DeFi-Monitor Das DeFi-Ökosystem boomt – nicht nur auf Ethereum

Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Leon Waidmann

Leon Waidmann studiert Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz. Seit 2016 ist Leon begeistert von Kryptowährungen sowie der Blockchain-Technologie und befasst sich vor allem mit den politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Ethereum DeFi

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC50,942.00 $ 3.66%

Bis vor ein paar Monaten gab es Decentralized Finance (DeFi) fast ausschließlich auf Ethereum (ETH). Allerdings ist das ETH-Netzwerk inzwischen so überlastet, dass andere Blockchains für DeFi-Anwendungen immer attraktiver werden. Ein Projekt kann davon besonders profitieren.

Decentralized Finance ist in den lezten 12 Monaten durch die Decke gegangen. Der bahnbrechende Erfolg von dezentralen Börsen (DEX), Lending-Protokollen, Liquditiy Mining und anderen Innovationen hat dazu geführt, dass DeFi-Protokolle auf Ethereum aktuell mehr als 40 Milliarden US-Dollar verwalten.

DeFi Pulse 40 Milliarden Rekord
Quelle: https://defipulse.com/
kryptokompass

Mit Staking passives Einkommen generieren - Die Top Staking Coins

Wir sagen den Negativzinsen den Kampf an!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Noch vor einem Jahr war es “nur” knapp eine Milliarde US-Dollar, die in DeFi-Protokollen deponiert war. Die enormen Kursanstiege vieler DeFi-Token und das extreme Wachstum des gesamten Sektors im vergangenen Jahr haben gezeigt, dass DeFi ein extrem lukrativer Sektor der Blockchain-Ökonomie sein kann.

Aus diesem Grund setzten derzeit fast alle großen Blockchain-Projekte auf Decentralized Finance und da Ethereum der enormen Nachfrage derzeit nicht gerecht werden kann, haben diese Woche vor allem andere Krypto-Projekte profitieren können.

Avalanche (AVAX) steigt um 200 Prozent

Avalanche ist ein Netzwerk für dezentrale Anwendungen (dApps) und ähnelt in seiner Funktionsweise Polkadot. Entwickler können auf Avalanche Blockchains bauen, die individuell gestaltbar sind. Zudem können diese Blockchains miteinander interagieren.

bitcoin-trading-kurs

Krypto-Trading lernen

Der Einsteigerkurs für den Handeln von Bitcoin und digitalen Währungen

3 Stunden Videokurs mit Profitrader Robert Rother
Jetzt traden lernen


Am Anfang der Woche hat Avalanche angekünndigt, dass es eine Ethereum-Brücke gebaut hat, die es DeFi-Nutzern ermöglicht, Vermögenswerte kostengünstig zwischen Avalanche und Ethereum zu transferieren.

Zu den transferierbaren Vermögenswerten gehören die Kryptowährungen Aave (AAVE)UniSwap (UNI)Chainlink (LINK) und tokenisierte Bitcoin (WBTC). Außerdem hat das Projekt angekündigt, dass es sich in Zukunft verstärkt auf Decentralized Finance fokussieren will. Diese Entwicklungen bei AVAX haben dazu geführt, dass die Kryptowährung diese Woche zu den Top-Performern auf CoinGecko zählt. Zu Redaktionsschluss konnte der Kurs von AVAX auf Wochenbasis um 236,1 Prozent steigen.

Ethereum-Konkurrenten profitieren vom DeFi-Hype

Doch nicht nur AVAX konnte von der Überlastung des Ethereum-Netzwerks profitieren. Auch Polkadot, Cardano und IOTA, scheinen in dieser Woche unter anderem davon zu profitieren, dass sich Anleger nach Alternativen zum überlasteten Ethereum-Netzwerk umsehen.

Doch während diese Ethereum-Konkurrenten noch kaum DeFi-Anwendungen besitzen, die eine hohe Nutzeranzahl und Handelsvolumen vorweisen können, konnte diese Woche vor allem das Wachstum einer weiteren Plattform überzeugen.

DeFi auf der Binance Smart Chain (BSC) wächst extrem

Die Binance Smart Chain ist ein Blockchain-Protokoll von Binance (BNB), das parallel zu Binance Chain läuft. Die BSC bietet Smart-Contract-Funktionalität und ist mit der Ethereum Virtual Machine (EVM) kompatibel. Dadruch ist sie extrem attraktiv für DeFi-Anwendungen, die nicht auf Ethereum skalieren können und nach Alternativen suchen.

Zwar können Transaktionen kostengünstig und schnell durchgeführt werden, dafür ist die BSC jedoch deutlich zentralisierter Ethereum. Nichtsdestotrotz ist der DeFi-Sektor auf der Binance Smart Chain der zweitgrößte des gesamten Krypto-Space.

DeFi Binance Smart Chain
Quelle: https://www.defistation.io/

Innerhalb der letzten 30 Tage stieg das von BSC-DeFi-Protokollen verwaltete Kapital von unter 0,5 Milliarden US-Dollar auf zu Redaktionsschluss 4,53 Milliarden US-Dollar an. Darüber hinaus befinden sich bereits zwei Projekte der BSC in den Top 100 auf CoinGecko: Die dezentrale Börse PancakeSwap (CAKE) und das DeFi-Projekt Alpha Finance (ALPHA).

BSC DeFi CoinGecko
Quelle: https://www.coingecko.com/de/categories/binance-smart-chain

Insgesamt gibt es, laut defiastation.io, bereits 25 DeFi-Anwendungen, die die Binance Smart Chain nutzen.

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY