Blockchain, Der „Lappen“ auf der Blockchain: (Auto-)Pilotprojekt in Australien

Quelle: shutterstock

Der „Lappen“ auf der Blockchain: (Auto-)Pilotprojekt in Australien

Im australischen Bezirk New South Wales können Auto- und Motorradfahrer aus ausgewählten Städten ab November ihren Führerschein per App abrufen. Das Pilotprojekt, das 2019 ganz New South Wales einbeziehen soll, fußt auf einer Blockchain-Plattform. 

„Führerschein und Fahrzeugpapiere bitte“ – dieser Satz könnte in Zukunft zu einer nostalgischen Worthülse werden. So können Fahrer in New South Wales im Südosten Australiens dieser Bitte ab November mir ihrem Smartphone nachkommen. Blockchain sei Dank: Das Pilotprojekt wurde bereits im November 2017 in der australischen Stadt Dubbo erfolgreich getestet. Nun kann das Projekt jetzt auf weitere Städte im Speckgürtel Sydneys ausgeweitet werden.

Nach erfolgter Registrierung können 140.000 Fahrer ihren Teil zur Vermüllung der Erde beitragen und ihren Plastikführerschein entsorgen. An dem Versuch teilnehmen können Fahrer aus einigen Vorstädten Sydneys: unter anderem Boni, Tamarama, Queens Park, und Waverley. Außerdem werden einige Bezirke innerhalb Sidneys in den Genuss der Testphase kommen. Verläuft diese erfolgreich, soll der Blockchain-Füherschein ab nächstem Jahr für alle Fahrer in New South Wales verfügbar sein.

Die Weichen stehen auf Papierfreiheit

Für die technische Realisierung zeichnete die australische Firma Secure Logic verantwortlich. Nach Berichten von zdnet.com gab diese am 10. September bekannt, dass es ihre Plattform ist, die das Fundament für den Fahrausweis auf der Blockchain bildet. Secure-Logic-CEO Santosh Devaraj sieht in dem digitalen Führerschein erst den Anfang einer papierfreien Bürokratie:

„Die Ära des Schlangestehens, um Regierungspapiere einzureichen, geht zu Ende. Genau wie unser Vertrauen auf physische Ausweise, um einen Identitäts- oder Altersnachweis bei der Strafverfolgung oder an Orten mit Altersbeschränkung festzustellen. Denn diese sind fehleranfällig, zeitaufwändig, teuer und unpraktisch“,

gibt sich Devaraj überzeugt.


Blockchain, Der „Lappen“ auf der Blockchain: (Auto-)Pilotprojekt in Australien
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

New South Wales versucht, ganz vorne auf der Digitalisierungswelle zu reiten. So ist es bereits seit Längerem möglich, per App einen Alters- und Identifikationsnachweis zu erbringen sowie die Erneuerung seines Führerscheins zu beantragen. Mit der Funktion „My licenses“ beherbergt die „NSW Service App” zudem eine Art Wallet, mit der die Bürger Lizenzen wie den Angelschein oder die Erlaubnis zum Alkoholausschank verwalten können.

Dass die Weichen längst auf Digitaliserung gestellt sind, ist auch hierzulande angekommen. Doch der deutsche Verwaltungsapparat ist eine langsame Lokomotive.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockchain, Der „Lappen“ auf der Blockchain: (Auto-)Pilotprojekt in Australien
When Lambo? Lamborghini setzt auf Blockchain
Blockchain

Wenn der Bitcoin nicht zum Lambo will, kommt der Lambo eben auf die Blockchain: Lamborghini will seine Autos künftig über eine Blockchain-Lösung zertifizieren.

Blockchain, Der „Lappen“ auf der Blockchain: (Auto-)Pilotprojekt in Australien
Schafe zählen: Blockchain-Lösung für Vertragszucht geplant
Blockchain

In China soll bald auch die Schafzucht auf die Blockchain kommen. Vertragszucht als direkter Vertrieb vom Bauern zum Endkunden ist bereits bekannt. Durch die Blockchain wird das nun effektiver.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain, Der „Lappen“ auf der Blockchain: (Auto-)Pilotprojekt in Australien
When Lambo? Lamborghini setzt auf Blockchain
Blockchain

Wenn der Bitcoin nicht zum Lambo will, kommt der Lambo eben auf die Blockchain: Lamborghini will seine Autos künftig über eine Blockchain-Lösung zertifizieren.

Blockchain, Der „Lappen“ auf der Blockchain: (Auto-)Pilotprojekt in Australien
Bei Bankrott Bitcoin: Kryptowährung als Krisenwährung
Insights

Im Libanon kommt es regelmäßig zu Protesten gegen Korruption und ein marodes Finanzsystem. Das Land befindet sich in einer schweren wirtschaftlichen und politischen Krise. Die anonyme Gruppe „Bitcoin Du Liban“ rät der Bevölkerung nun, Kryptowährungen als Alternative zur instabilen Landeswährungen zu nutzen. Auch andere Krisenstaaten verzeichnen ein zunehmendes Interesse an digitalen Währungen.

Blockchain, Der „Lappen“ auf der Blockchain: (Auto-)Pilotprojekt in Australien
„Chinas Twitter“ kickt Bitcoin-Börse Binance von der Plattform – Ist „CZ“ zu weit gegangen?
Szene

Trotz der jüngst verkündeten Blockchain-Offensive der chinesischen Regierung haben Krypto-Unternehmen nach wie vor einen schweren Stand im Reich der Mitte. Vor kurzem hat Weibo, ein chinesischer Microblogging-Anbieter im Stil von Twitter, die Accounts der Bitcoin-Börse Binance und der Tron Foundation, dem Unternehmen hinter der Kryptowährung Tronix (TRX), geschlossen. Hatte sich Binance mit seiner neu entfachten China-Begeisterung zu weit aus dem Fenster gelehnt?

Blockchain, Der „Lappen“ auf der Blockchain: (Auto-)Pilotprojekt in Australien
Schafe zählen: Blockchain-Lösung für Vertragszucht geplant
Blockchain

In China soll bald auch die Schafzucht auf die Blockchain kommen. Vertragszucht als direkter Vertrieb vom Bauern zum Endkunden ist bereits bekannt. Durch die Blockchain wird das nun effektiver.

Angesagt

Bitcoin-Kurs unter wichtigen Support gerutscht – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs fiel unter das EMA-Ribbon. Langfristig betrachtet bietet die Stock-to-Flow-Ratio dennoch einen Grund für eine weitere Wertsteigerung. Dieser Grund wird durch die aktuelle Bankenpolitik und durch das Bestreben Googles hinsichtlich der Gründung eines Girokontos nur bestätigt.

Neptune Dash: BlackRock drängt in Krypto-Sektor
Unternehmen

Der weltweit größte Vermögensverwalter BlackRock hat in Neptune Dash investiert. Der Mutterkonzern des globalen ETF-Anbieters iShares scheint seine Einstellung gegenüber dem Krypto-Sektor zu ändern.

Halving bei den Bitcoin-Nachfolgern BCH und BSV – das erste und letzte Mal?
Bitcoin

Nicht nur bei Bitcoin steht im kommenden Jahr eine Halbierung der Blockbelohnung an. Auch bei den Altcoins Bitcoin Cash (BCH) und Bitcoin Satoshi Vision (BSV) wird im Frühjahr 2020 der Nachschub halbiert. Und das einen Monat vor Bitcoin. Nun laufen BSV und BCH Gefahr, dass ihre Pools in dieser Zeit „fremdminen“.

Hodler „seit Jahren“: ProtonMail bekennt sich zu Bitcoin
Unternehmen

Der Mail Provider ProtonMail hat sich am vergangenen Wochenende deutlich zu Bitcoin bekannt. Über seinen Twitter-Kanal verkündete das Verschlüsselungsunternehmen, man „hodle“ entsprechende BTC-Einkünfte bereits seit Jahren. 2017 hatte der Dienstleister seinen Kunden ermöglicht, Rechnungen in Bitcoin zu begleichen. Zudem akzeptieren die Schweizer Bitcoin-Spenden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: