Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolio Konservativ KW47

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,672.39 $ -0.54%

Das BTC-ECHO-Musterportfolio Konservativ hält sich weiterhin stabil: Auch wenn XRP diese Woche eindeutig besser performte, kann das Portfolio zumindest deutlich geringere Verluste als die Top 10, Bitcoin und Ethereum vorweisen.

Wie Anfang November erläutert, möchten wir den Verlauf unseres Musterportfolios „Konservativ“ aus dem Kryptokompass wöchtentlich nachverfolgen. Wir vergleichen die Entwicklung dieses Portfolios mit der von Bitcoin, Ethereum, XRP und einem Vergleichsportfolio, welches aus den Top 10 mit zur jeweiligen Marktkapitalisierung proportionalen Gewichtungen zusammengesetzt ist.

Konservativ bedeutet, dass das Portfolio vergleichsweise risikoarm ist. Es wird aus älteren Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum gebildet. Außerdem wird eine Stable-Coin- oder Cash-Position aufgebaut. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, besteht das Portfolio Konservativ aus folgenden Positionen (von der stärksten zur schwächsten Position geordnet): wahlweise Tether, ein anderer Stable Coin oder eine Cash-Position, Omnilayer Protocol, Counterparty, Ethereum, Bitcoin, Dash, Siacoin, Monero und Ripple.

Den Abverkauf, den wir seit Mitte November erleben, konnten Krypto-Affine kaum ignorieren. Nach einem wochen- bis monatelangen Seitwärtstrend brach der Bitcoin-Kurs ein – und mit ihm der gesamte Krypto-Markt.

Auch XRP ist betroffen: Obwohl Ripples Kryptowährung dem Abverkauf halbwegs trotzen konnte, beträgt der maximale Drawdown seit dem 8. November auch hier 22 Prozent. Bitcoin und die Top 10 sind maximal um 34 beziehungsweise 37 Prozent gefallen, während im Fall von Ethereum der Drawdown dramatische 43 Prozent beträgt.

Musterportfolio Konservativ: Negativ ja, aber überperformend

Und unser Musterportfolio? Der Drawdown unseres Musterportfolios entspricht dem von XRP, wir sprechen also von 22 Prozent. Das deckt sich, da es zwischendurch keine Aufwärtsbewegung gab, mit der Entwicklung seit dem 8. November:

 

 

Die Kennzahlen bestätigen den Eindruck:

 Rendite in ProzentRisiko in ProzentValue at Risk, p=95 ProzentValue at Risk, p=99 Prozent
Portfolio Konservativ-1.493.08-7.25-9.96
Top 10-2.634.79-11.63-15.47
Bitcoin-2.364.62-11.2-15.18
Ethereum-3.215.8-13.97-18.24
XRP-1.434.46-9.15-11.22

Unser Musterportfolio kann sich bezüglich Rendite mit XRP, dem einzigen halbwegs gut performenden Vergleichsasset, messen. Die Schwankungen sind jedoch geringer. Dasselbe lässt sich für den Wert im Risiko (Value at Risk) sagen: Auch in dieser Woche zeigt sich, dass das Musterportfolio Konservativ eine sicherere Anlage als XRP gewesen wäre – von allen anderen Vergleichsassets ganz zu schweigen.

Mach mehr aus deinen Bitcoin!

Bitwala bietet dir mit dem Bitwala Ertragskonto bis zu 3,95%* Jahresertrag auf deine Bitcoin. Wöchentliche Auszahlungen generieren dir ein passives Einkommen. Ein- und Auszahlungen sind jederzeit möglich!

>> Jetzt kostenloses Konto eröffnen

*Raten unterliegen wöchentlichen Schwankungen. [Anzeige]

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.