Chinesische Mining-Firma Bitmain kommt ins Silicon Valley

Quelle: Modern Business Architecture. Silicon Valley, Redwood City, California, United States via Shutterstock

Chinesische Mining-Firma Bitmain kommt ins Silicon Valley

Bitmain, der chinesische Hersteller von Mining-Hardware, treibt seine internationale Expansion weiter voran. Zusätzlich zum geplanten Börsengang hat man nun auch ein neues Zuhause in Übersee gefunden. Künftig agiert der Marktführer von einem Büro im Silicon Valley aus.

Das Silicon Valley wird um ein innovatives Krypto-Unternehmen reicher. Wie das Silicon Valley Business Journal berichtet, bezieht Bitmain ein Büro in Downtown San Jose. Auf rund 20.000 Quadratfuß (ca. 1.858 Quadratmeter) schaltet und waltet der Mining-Gigant von nun an im globalen FinTech-Hub.

Neuer Geldfluss durch Pre-IPO

Im vergangenen Monat berichteten wir vom Plan Bitmains, noch in diesem Jahr an die Börse zu gehen. Der Wandel zur Aktiengesellschaft soll die Geschäftspraktiken transparenter gestalten und dem Unternehmen so mehr Seriosität verleihen. Der Gesamtwert des Unternehmens wird aktuell auf rund zwölf Milliarden US-Dollar geschätzt. Damit wäre es das wertvollste Krypto-Unternehmen weltweit.

Ein Grund für die hohe Einordnung Bitmains ist im erfolgreichen Pre-IPO begründet, der im letzten Monat über die Bühne gegangen ist. Die Beteiligungsgesellschaft Sequoia Capital China hatte satte 400 Millionen US-Dollar in Bitmain investiert. Sequoia Capital war neben IDG Capital eine der ursprünglichen Risikokapitalgesellschaften, die Bitmain zu Beginn finanziert hatten.

Bitmain: Nach wie vor Platzhirsch beim Mining

Die Ausbreitung nach USA könnte die Marktmacht von Bitmain weiter festigen. Das Unternehmen ist nicht nur – steigenden Mining-Preisen zum Trotz – höchst erfolgreich im Absatz von Minern, sondern betreibt zudem mit Antpool und BTC.com zwei mächtige Mining-Pools. Über Antpool sind sie also unter anderem einer der Block-Producer des neuen EOS-Ökosystems.

Die internationale Expansion Bitmains zeigt auch, dass man sich trotz der monopolistischen Stellung des Antminer S9 nicht auf dem Erreichten ausruht. Dazu besteht auch kein Anlass, wächst im Nachbarland Japan mit dem GMO B2 eine schlagkräftige Konkurrenz heran. Bis GMO den großen Konkurrenten jedoch auf allen seinen Geschäftsfeldern herausfordern kann, muss noch einiges geschehen – neben Ostasien ist nun auch Nordamerika einer der Schauplätze des Mining-Geschäfts.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Howdy no more: Bitmain schließt Mining Farm in Texas
Howdy no more: Bitmain schließt Mining Farm in Texas
Mining

Bitmain stellt den Betrieb seiner Mining Farm im texanischen Rockdale ein.

Monero (XMR): 4,2 Prozent der Moneroj stammen aus illegalem Mining
Monero (XMR): 4,2 Prozent der Moneroj stammen aus illegalem Mining
Krypto

Monero gilt bereits seit längerem als Lieblings-Coin der Malware Miner.

Ethereum: Neuer ProgPoW-Algorithmus ist ASIC-resistent
Ethereum: Neuer ProgPoW-Algorithmus ist ASIC-resistent
Ethereum

Constantinople hin, Casper her – auf der Ethereum-Blockchain läuft die Konsensfindung bis auf weiteres über das Proof-of-Work-Verfahren.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Sponsored

    Liebe Coin-Szene, liebe BTC-ECHO-Leser, liebe Miner und Krypto-Enthusiasten, zunächst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Andreas Neumann-Dudek und ich leite seit dem 20.11.2006 die Neon Apotheke in Düsseldorf Lierenfeld.

    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Blockchain

    Im Ökosystem von Ethereum lässt sich momentan eine Art Mini-Chain-Split beobachten.

    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Insights

    Auch wenn längst nicht jeder Science-Fiction-Filme schaut, begegnen uns Roboter immer häufiger im Alltag.

    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    Altcoins

    Das IOTA-Entwicklerteam setzt bösartigen Nodes ein Reputationssystem entgegen. Damit soll es möglich werden, gewisse Nodes zu bewerten und damit als „vertrauenswürdig“ einzustufen.

    Angesagt

    Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
    Ethereum

    Um den Bitcoin-Nachfolger Ethereum ist es momentan nicht bestens bestellt.

    Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
    Invest

    Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

    OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
    Blockchain

    In Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group lanciert WWF-Australia eine Blockchain-Implementierung für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche.

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.