Monero (XMR) und ZCash (ZEC) Ist das Ende der Privacy Coins gekommen?

Immer mehr Exchanges nehmen Privacy Coins wie Monero (XMR) aus dem Programm. Was bedeutet das für die Zukunft von anonymen Kryptowährungen?

David Scheider
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Monero (XMR) ist ein alter Hase im Kryptospace. Seine Bedeutung ist indes auf einem absteigenden Ast

In diesem Artikel erfährst du:

  • Wieso Binance und Co. Monero (XMR) delisten
  • Ob sich Investments in die Privacy Coins XMR und ZCash (ZEC) lohnen
  • Wieso ihre Anonymität Privacy Coins zum Verhängnis wird

Privacy Coins sind die Verkörperung des anarchistischen Geistes von Kryptowährungen. Denn anders als Bitcoin kann man sie wirklich anonym nutzen. Doch die Kursperformance von Monero (XMR), ZCash und Co. ist verglichen mit den Top-Coins Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) dürftig. Zu allem Überfluss hagelt es Delistings von relevanten Krypto-Exchanges – Haben Privacy Coins noch eine Zukunft?

Monero (XMR): Ein zu privater Privacy Coin

Weiterlesen mit 50 % Rabatt
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Dein Angebot nur für kurze Zeit
  • Anschließend dauerhaft 4,95 € pro Monat statt 9,90 €

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst wissen, wo du am besten Bitcoin und andere Kryptos kaufen kannst?
Mit unserem Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich helfen wir dir, den für dich besten Anbieter zu finden.
Zum Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich