ZCash: Kursanstieg nach Listung auf Gemini

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Lunar lander - CG render of the original Apollo mission space craft. via shutterstock

BTC10,486.27 $ 0.70%

Die US-amerikanische Kryptobörse Gemini listet nun auch ZCash, Litecoin und Bitcoin Cash. Die von den Winklevoss betriebene Kryptobörse verlieh damit offenbar vor allem der Kryptowährung ZCash einen Anstoss. 

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Tanja Giese

Und plötzlich steigt die ZCash-Rakete Richtung Mond. Mit einem Kurs von knapp 400 Euro und einem 24-Stunden-Anstieg von derzeit 44 Prozent konnte die Kryptowährung gehörig zulegen. Während der wöchentliche Anstieg bei „nur“ 24,63 Prozent liegt, liegt das monatliche Wachstum bei stolzen 59 Prozent. Das 24-Stunden-Handelsvolumen liegt bei 398 Millionen Euro, die Marktkapitalisierung bei 1,2 Milliarden Euro. Nach Marktkapitalisierung liegt ZCash damit auf Platz 23 im Gesamtranking.

Wie Reuters berichtet, ist Gemini mit der offiziellen Listung von ZCash die erste Kryptobörse, auf dem die Kryptowährung gehandelt werden kann.

ZCash setzt vor allem auf Anonymität. Der größte Unterschied zu Kryptowährungen wie Bitcoin ist die Anwendung sogenannter Zero Knowledge Proofs (ZKP) im ZCash-Protokoll. Der ZKP ist eine relativ neue Errungenschaft in der Kryptographie. In ZCash lässt sich also die Richtigkeit einer Transaktion mathematisch beweisen, ohne deren Inhalt preiszugeben. Die ZKPs ermöglichen damit eine Blackbox in der Blockchain, bei der die Eigentümer und das Eigentum selbst komplett unsichtbar sind.

Listung auf Gemini hatte Signalwirkung


Die Genehmigung, ZCash künftig auf Gemini handeln zu dürfen, hatte offenbar eine Signalwirkung bei vielen zuvor verunsicherten Anlegern. Aufgrund der unklaren regulatorischen Lage, waren viele potentielle Anleger skeptisch, in die Kryptowährung einzusteigen. Cameron Winklevoss erklärte Bloomberg dahingehend:

„Ein Grund, warum Coins wie ZCash eine niedrigere Marktkapitalisierung haben, ist, weil sich die Menschen unsicher sind, ob die Regulatoren mit dieser Art von Technologie warm werden. Der heutige Tag [14. Mai, Listung von ZCash auf Gemini] zeigt, dass sich Regulatoren durch Bildung und Zusammenarbeit […] mit der Privacy-Technologie anfreunden können.“

Die Winklevoss-Brüder hatten im Jahr 2008 eine Einigung von 65 Millionen US-Dollar im Streit über die Grundidee für Facebook erreicht. Seitdem waren sie immer wieder als Krypto-Investoren und Verfechter der Technologie in Erscheinung getreten.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany