Zum Inhalt springen

150.000 Bitcoin Miner Bitmain und Merkle gehen Öko-Partnerschaft ein

In den USA tun sich zwei Schwergewichte der Mining-Szene zusammen. Bitmain und Merkle Standard beabsichtigen gemeinsam ein nachhaltiges Datenzentrum aufzubauen, das bei Fertigstellung Platz für bis zu 150.000 Bitcoin-Mining-Geräte bieten soll.

Daniel Hoppmann
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bitcoin Mining-Geräte

Quelle: Shutterstock

  • Der ASIC-Hersteller Bitmain und das Mining-Unternehmen Merkle Standard tun sich zusammen. Gemeinsam möchte man ein nachhaltiges Datenzentrum errichten. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die BTC-ECHO vorliegt.
  • Die Einrichtung soll mit bis zu 500 Megawatt (MW) aus sauberen Energiequellen betrieben werden und Platz für 150.000 Bitcoin-Mining-Geräte von Bitmain bieten.
  • Am Hauptstandort von Merkle im Westen des US-Bundesstaates Washington befindet man sich derzeit in der ersten Phase der strategischen Partnerschaft mit einer Leistung von 225 MW. Ab dem zweiten Quartal 2022 soll die Bitcoin-Mining-Anlage dann ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten.
  • Darüber hinaus arbeitet man auch an einer Ausweitung auf andere lukrative Standorte innerhalb der USA.
  • Ob sich Bitcoin Mining unter den aktuellen Marktbedingungen überhaupt lohnt, erfahrt ihr hier.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.