Zum Inhalt springen

Hash Wars  Riot Blockchain kauft Bitcoin Mining Hardware für 35 Millionen US-Dollar

Riot Blockchain und Konkurrent Marathon liefern sich ein Rennen um die Vorherrschaft am nordamerikanischen Bitcoin-Mining-Markt. Riot geht mit einem weihnachtlichen Großeinkauf von Mining-Geräten in die Offensive.

Anton Livshits
 | 
Teilen
Mining-Geräte

Beitragsbild: Shutterstock

Riot Blockchain setzt ungebrochen auf den Ausbau seiner Bitcoin Hash Rate. Das Mining-Unternehmen aus Colorado gab deshalb am 21. Dezember eine Bestellung von weiteren 15.000 Antminern bei Hersteller Bitmain bekannt. Riot erhofft sich für das Jahr 2021 eine Steigerung der Hash Rate auf 3,8 Exahash pro Sekunde(EH/s).

Die neuerliche Investition kostete Riot 35 Millionen US-Dollar. Die Auslieferung und Installation der 3.000 S19 Pro Antminer und der 12.000 S19j Pro Antminer ist vom Mai bis zum Oktober 2021 geplant. Der Einkauf ist der jüngste aus einer Reihe vergleichbarer Anschaffungen. Denn über den Sommer orderte Riot bereits 16.000 der Geräte zum Schürfen von Bitcoin. Im Oktober kamen nochmals 2.500 dazu. Das Unternehmen gab damals an, 2021 auf eine Hash Rate von 2,3 EH/s kommen zu wollen. Die nun prognostizierten 3,8 EH/s markieren demgegenüber einen Anstieg von etwa 65 Prozent. Mehr als 37.000 Mining-Geräte sollen dafür im Einsatz sein.

Aufgestellt sind die Antminer in einem Rechenzentrum im US-Bundesstaat New York. Zuständig für die Betreuung der Anlage ist das Unternehmen Coinmint. Ab dem ersten Quartal 2021 plant Riot laut Medienberichten zudem Experimente mit Flüssigkühlungssystemen für Mining Gear. Ein solches Kühlverfahren verspricht insbesondere in heißen und trockenen Klimazonen spürbare Effizienzgewinne. Die Tests finden in Texas statt.

Riots Investoren können sich freuen

Jeff McGongeal, CEO von Riot, bekannte sich in einem Statement zur Wachstumsstrategie seines Unternehmens:

Es ist sehr wichtig, die Bitcoin Mining Hash Rate des Unternehmens zu erhöhen und kostengünstig zu arbeiten, insbesondere in Zeiten, in denen der Bitcoin-Spotpreis spürbar gestiegen ist. Wir freuen uns, diesen letzten Kauf gesichert zu haben, insbesondere angesichts der Tatsache, dass das verfügbare Angebot an Mining-Hardware immer knapper wird.

Zumindest für die Anleger scheint die Strategie des Nasdaq-gelisteten Unternehmens aufzugehen. Befeuert durch die Höhenfahrt des Bitcoin-Kurs konnten Riot-Aktien im Jahr 2020 um 665 Prozent zulegen. Die Mining-Firma zählt außerdem zu den größten geschäftlichen BitcoinHodlern. Sie hält über 1.000 BTC.

Andere Bitcoin Miner schlafen nicht

Der Nordamerikanische Mining-Markt bleibt unterdessen ein umkämpftes Pflaster. Schließlich hatten die Bitcoin-Schürfer von Marathon erst vor einer Woche ebenfalls 10.000 S19j Pro Antminer bei Bitmain bestellt. Das Unternehmen zielt damit auf eine Rechenleistung von 3,56 EH/s. Im Nordosten der USA plant es den Aufbau eines weiteren Rechenzentrums. Die Kooperation mit einem Energieanbieter verspricht dabei einen Betrieb mit Ökostrom.

Du möchtest Tron (TRX) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.