Bitcoin Reward Halving preist sich ein: Die Lage am Mittwoch

Quelle: Shutterstock

Bitcoin Reward Halving preist sich ein: Die Lage am Mittwoch

Bitcoin über 5.500 US-Dollar. Diejenigen, die der Osterhase nicht mit Eiern versorgt hat, dürfen sich also immerhin über satte Kursgewinne bei Bitcoin & Co. freuen. Denn dieser Tage beschert Bitcoin Anlegern ein ums andere Mal grüne Kerzen. Und so hält mit dem Frühling auch der Krypto-Frühling Einzug.

Wie nachhaltig die jüngsten Kursentwicklungen sind und was im Krypto-Sektor sonst noch los ist.

Halving sorgt für Schwung am Markt

Das Schöne an der Blockchain ist seine Transparenz. Aus den Datenbergen der Bitcoin Blockchain leiten findige Marktanalysten immer komplexere Modelle ab, die zukünftige Kursentwicklungen mehr oder weniger präzise vorhersagen sollen. Auf eines dieser Modelle haben wir am gestrigen Dienstag, dem 23. April, einen Blick geworfen. Die Rede ist vom Stock-to-Flow-Modell.

In kurz: In Erwartung eines Kursanstiegs durch das BTC Coinbase Reward Halving steigen bereits im Vorfeld die Kurse. Dies könnte ein Grund für den zyklischen Verlauf aus Boom-and-Bust-Phasen der Kryptowährung Nr. 1 sein. Das Modell stellt für den Peak des nächsten Zyklus (nach dem Halving im Mai 2020) einen Kurs von 55.000 US-Dollar in Aussicht.

In lang: Hier nachzulesen.

Easter Eggs auf der Bitcoin Blockchain

Und noch einmal die Blockchain. Pünktlich zu Ostern schickten wir unsere Leserinnen und Leser nämlich auf Ostereier-Suche. Schließlich bietet die Bitcoin Blockchain allerlei Möglichkeiten, kleine Nachrichten im Protokoll zu verstecken.

So manches Easter Egg kann fleißige Sucher richtig reich machen. Wer sich also im Nachgang zu Ostern noch auf die Suche begeben möchte, kann hier beginnen.

Die größte Bitcoin-Börse der Welt startete am 23. April eine eigene Blockchain. Die Rede ist natürlich von der Binance Chain. Nach Recherchen von BTC-ECHO lässt der Trading-Start allerdings noch etwas auf sich warten. Dennoch: Binance DEX ist die bisher erste ernstzunehmende dezentrale Bitcoin-Börse überhaupt. Heißt es jetzt Adieu Ethereum, hallo Binance Chain?

Wieso das Ökosystem dezentrale Exchanges benötigt, könnt ihr hier nachlesen.

VW entdeckt die Blockchain

Und dann ist noch ein Klassiker unter den Blockchain Use Cases zu vermelden: VW will gemeinsam mit dem Start-up Minespider die Blockchain ins Supply Chain Management integrieren. Der Automobilhersteller will damit die Nachhaltigkeit seiner Lieferketten garantieren.

Von China-FUD keine Spur – Miner laufen auf Hochtouren

Zu guter Letzt werfen wir noch einen Blick auf die Bitcoin Hash Rate – ein guter Indikator für den Status quo im Bitcoin-Markt. Ein Blick verrät: Innerhalb der letzten zehn Jahre hat sich die Bitcoin Hash Rate verzehnfacht. Bitcoin ist gekommen, um zu bleiben; das Netzwerk ist so sicher wie lange nicht mehr.

BTC Hash Rate im Zweijahreschart. Zahlen in Terahashes pro Sekunde. Daten und Chart von Blockchain.com.

Herzlich willkommen im (Krypto-)Frühling!

JETZT NEU: DER BTC-NAVIGATOR

Das deutschsprachige Blockchain-Ökosystem an einem Platz vereint:

HANDELSPLÄTZEJOBSEVENTSUNTERNEHMENPRODUKTEAKZEPTANZSTELLENWEBSEITEN

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Das Regulierungs-ECHO: SEC erlaubt erstmals STO auf amerikanischem Boden
Das Regulierungs-ECHO: SEC erlaubt erstmals STO auf amerikanischem Boden
Kolumne

Hier ist wie immer alles, was ihr in Sachen Krypto- und Bitcoin-Regulierung in der vergangenen Woche verpasst haben könntet: Facebook steht dem US-Senat hinsichtlich Libra Rede und Antwort, eine deutsche Anti-Geldwäsche-Spezialeinheit wird womöglich mit deutlich invasiveren Kompetenzen ausgestattet und die SEC erlaubt erstmals ein STO auf amerikanischem Boden.

Trump outet sich als Bitcoin-Gegner – und triggert die Szene: Das Meinungs-ECHO
Trump outet sich als Bitcoin-Gegner – und triggert die Szene: Das Meinungs-ECHO
Bitcoin

Trump ist kein Bitcoin-Fan, ganz im Gegensatz zu Matt Odell. Das Meinungs-ECHO mit den interessantesten Meinungen zur Kryptowährung Nummer Eins.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin- und Blockchain-News: Das Wichtigste der Woche
Bitcoin- und Blockchain-News: Das Wichtigste der Woche
Bitcoin

Bitcoin, der Facebook Coin Libra und der US-Senat dominierten ganz klar die vergangene Krypto-News-Woche. Währenddessen ging es jedoch auch bei Binance und in Japan hoch her. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
Blockchain

Dr. Julian Hosp zählt zu den bekanntesten Köpfen in der deutschsprachigen Bitcoin- und Blockchain-Community. Mit seinen zahlreichen Vorträgen, Büchern und YouTube-Beiträgen hat er sich zum Ziel gesetzt, die Menschen „cryptofit“ zu machen. Entsprechend gehört auch er zu der Gruppe der Publisher, ergo Verlage, Medienplattformen oder Blogger, die Inhalte produzieren, um sie der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In diesem Kontext stellt sich die Frage, wie Kryptowährungen und Blockchain-Lösungen das Verlagswesen zukünftig verändern können. Wir haben nach seiner Einschätzung gefragt und über die Chancen von Mikrotransaktionen gesprochen.

Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
Unternehmen

Die Diskussionen um Libra reißen nicht ab. Facebooks geplante Kryptowährung stand diese Woche in beiden Kammern des US-Kongresses auf der Tagesordnung. Auch jenseits der Politik wollen viele das Währungsprojekt stoppen. US-Verbraucherschützer starteten nun einen weiteren Versuch. Ihre Strategie: ein offener Appell an die Mitglieder der Libra Association.

Bitcoin-ATM an jeder Ecke: Zuhause sein in 80 Ländern
Bitcoin-ATM an jeder Ecke: Zuhause sein in 80 Ländern
Bitcoin

Die Mainstream-Adaption von Bitcoin & Co. lässt sich kaum besser beobachten, als an der Verbreitung von Automaten (ATM). Die USA führen die Liste der Nationen an. Das größte Bitcoin-ATM-Netzwerk namens LibertyX hat einen Meilenstein erreicht: 1.000 Automaten, verteilt im ganzen Land. Wie Bitcoin Grenzen überwindet.

Angesagt

Stellar Rewards: Binance verschenkt XLM und unterstützt Staking
Altcoins

Binance will Stellar Lumen (XLM) im Wert von rund 745.000 Euro an seine Community verschenken. Die weltweit führende Krypto-Börse hat – selbst unbemerkt – eine beachtliche Menge an Staking Rewards von Stellar erhalten und will diese nun an Nutzer ausschütten, die den Token halten. Künftig wird Binance außerdem das Staken von XLM anbieten.

Konkurrenz für Tether: Stable Coin von Huobi steht vor dem Launch
Altcoins

Die Krypto-Börse Huobi hat den Launch des eigenen Stable Coins HUSD angekündigt. Das Gemeinschaftsprojekt von Huobi, Stable Universal und der Paxos Trust Company
soll am 22. Juli auf den Markt kommen. Die Partner kündigen den Token als bessere Option für Nutzer von Stable Coins an – und damit als Alternative zu Marktführer Tether.

YCash: ZCash Fork erfolgreich verlaufen
Altcoins

Der Privacy Coin ZCash hat Konkurrenz aus den eigenen Reihen bekommen. Howard Loo, langjähriger ZCash-Supporter fürchtet um die Zukunft des Projekts und hat daher die Fork YCash ins Leben gerufen. Die Fork fand am heutigen Freitag, dem 10. Juli, statt.

Bitcoin & Co.: Warum Dezentralisierung nicht alles ist
Sponsored

Seit Satoshi Nakamoto Bitcoin ins Leben gerufen hat, hat sich ein gewaltiges Ökosystem gebildet. Die Nischenwährung entwickelte sich sehr schnell zum Anlagevehikel und löste eine technologische Umwälzung aus. Dabei stand vor allem ein Schlagwort im Mittelpunkt: Dezentralisierung. So gut diese im Finanzwesen auch sein mag, sollte sie dennoch nicht als Non-Plus-Ultra gelten.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: