ZCash: Kursanstieg nach Listung auf Gemini

ZCash: Kursanstieg nach Listung auf Gemini

Die US-amerikanische Kryptobörse Gemini listet nun auch ZCash, Litecoin und Bitcoin Cash. Die von den Winklevoss betriebene Kryptobörse verlieh damit offenbar vor allem der Kryptowährung ZCash einen Anstoss. 

Und plötzlich steigt die ZCash-Rakete Richtung Mond. Mit einem Kurs von knapp 400 Euro und einem 24-Stunden-Anstieg von derzeit 44 Prozent konnte die Kryptowährung gehörig zulegen. Während der wöchentliche Anstieg bei „nur“ 24,63 Prozent liegt, liegt das monatliche Wachstum bei stolzen 59 Prozent. Das 24-Stunden-Handelsvolumen liegt bei 398 Millionen Euro, die Marktkapitalisierung bei 1,2 Milliarden Euro. Nach Marktkapitalisierung liegt ZCash damit auf Platz 23 im Gesamtranking.

Wie Reuters berichtet, ist Gemini mit der offiziellen Listung von ZCash die erste Kryptobörse, auf dem die Kryptowährung gehandelt werden kann.

ZCash setzt vor allem auf Anonymität. Der größte Unterschied zu Kryptowährungen wie Bitcoin ist die Anwendung sogenannter Zero Knowledge Proofs (ZKP) im ZCash-Protokoll. Der ZKP ist eine relativ neue Errungenschaft in der Kryptographie. In ZCash lässt sich also die Richtigkeit einer Transaktion mathematisch beweisen, ohne deren Inhalt preiszugeben. Die ZKPs ermöglichen damit eine Blackbox in der Blockchain, bei der die Eigentümer und das Eigentum selbst komplett unsichtbar sind.

Listung auf Gemini hatte Signalwirkung

Die Genehmigung, ZCash künftig auf Gemini handeln zu dürfen, hatte offenbar eine Signalwirkung bei vielen zuvor verunsicherten Anlegern. Aufgrund der unklaren regulatorischen Lage, waren viele potentielle Anleger skeptisch, in die Kryptowährung einzusteigen. Cameron Winklevoss erklärte Bloomberg dahingehend:

„Ein Grund, warum Coins wie ZCash eine niedrigere Marktkapitalisierung haben, ist, weil sich die Menschen unsicher sind, ob die Regulatoren mit dieser Art von Technologie warm werden. Der heutige Tag [14. Mai, Listung von ZCash auf Gemini] zeigt, dass sich Regulatoren durch Bildung und Zusammenarbeit […] mit der Privacy-Technologie anfreunden können.“

Die Winklevoss-Brüder hatten im Jahr 2008 eine Einigung von 65 Millionen US-Dollar im Streit über die Grundidee für Facebook erreicht. Seitdem waren sie immer wieder als Krypto-Investoren und Verfechter der Technologie in Erscheinung getreten.

BTC-ECHO

Über Phillip Horch

Phillip HorchPhillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er sammelte während des Studiums mehrjährige Redaktionserfahrung und war danach als freiberuflicher Journalist tätig, bevor er im Januar 2018 begann, als Redakteur bei BTC-ECHO zu arbeiten. Phillip hat einen Master in Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften, für den er an der Uni Konstanz und an der Universidad de Valparaíso studierte.

Ähnliche Artikel

Ethereum-Mining: Die umweltschonende Variante aus Island

Es ist so simpel wie genial: Eine Mathelehrerin aus Island nutzt überschüssige Energie von Farmern zum Ethereum-Mining. Die Isländerin Hannesdóttir kauft den Landwirten ihren überschüssigen Strom ab und betreibt damit Mining-Anlagen, meist sogar in den Räumen der Bauern selbst. Die Mining-Rigs wiederum heizen die Gebäude auf, wodurch die Landwirte Heizkosten sparen. Es ist eine Win-Win-Win-Situation. […]

Tether Limited: Macht sich das Unternehmen aus dem Staub?

Tether Limited, das Unternehmen hinter dem Stable Coin USDT scheint sich langsam aufzulösen – zumindest sprechen dafür einige Bewegungen auf ihrem Konto. Um zu verstehen, was da gerade passiert, muss man zwei Dinge verstehen: das Omni-Protokoll und Arbitrage. Über den (vermeintlichen) Stable Coin Tether wurde in letzter Zeit häufig debattiert. Die aktuellste Vermutung: Das Unternehmen […]

Trade.io: TIO im Wert von 7,8 Millionen US-Dollar aus Cold Storage entwendet

Die Plattform Trade.io registrierte am vergangenen Sonntag, dem 21. Oktober, ungewöhnliche Kontobewegungen auf ihrer Firmen-Wallet. Nach kurzer Zeit ist klar: Die Schweizer Firma ist Opfer eines Hacks geworden. Unbekannte entwendeten dabei 50 Millionen Einheiten des ERC-20-Token TIO. Das entspricht einem Fiatgegenwert von etwa 7,8 Millionen US-Dollar. Krypto-Börsen sind nicht vor Hacks gefeit. Diese Erkenntnis ist […]

Brian Kelly: Bitcoin Bull Run kommt 2019

Bitcoin-Bulle Brian Kelly hält am Bull-Run-Narrativ fest. Trotz 60 Prozent Verlust seit Jahresbeginn sieht der CNBC-Moderator keinen Grund zur Panik. Die institutionellen Neuankömmlinge wie Fidelity Investments in der Krypto-Arena seien „fantastische Nachrichten“ für alle Bitcoin-Anleger. Die Nachricht über den angekündigten Krypto-Trading-Desk von Fidelity lässt auch altbekannte Bitcoin-Freunde wie den „Fast-Money“-Moderator Brian Kelly nicht kalt. Während […]