Bitmain: Konkurrenz aus den eigenen Reihen

Er war einst mitverantwortlich für den Aufstieg des Bitcoin-Mining-Riesen Bitmain. Doch als die CEOs ihrem Chip-Designer Yang Zuo Xing 2016 eigene Anteile am Unternehmen verwehrten, verließ er die Firma in Richtung Selbstständigkeit. Zwei Jahre später sieht er sein Start-up MicroBT auf einem ähnlich guten Weg wie seinen ehemaligen Arbeitgeber. Bitmains Technik sei stark, doch seine eigene sei mindestens ebenbürtig. Er stellt sich dabei dem Kampf David gegen Goliath.

rong>Er stellt sich dabei dem Kampf David gegen Goliath.

Die Unterschiede könnten größer kaum sein: Bitmain ist der weltweit größte Mining-Chip-Hersteller für Bitcoin und andere Kryptowährungen, der Wert des Unternehmens wird auf etwa 14 Milliarden US-Dollar geschätzt. Der Nettogewinn von Bitmain belief sich im Jahr 2017 auf etwa 2,5 Milliarden Euro und alleine im ersten Quartal 2018 habe der Marktführer in Sachen Mining-Technologie laut einer geleakten E-Mail 1,1 Milliarden US-Dollar eingenommen.

Zum Vergleich: MicroBT hingegen hat im Jahr 2017 nur 186 Millionen US-Dollar eingenommen. Doch auch wenn Bitmain finanziell in einer anderen Liga spielt, so scheint dies technisch nicht der Fall zu sein:

„Wir können technisch in jedem Bereich mithalten. Ihre Technologie ist zwar großartig, doch unsere ist es auch“,

sagte Yang Zuo Xing.

Bitmain dominiert zusätzlich mit Bitcoin Cash


Bitmain, Bitmain: Konkurrenz aus den eigenen Reihen
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Selbst wenn der Kampf gegen den Branchen-Primus bei reiner Betrachtung der Umsätze aussichtslos erscheinen mag, so kann sich das mit der richtigen Finanzspritze schnell ändern. Derzeit kämpft MicroBT, ebenso wie Bitmain, um künftige Investoren. Es gelang dem Bitmain-Herausforderer dieses Jahr bereits, Gelder in Höhe von 22 Millionen US-Dollar einzusammeln. Gespräche mit weiteren institutionellen Bitcoin-Investoren seien noch im Gange. Ähnlich wie der Branchenriese einen Börsengang plant, möchte das kleinere Start-up einen IPO starten. Zudem hält MicroBT keine Bitcoin Cash – anders als Bitmain, das Schätzungen zufolge über eine Millionen Bitcoin Cash hält. Für Investoren, die nicht von der Digitalwährung überzeugt sind, stellt MicroBT also eine interessante Alternative dar.

Erfolg bringt Konkurrenz mit sich: Gegenwind gegen Bitmain wächst

Wie jedes erfolgreiche Unternehmen muss sich auch Bitmain gegen die aufstrebende Konkurrenz behaupten, um den Erfolg zu bestätigen. Die Firma scheint den ehemaligen Mitarbeiter dabei durchaus ernst zu nehmen: Bereits in der Vergangenheit hatte der Mining-Riese ihn wegen einer Verletzung des Patentrechts verklagt – ohne Erfolg. Yang Zuo Xing selbst sieht sich zumindest in einer guten Position, Bitmain herauszufordern – als studierter Mechatroniker habe er für viele große Unternehmen gearbeitet und bereits seit 2014 Erfahrung darin, Mining-Chips herzustellen.

Die starke Position von Bitmain im Mining-Markt ist derzeit jedoch unbestritten. Bitmain steht jedoch nach wie vor in der Kritik. So zentralisiert der Marktführer das Bitcoin-Mining zunehmend, was Konkurrenz wünschenswert werden lässt.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitmain, Bitmain: Konkurrenz aus den eigenen Reihen
McDonalds, Nestlé und Co. testen Blockchain für Werbung
Blockchain

Die Blockchain Technologie hat schon in vielen Lebensbereichen für mehr Transparenz und Effizienz gesorgt. Kein Wunder also, dass die Technologie auch im Sektor der digitalen Werbung mit Mehrwert Verwendung findet. Die in Großbritannien ansässige, branchenübergreifende Organisation JICWEBS hat nun neue Teilnehmer an ihrem Blockchain-Pilotprojekt für digitale Werbung bekannt gegeben. Zu den großen Teilnehmern gehören beispielsweise Nestlé, O2 und McDonalds.

Bitmain, Bitmain: Konkurrenz aus den eigenen Reihen
Nach Libra: Facebook führt Zahlungssystem Facebook Pay ein
Unternehmen

Facebook führt ein eigenes Zahlungssystem ein. Mit Facebook Pay können Nutzer zukünftig Transaktionen über den Messenger-Dienst und über die eigene Social-Media-Plattform tätigen. Das Zahlungssystem wird zunächst in den USA eingeführt und soll bald auf weitere Länder und Plattformen wie Instagram & Co. übertragen werden.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitmain, Bitmain: Konkurrenz aus den eigenen Reihen
McDonalds, Nestlé und Co. testen Blockchain für Werbung
Blockchain

Die Blockchain Technologie hat schon in vielen Lebensbereichen für mehr Transparenz und Effizienz gesorgt. Kein Wunder also, dass die Technologie auch im Sektor der digitalen Werbung mit Mehrwert Verwendung findet. Die in Großbritannien ansässige, branchenübergreifende Organisation JICWEBS hat nun neue Teilnehmer an ihrem Blockchain-Pilotprojekt für digitale Werbung bekannt gegeben. Zu den großen Teilnehmern gehören beispielsweise Nestlé, O2 und McDonalds.

Bitmain, Bitmain: Konkurrenz aus den eigenen Reihen
Nach Libra: Facebook führt Zahlungssystem Facebook Pay ein
Unternehmen

Facebook führt ein eigenes Zahlungssystem ein. Mit Facebook Pay können Nutzer zukünftig Transaktionen über den Messenger-Dienst und über die eigene Social-Media-Plattform tätigen. Das Zahlungssystem wird zunächst in den USA eingeführt und soll bald auf weitere Länder und Plattformen wie Instagram & Co. übertragen werden.

Bitmain, Bitmain: Konkurrenz aus den eigenen Reihen
Südkorea: 16 Jahre Haft für Bitcoin-Börsenchef von Coinup
Sicherheit

Südkoreanische Behörden versuchen schon länger, die Krypto-Szene im eigenen Land unter Kontrolle zu bekommen. Nun hat ein Gericht mit hohen Haftstrafen gegen Führungskräfte der Bitcoin-Börse Coinup ein warnendes Beispiel gesetzt.

Bitmain, Bitmain: Konkurrenz aus den eigenen Reihen
Anti-Bitcoin: Chinas Blockchain-Pläne im digitalen Wettrüsten
Kommentar

Eine Regionalzeitung in China titelt „Bitcoin – die erste erfolgreiche Anwendung der Blockchain-Technologie“. Was auf den ersten Blick wie ein Aufklärungs-Artikel zur dezentralen Kryptowährung wirkt, entpuppt sich auf den zweiten Blick als Propaganda-Werkzeug für den digitalen Yuan.

Angesagt

Blockchain sei Dank: Vietnam soll Smart City bekommen
Blockchain

Blockchain-Technologie für den Ausbau der smarten Stadt von Morgen zu nutzen, ist keine neue Idee. Ganze vorne mit dabei: Ho-Chi-Minh-Stadt. Dass allerdings ausgerechnet das krypto-skeptische Vietnam zu den Vorreitern in Sachen Blockchain-Anwendungen werden könnte, überrascht. 

Bitcoin-Optionen: Bakkt legt vor, CME zieht nach
Bitcoin

Die Chigagoer Börse CME hatte noch vor Bakkt angekündigt, Optionen auf ihre Bitcoin-Derivate anbieten zu wollen. Mittlerweile wurde CME dabei von dem neuen Player überholt. Nun hat die CME einen konkreten Starttermin für ihr Derivat bekannt gegeben.

Bitcoin-Kurs im Spannungsfeld – Die Lage am Mittwoch
Bitcoin

Der Blick auf den Bitcoin-Kurs und das Blockchain-Ökosystem eröffnet ein Spannungsfeld zwischen langfristiger Innovation und kurzfristiger Spekulation. Wie sind die Aussichten auf lange Sicht?

HTC: Neues Smartphone-Modell unterstützt Binance Chain (BNB)
Unternehmen

HTC gibt eine Sonderversion seines „Krypto-Phones“ Exodus 1 heraus. Der Tech-Riese kündigte an, dass ein EXODUS 1 Smartphone auf dem Markt erscheinen wird, das sich in die hauseigene Blockchain der Bitcoin-Börse Binance integrieren lässt und den dezentralen Handel mit Token unterstützt.