Forrester-Studie: Blockchain heißt jetzt DLT

Forrester-Studie: Blockchain heißt jetzt DLT

Lange Zeit galt in der Krypto-Community folgendes Motto: „Nimm irgendein Problem, pack eine Blockchain darauf und das Problem ist gelöst“. Dieses blinde Vertrauen in die eierlegende Wollmilchsau Blockchain könnte langsam einer gewissen Ratio im Umgang mit dezentralen Strukturen weichen. Dies ist zumindest das Ergebnis einer neuen Studie von Forrester, die das Unternehmen am 7. November vorstellte.

Die „Blockchain“ hat sich bis zuletzt als eine Art geflügeltes Wort vor allem in Marketingkreisen großer Beliebtheit erfreut. Das führte mitunter so weit, dass alltägliche Produkte neu beworben wurden, indem man einfach das Wort Blockchain anhängte. Auf die Spitze trieb es das Unternehmen Long Island Ice Tea Corp. Nachdem sich das Unternehmen in Long Blockchain Corp. umbenannte, stiegen die Aktienkurse um wahnwitzige 290 Prozent. Solcherlei stumpfe Irreführung ist ein Extrembeispiel für ein Phänomen, dass sich treffend mit „Blockchain Washing“ beschreiben lässt.

Natürlich ist die DLT eine bahnbrechende technologische Innovation. Allerdings nur für bestimmte Projekte. Es steht außer Frage, dass in vielen Fällen eine einfache Datenbank die schlankere und effizientere Lösung ist. Diese Erkenntnis scheint der Studie zufolge langsam auch die Branche zu erreichen.

Wilder Westen Blockchain-Branche

Der semantische Wechsel zu DLT könnte auch mit dem „Wild-West-Image“ Blockchain-Branche zu tun haben. Spätestens seit dem Platzen der ICO-Blase steht „Blockchain“ nicht mehr für Innovation und Fortschritt, sondern in vielen Fällen für Nepp. Dieses negative Image haftet im Umkehrschluss natürlich auch seriösen Projekten an. Die Verwendung von „DLT“ anstatt „Blockchain“ ist daher der Versuch, der negativen Konnotation ein Schnippchen zu schlagen. Zumal DLT in vielen Fällen schlicht die zutreffende Beschreibung der eingesetzten Technologie ist.

Der Gartner Hype Cycle hat es vorher gewusst

Wie wir an anderer Stelle bereits berichteten, lassen sich technologische Innovationen in vielen Fällen durch den Gartner Hype Cycle einordnen. Dem Hype Cycle für die Blockchain nach zu urteilen, befinden wir uns derzeit genau zwischen zwei Phasen. Nämlich dem „Tal der Enttäuschung“ (geplatzter Hype) und dem „Pfad der Erleuchtung“. Diejenigen Unternehmen, die jetzt am Markt erfolgreich sind, bilden dem Hype Cycle zufolge die Substanz für eine langfristige Festsetzung der DLT.

Das scheint die Forrester-Studie freilich zu bestätigen.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Blockchain

Der Pharma-Riese Pfizer und Biogen leiten eine gemeinsame Organisation: die Clinical Supply Blockchain Working Group (CSBWG). Die gemeinsame Arbeitsgruppe startet nun ein Proof-of-Concept-Projekt für die Optimierung der pharmazeutischen Lieferkette.

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Tech

Die älteste Bank Südkoreas entwickelt eine Sicherheitsstrategie auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Shinhan Bank ging dazu eine Kooperation mit zwei weiteren Unternehmen ein. Mit Ground X beteiligt sich auch die Tochterfirma des Messenger-Marktführers in Korea daran. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Entwicklung eines Private Key Management Systems für Kunden.

„Satoshi“ offenbart sich – Was ist von „The Reveal“ zu halten?
„Satoshi“ offenbart sich – Was ist von „The Reveal“ zu halten?
Szene

Laut Ivy McLemore tritt Satoshi nun an die Öffentlichkeit. In drei Artikeln soll der Erfinder von Bitcoin sich offenbaren. Wirklich glaubhaft wirkt das alles jedoch nicht, sodass man eher von einem seltsamen PR-Gag ausgehen kann.

Alibaba reicht Patent für Blockchain-Domains ein
Alibaba reicht Patent für Blockchain-Domains ein
Krypto

Alibaba reicht ein US-Patent für das Blockchain-System UBCDN ein. Das System soll Informationen vertrauensvoll kennzeichnen und verteilen. Ferner soll UBCDN übergreifend mit anderen Blockchain-Systemen funktionieren.

Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Blockchain

Der Pharma-Riese Pfizer und Biogen leiten eine gemeinsame Organisation: die Clinical Supply Blockchain Working Group (CSBWG). Die gemeinsame Arbeitsgruppe startet nun ein Proof-of-Concept-Projekt für die Optimierung der pharmazeutischen Lieferkette.

Angesagt

Das Regulierungs-ECHO – USA will Bitcoin-Steuersündern an den Kragen
Regierungen

Während das Klima in Neuseeland zunehmend krypto-freundlicher wird, schauen die Behörden in den USA künftig genauer hin. Es ist wieder viel passiert in Sachen Krypto-Regulierung.

Jenseits der 51-Prozent-Attacke: Angriffe auf Bitcoin & Co.
Wissen

Spricht man über Angriffe auf Bitcoin und andere Kryptowährungen, fällt schnell der Begriff 51-Prozent-Attacke. Sicherlich ist diese besonders schlimm, da damit unter anderem Double-Spending-Attacken möglich sind. Doch auch ohne das Neuschreiben von Blöcken kann man Bitcoin & Co. schaden.

Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Märkte

Bitcoins Performance steht aktuell über der von Gold. Die Volatilität ist wieder unter 4 Prozent gefallen. Diese positiven Entwicklungen werden von einer geringen Korrelation zu den übrigen Märkten begleitet.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-Kurs rutscht nervös zwischen verschiedenen Markern hin und her und alle fragen sich: Warum? Der BTC-ECHO-Newsflash. Alles, was du letzte Woche verpasst hast.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!