Zum Inhalt springen

Nach Chinas Mining-Bann Bitmain suspendiert den Verkauf von Mining-Geräten

Während die Preise am Markt für Mining-Hardware einbrechen, schaltet Hersteller Bitmain auf Schadensbegrenzung.

Anton Livshits
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Bitmain Mining-Geräte

Beitragsbild: Shutterstock

Der führende Mining-Hardware-Produzent Bitmain hat am 23. Juni den Verkauf seiner Geräte ausgesetzt. Das chinesische Unternehmen reagiert damit auf das Bitcoin-Mining-Verbot der Regierung in Peking.

Nach Angaben von Bloomberg beschloss Bitmain den Verkaufsstopp, nachdem die Preise für Mining-Ausrüstung seit April um etwa 75 Prozent gefallen waren. Während Bitmain und Konkurrent Whatsminer damals umgerechnet 93 US-Dollar für einen Terahash pro Sekunde an Rechenleistung verlangen konnten, fiel dieser Preis nun auf 23 US-Dollar. Der Preis für High-End Grafikkarten, die Mining-tauglich sind, brach in China ebenfalls ein.

Bitmain unterstützt Kunden

Der massive Preisverfall hängt eng mit den großen Abverkäufen von Mining-Geräten auf dem Sekundärmarkt zusammen. Jener geht auf die chinesischen Unternehmen zurück, die das Mining-Geschäft verlassen und folglich ihre Hardware loswerden müssen.

Das chinesische News-Medium Sina Finance berichtete deshalb, dass Bitmain seinen einstigen Kunden mit dem Verkaufsstopp helfen will, bessere Preise zu erzielen. Das Unternehmen spekuliert zudem wohl mittelfristig darauf, dass sich die Hardware-Preise nach dem Abverkauf wieder erholen.

Das Vorbestellen von Ausrüstung für das “Schürfen” von kleineren Altcoins ist von Bitmains Verkaufsstopp ausgenommen.

Chinas Mining-Branche auf dem Rückzug

Nachdem China dem BTC-Abbau in den einstigen Mining-Hotspots einen Riegel vorschob, erwägen viele Unternehmen eine Verlagerung ins Ausland. Besonderes beliebte Ziele sind die USA und Kasachstan. Dort ist Strom billig. Der chinesische Journalist Colin Wu vermeldete auf Twitter, dass Bitmain selbst einen vollen “Wechsel nach Übersee” anstrebt.

Bloomberg berichtete ferner, dass Bitmain seine chinesischen Kunden vergangene Woche zu einer geschlossenen Tagung lud. Der Mining-Hersteller sicherte den Klienten demnach seine Unterstützung beim Umzug ins Ausland zu.

BTC-ECHO Magazin (Print & Digital) ab 4,99 EUR
Das BTC-ECHO Magazin ist das führende deutschsprachige Magazin seit 2014 zu den Themen Bitcoin, Blockchain, NFTs & Kryptowährungen.
Zum Magazin
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.