BTC-ECHO-Studie: Die deutschen Blockchain-Branchen

Quelle: Shutterstock

BTC-ECHO-Studie: Die deutschen Blockchain-Branchen

Jobs in Blockchain-Start-ups werden mit jedem Tag beliebter. Denn jenseits der Möglichkeit, einfach nur Bitcoin zu hodln, kann man mit der Blockchain-Technologie noch jede Menge anstellen. Darum befragten wir in Kooperation mit BlockState die deutschen Blockchain-Start-ups: Wo sitzt ihr? Wie finanziert ihr euch? Wo geht die Reise hin? Die Antworten gibt unsere BTC-ECHO-Studie zur deutschen Blockchain-Landschaft. Heute: die deutschen Blockchain-Branchen.

Wenn es um die rechtliche Lage geht, stehen Bitcoin-Trader und -Enthusiasten nach wie vor auf unsicheren Beinen. Ist Bitcoin nun legal oder nicht? Wie war das nochmal mit den Bitcoin-Automaten und den Kryptowährungsbankkarten? Wie auch immer man diese Fragen beantworten kann und soll: Die deutsche Blockchain-Start-up-Kultur ist nicht zu bremsen.

Das wollten wir uns in unserer BTC-ECHO-Studie genauer ansehen. Darum nahmen wir insgesamt 180 Krypto-Start-ups aus der deutschen Szene unter die Lupe. Wir befragten sie auf Herz und Nieren: Wie finanziert ihr euch? Wo habt ihr euren Hauptsitz? Und wie wollt ihr die Blockchain integrieren?

Übersicht über die Blockchain-Branchen

Die deutschen Blockchain-Branchen

Welche Branche dabei auf dem ersten Platz gelandet ist, mag wenig überraschen. So bewegen sich ganze 39 deutsche Blockchain-Start-ups im Bereich Krypto und Finanzen. Weit abgeschlagen auf Platz zwei mit der Zahl 13 liegen Blockchain-Start-ups aus der Unterhaltungsindustrie, auch hier ist die Technologie, die durch Bitcoin bekannt wurde, stark im Kommen. Auch das Thema Identität ist im Interesse deutscher Blockchain-Start-ups.

Hier sind es vor allem die Vorteile der Technologie in Bezug auf Datensicherheit, Transparenz und Fälschungssicherheit, die die Blockchain so interessant machen. Identitätsdaten auf der Blockchain zu speichern, würde letztlich nicht nur Zeit sparen. Neben der erhöhten Sicherheit und Privatsphäre sind es hier sicherlich auch enorme Einsparungspotentiale in der Verwaltung, die die Technologie bietet.


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf eToro handeln.Warum eToro? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies); Social Trading mit großer internationaler Community.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Auf Platz vier und fünf mit jeweils zehn Unternehmen liegen die Bereiche Infrastruktur und IOT. Letzteres dürfte im Krypto-Universum wohl vor allem durch die Kryptowährung IOTA bekannt geworden sein.

Weitere Erkenntnisse wie Finanzierung und bundesweite Verteilung der deutschen Krypto-Start-ups könnt ihr hier nachlesen.

Wer gerne auch im Blockchain-Bereich arbeiten möchte: Hier geht es zu unserer Jobbörse.

Viel Spaß beim Stöbern!

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin QR-Codes: 4 von 5 sind gefälscht
Bitcoin QR-Codes: 4 von 5 sind gefälscht
Insights

Die Kryptowährungs-Wallet ZenGo hat herausgefunden, dass vier von fünf Bitcoin QR-Codes bei Google zu betrügerischen Seiten führen. Über die falschen Links gelangen die Krypto-Einzahlungen der Nutzer nicht zum gewünschten Ziel. Vielmehr greifen die Betrüger die virtuellen Coins durch eine Umleitung an eine alternative Adresse ab.

Bitcoin spricht eine neue Sprache – Was es mit Miniscript auf sich hat
Bitcoin spricht eine neue Sprache – Was es mit Miniscript auf sich hat
Wissen

Entwickler aus dem Hause Blockstream schlugen jüngst eine Erweiterung von Bitcoins Skriptsprache namens Miniscript vor. Diese soll die Implementierung neuer Features in Bitcoin Wallets erleichtern. Bitcoin User und vor allem Wallet-Anbieter sind eingeladen, diese Sprache genauer zu analysieren und die Möglichkeiten derselben zu erkunden.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Die Ruhe vor dem Sturm
Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Die Ruhe vor dem Sturm
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs steht nicht nur am Ende eines Triangle Pattern, sondern an einem Scheideweg. Positiv für den Bitcoin-Kurs ist zweifellos das Wachstum von SegWit-Transaktionen. Wie sich das Libra-Verbot in Deutschland auf den Krypto-Markt auswirkt, bleibt jedoch spannend.

Gefahr für Linux-Rechner: Cryptojacking mit Skidmap auf dem Vormarsch
Gefahr für Linux-Rechner: Cryptojacking mit Skidmap auf dem Vormarsch
Sicherheit

Risikoanalysten einer IT-Sicherheitsfirma haben eine Cryptojacking Malware namens Skidmap entlarvt. In ihrem Bericht erklären sie die ausgefeilten Mechanismen, mit denen sich die Angreifer Zugriff auf Linux-basierte Geräte verschaffen. Die Distributionen Debian und Red Hat seien betroffen.

ETO-Investment ab 10 Euro: Neufund erhält grünes Licht für Equity Token Offering
ETO-Investment ab 10 Euro: Neufund erhält grünes Licht für Equity Token Offering
Funding

Neufund hat den Start des Equity Token Offerings (ETO) für das E-Mobility Start-up Greyp bekannt gegeben. Bei dem ETO können auch Kleinanleger mitmachen – und sich in die Riege der Greyp-Investoren einreihen, zu denen auch der Autobauer Porsche zählt.

Studie: 72 Prozent der Deutschen schließen Bitcoin-Zahlungen aus
Studie: 72 Prozent der Deutschen schließen Bitcoin-Zahlungen aus
Bitcoin

Laut einer Studie schließt ein Großteil der Deutschen Zahlungen mit Bitcoin, der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, aus. Die Herausgeber der Studie vermuten als Grund technischen Hürden.

Angesagt

Libra-Treffen in der Schweiz: Ein langer Weg für den Facebook Coin
Altcoins

In Basel trafen sich am 16. September Vertreter von Facebooks geplanter Kryptowährung Libra mit insgesamt 26 Zentralbanken-Vertretern. Dabei wurde die Zukunft des Bitcoin-Abkömmlings aus dem Hause Zuckerberg diskutiert.

Wohin mit all dem Müll? KleanLoop als digitaler Wertstoffhof
Tech

Ein kanadisches Unternehmen hat eine dezentralisierte Anwendung (dApp) entwickelt, die das Konzept des „Waste Mining“ populär machen soll. Mit KleanLoop soll zunächst das Problem alter Autoreifen angegangen werden. Doch die Visionen von Klean Industries Inc. gehen noch weit darüber hinaus.

OKEx verbannt Privacy Coins
Märkte

FATF sei Dank: Die südkoreanische Bitcoin-Börse OKEx verbannt diverse anonyme Kryptowährungen sowie „Super Bitcoin“ von ihrer Plattform. Insgesamt sind vier sogenannte „Privacy Coins“ betroffen – darunter auch Monero (XMR), der Privacy Coin mit der höchsten Marktkapitalisierung.

Altcoin-Marktanalyse – Geringe Handelsspanne bei Bitcoin und Ethereum mit möglicher Bodenbildung
Kursanalyse

Die Gesamtmarktkapitalisierung des Krypto-Marktes schaffte es diese Woche weder ein neues Wochenhoch noch ein neues Wochentief auszubilden. Der Widerstand bei 268 Milliarden US-Dollar wie auch die Unterstützung im Bereich von 240 Milliarden US-Dollar haben weiterhin Bestand. Die Kapitalisierung konnte sich nicht entscheidend absetzen und liegt mit aktuell 258 Milliarden US-Dollar ebenfalls auf Vorwochenschluss.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: