Chinesische Mining-Firma Bitmain kommt ins Silicon Valley

Tobias Schmidt

von Tobias Schmidt

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Tobias Schmidt

Tobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Teilen

Quelle: Modern Business Architecture. Silicon Valley, Redwood City, California, United States via Shutterstock

BTC10,808.20 $ 0.51%

Bitmain, der chinesische Hersteller von Mining-Hardware, treibt seine internationale Expansion weiter voran. Zusätzlich zum geplanten Börsengang hat man nun auch ein neues Zuhause in Übersee gefunden. Künftig agiert der Marktführer von einem Büro im Silicon Valley aus.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Tanja Giese

Das Silicon Valley wird um ein innovatives Krypto-Unternehmen reicher. Wie das Silicon Valley Business Journal berichtet, bezieht Bitmain ein Büro in Downtown San Jose. Auf rund 20.000 Quadratfuß (ca. 1.858 Quadratmeter) schaltet und waltet der Mining-Gigant von nun an im globalen FinTech-Hub.

Neuer Geldfluss durch Pre-IPO

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Im vergangenen Monat berichteten wir vom Plan Bitmains, noch in diesem Jahr an die Börse zu gehen. Der Wandel zur Aktiengesellschaft soll die Geschäftspraktiken transparenter gestalten und dem Unternehmen so mehr Seriosität verleihen. Der Gesamtwert des Unternehmens wird aktuell auf rund zwölf Milliarden US-Dollar geschätzt. Damit wäre es das wertvollste Krypto-Unternehmen weltweit.

Ein Grund für die hohe Einordnung Bitmains ist im erfolgreichen Pre-IPO begründet, der im letzten Monat über die Bühne gegangen ist. Die Beteiligungsgesellschaft Sequoia Capital China hatte satte 400 Millionen US-Dollar in Bitmain investiert. Sequoia Capital war neben IDG Capital eine der ursprünglichen Risikokapitalgesellschaften, die Bitmain zu Beginn finanziert hatten.

Bitmain: Nach wie vor Platzhirsch beim Mining

Die Ausbreitung nach USA könnte die Marktmacht von Bitmain weiter festigen. Das Unternehmen ist nicht nur – steigenden Mining-Preisen zum Trotz – höchst erfolgreich im Absatz von Minern, sondern betreibt zudem mit Antpool und BTC.com zwei mächtige Mining-Pools. Über Antpool sind sie also unter anderem einer der Block-Producer des neuen EOS-Ökosystems.

Die internationale Expansion Bitmains zeigt auch, dass man sich trotz der monopolistischen Stellung des Antminer S9 nicht auf dem Erreichten ausruht. Dazu besteht auch kein Anlass, wächst im Nachbarland Japan mit dem GMO B2 eine schlagkräftige Konkurrenz heran. Bis GMO den großen Konkurrenten jedoch auf allen seinen Geschäftsfeldern herausfordern kann, muss noch einiges geschehen – neben Ostasien ist nun auch Nordamerika einer der Schauplätze des Mining-Geschäfts.

BTC-ECHO

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter