Bitcoin Unlimited Nodes offline durch Bug Exploit

Testbild 1

Fast 70% der Nodes mit Bitcoin Unlimited gingen gestern wegen eines Softwarefehlers offline.

Bitcoin Unlimited ist eine Implementierung des Bitcoin-Protokolls, welches unter anderem eine freie Wahl der Blockgröße zulässt. Das Projekt wuchs aus den ersten großen Debatten um die Skalierung hervor und hat viele Unterstützer, jedoch auch viele Kritiker.

Nachdem diese Variante von Bitcoin des öfteren positiv in der Presse war kam gestern ein harter Schlag: Es wurde erkannt, dass ein Fehler im Code ausreichte, Nodes quasi per Befehl aus dem Netz zu werfen.

Das ist natürlich dramatisch: Nodes sind essentiell für das Netzwerk, ist auf ihnen doch die gesamte aktuelle Blockchain gespeichert.

Das Problem wurde von Peter Tschipper, einem Bitcoin Unlimited Developer auf Github sofort als solches benannt. In den sozialen Netzwerken wurde dieses Problem dann natürlich sowohl von eifernden Fans, als auch von verbitterten Kritikern emotional diskutiert.

Mehr zum Thema:  Warum kanadische Unternehmen Bitcoin Unlimited ablehnen

Wenig überraschend war, dass im Zuge dieser Diskussion der gefundene Fehler gleich ausgenutzt wurde, so dass viele Nodes offline geschickt wurden. Bitcoin Unlimited Entwickler haben jedoch inzwischen ein Patch zur Behebung des Fehlers veröffentlicht.

Während der Attacke ist die Anzahl der Bitcoin Unlimited unterstützenden Nodes auf 250-260 gefallen. Vorher waren ca. 780 Nodes online. Um einen Vergleich zu haben: Das gesamte Bitcoin-Netzwerk besteht aus über 6.000 Nodes. Der Anteil der entsprechenden Nodes ist also von 13% auf 4% gefallen.

BTC-ECHO

Englische Originalversion von Stan Higgins via CoinDesk


Bildquellen

  • Testbild 1: © :-) - Fotolia.com