Bitcoin, Institutionen decken sich ein – Positives Sentiment am Bitcoin-Markt
Bitcoin, Institutionen decken sich ein – Positives Sentiment am Bitcoin-Markt

Quelle: Shutterstock

Institutionen decken sich ein – Positives Sentiment am Bitcoin-Markt

Das Investitionsvolumen vonseiten der institutionellen Anleger steigt den vierten Monat in Folge an. Unterdessen erreicht die durchschnittliche Anzahl an Transaktionen pro Block ein neues Allzeithoch. Bitcoin nimmt Anlauf.

Einem Bericht der Datenplattform Diar zufolge, befinden sich die institutionellen Investoren bereits seit Längerem im Krypto-Frühling. Demnach steigt das gehandelte Volumen auf institutionelle Produkte wie Bitcoin Futures an US-Optionsbörsen seit Dezember vergangenen Jahres an.

Dies ist nach Inhalt des Berichts allen voran der Chicagoer Optionsbörse CME zu verdanken. Während die institutionellen Bitcoin-Derivate auf der konkurrierenden Wertpapierbörse Cboe seit etwa einem Jahr kontinuierlich sinken – was mittlerweile sogar zu deren Aussetzung geführt hat –, stieg das Handelsvolumen auf der CME im selben Zeitraum rasant an. Zuletzt betrug der Marktanteil mehr als 60 Prozent.

Der Bullenmarkt scheint also in den Köpfen der Großanleger angekommen zu sein. Dies bestätigt auch ein Blick auf das Volumen der BTC-Future-Kontrakte, die Anleger auf der Chicago Mercantile Exchange im April abgeschlossen haben: Sage und schreibe 22.500 Vertragsabschlüsse gingen bei der der CME am 4. April ein.

Anzahl der abgeschlossenen Terminkontrakte auf der CME.

Blockchain lässt tief blicken


Bitcoin, Institutionen decken sich ein – Positives Sentiment am Bitcoin-Markt
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Das Besondere an Bitcoin als Zahlungssystem ist seine vergleichsweise hohe Transparenz. Informationen sind symmetrisch verteilt; jeder kann einen Blick auf die Daten in der Blockchain werfen und daraus seine Schlüsse ziehen.

Auf manche Erkenntnisse muss allerdings erst die Community aufmerksam machen – man kann seine Augen schließlich nicht überall haben. So wies Marktanalyst Jacob Canfield auf Twitter darauf hin, dass Bitcoin ein neues Allzeithoch erreicht hat. Nicht im Dollar-Gegenwert zwar, aber immerhin in Hinblick auf die durchschnittlichen Transaktionen pro Block.

Bitcoin-Transaktionen pro Block sind jetzt auf einem historischen Höchststand. Wir übernehmen.

So übertraf die Kryptowährung Nr. 1 am 30. März den vormaligen Rekord von durchschnittlich 2.074 Transaktionen je Block. Bemerkenswert daran ist, dass der alte Höchststand aus der Spitze des parabolischen Bull Runs vom Dezember 2017 stammt.

Im Markt bewegt sich was – und das in eine unverkennbar positive Richtung.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Institutionen decken sich ein – Positives Sentiment am Bitcoin-Markt
Bitcoin-Kurs in Lauerstellung
Märkte

Der Bitcoin-Kurs konnte sich vom Einbruch am 20. Februar noch nicht gänzlich erholen. Mit aktuell 9.700 US-Dollar reißen sich Bären und Bullen um die Vorherrschaft am Krypto-Markt. Das muss passieren, damit die Bullen den Kampf für sich entscheiden.

Bitcoin, Institutionen decken sich ein – Positives Sentiment am Bitcoin-Markt
Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Institutionen decken sich ein – Positives Sentiment am Bitcoin-Markt
Blockchain beschleunigt den Handel von Emissionszertifikaten
Unternehmen

Klimaschutz ist im Jahr 2020 in aller Munde. Sowohl Staaten als auch Vertreter der Privatwirtschaft sehen sich zunehmend in die Pflicht genommen, dem voranschreitenden Klimawandel entgegenzuwirken.

Bitcoin, Institutionen decken sich ein – Positives Sentiment am Bitcoin-Markt
Warum brauchen wir Währungen?
Wissen

Im ersten Teil der Artikelserie „Die Zukunft des Geldes“ gehen wir dem Ursprung von Geld auf den Grund und erklären, wie Währungen funktionieren, warum wir sie brauchen und woher sie ihren Wert bekommen. Ein Gastbeitrag von Pascal Hügli.

Bitcoin, Institutionen decken sich ein – Positives Sentiment am Bitcoin-Markt
Ripple schwächelt bei DeFi: Kann Ethereum helfen?
Insights

XRP in der Höhle des Löwen: Auf der Ethereum-Konferenz ETHDenver versucht Ripple, Ethereum-Entwickler für den Brückenbau zu engagieren. Die fehlende Smart-Contract-Unterstützung macht das XRP Ledger für den DeFi-Sektor bislang uninteressant. Kann Ethereum Ripple die Tür zur Decentralized Finance öffnen?

Bitcoin, Institutionen decken sich ein – Positives Sentiment am Bitcoin-Markt
Rüstungsindustrie wehrt Cyber-Angriffe mit Blockchain ab
Unternehmen

Der größte Rüstungskonzern der Welt, Lockheed Martin, hat die Zusammenarbeit mit Guardtime Federal angekündigt. Der Rüstungshersteller nutzt die Blockchain-Lösung des Software-Unternehmens künftig, um das Lieferketten-System vor Cyber-Angriffen zu schützen.

Angesagt

Bitcoin-Blockbuster auf der Berlinale
Szene

Die Stars und Sternchen der Filmbranche tummeln sich derzeit auf den roten Teppichen der diesjährigen Berlinale. Für Krypto-Enthusiasten dürfte dabei vor allem das neue Filmprojekt von Torsten Hoffmann im Rahmenprogramm hervorstechen.

Wurde der Bitcoin-Kurs manipuliert?
Kursanalyse

Wurde der Bitcoin-Kurs kürzlich manipuliert? Die Bitwala-Marktbetrachtung legt das nahe.

Mit Kryptowährungen über den Wolken
Unternehmen

Die norwegische Fluggesellschaft Norwegian Air Shuttle führt ein Ticketsystem ein, dass Reisenden künftig den Erwerb von Tickets mit Kryptowährungen ermöglicht. Die Abwicklung der Bezahlfunktion übernimmt die Krypto-Börse Norwegian Block Exchange (NBX).

Ethereum, Ripple und Iota – Schafft IOTA das Comeback?
Kursanalyse

Die Kurs-Rallye bei allen drei analysierten Altcoins pausiert vorerst und lässt die Kurse von Ripple (XRP) und Iota (IOTA) in Richtung des EMA200 zurückkommen. Ethereum (ETH) stemmt sich weiterhin gegen die Kurskorrektur am Gesamtmarkt und wirkt weiter bullish.

Bitcoin, Institutionen decken sich ein – Positives Sentiment am Bitcoin-Markt

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin, Institutionen decken sich ein – Positives Sentiment am Bitcoin-Markt