 2017 hat sich auch die Hochschule Mittweida mit der Gründung des Blockchain Competence Center dem Thema verschrieben. Gründungspaten waren u.a. auch hier bereits die Volksbank Mittweida eG und die Stadt Mittweida. Seit September 2017 finden halbjährlich die Blockchain Spring und Autumn Schools statt.

Lies auch:  Wider den Fachkräftemangel: Ausbildungsmöglichkeiten für die Blockchain-Experten von Morgen

Daneben gibt es zahlreiche weitere Events und Projekte. Am 22.06.18 tagte beispielweise der Beirat „Digitale Wertschöpfung“ des Sächsischen Ministeriums für Wirtschaft und Arbeit an der Hochschule, um sich mit Blockchain zu befassen. Wer sich ebenfalls zu Blockchain informieren möchte ist herzlich eingeladen am 23.07.18 an der kostenlosen Dash Roadshow in Mittweida teilzunehmen. Dash ist neben Bitcoin und Ethereum eine der populärsten Kryptowährungen. Darüber hinaus findet vom 10.09. – 14.09.2019 die nächste Blockchain Autumn School in Mittweida statt.

Die TOP 5 Krypto-Broker und Börsen: : Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden - wir haben die besten Broker und Börsen zusammengestellt: Jetzt handeln

Anzeige

Ähnliche Artikel

Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz
Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz
Pressemitteilung

Zürich, 10. Oktober 2018 – Die Swisscom Blockchain AG wurde im September 2017 gegründet und zieht dieses Jahr eine erste Bilanz.

ARCHOS Safe-T Touch: Die Hardware-Wallet mit integrierter Plattform für sicheres Krypto-Handling
ARCHOS Safe-T Touch: Die Hardware-Wallet mit integrierter Plattform für sicheres Krypto-Handling
Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG – Düsseldorf, 26. September 2018ARCHOS bringt seine neue Hardware-Wallet mit Touchscreen heraus: Das Safe-T Touch bekommt ein Android-Interface und eine integrierte Serviceplattform.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Angesagt

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    ×
    Anzeige