Weder Bärenmarkt noch Rallye: Warum Krypto-Stock-Picking immer attraktiver wird
Stock Picking, Weder Bärenmarkt noch Rallye: Warum Krypto-Stock-Picking immer attraktiver wird

Quelle: Shutterstock

Weder Bärenmarkt noch Rallye: Warum Krypto-Stock-Picking immer attraktiver wird

Die Stimmung am Krypto-Markt ist immer noch getrübt. Oft liest man vom Bärenmarkt, der die Kryptowährungen fest im Griff hat. Insbesondere Investoren, die bislang nur wenige Berührungspunkte mit dem traditionellen Finanzsektor, also z. B. Aktienindizes wie dem DAX, hatten, sind enttäuscht von der Performance von Bitcoin & Co. Warum es sich hierbei um eine verzerrte Wahrnehmung handelt und wieso man mit Stock Picking eine herausragende Performance am Krypto-Markt erzielen kann.

Die Frage, in welcher Marktphase sich Kryptowährungen befinden, hängt vor allem von dem Anlagehorizont ab, den man zu Grunde legt. Vor zwei Jahren lag die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung bei gerade einmal 25 Milliarden US-Dollar. Langfristig betrachtet liegen wir mit aktuell rund 135 Milliarden US-Dollar also deutlich darüber. Auch kurzfristig betrachtet sieht es nicht schlecht aus. Vom Tiefpunkt im Dezember 2018 (100 Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung) zu heute liegen wir über 35 Prozent im Plus. Würde der DAX oder Dow Jones eine solche Performance in wenigen Monaten hinlegen, würde man in jedem Börsenmagazin das Wort Rallye lesen.

Wie wir hieran erkennen, gilt in der öffentlichen Wahrnehmung ein anderes Maß für die Markteinschätzung bei Kryptowährungen als beispielsweise für Aktien. Dies ist auch durchaus nachvollziehbar, ist das Risiko respektive die Volatilität im Krypto-Sektor doch höher als bei den großen Aktien-Indizes. Die Erwartungen an eine Rallye bzw. das, was eine Rallye ausmacht, sind höher gesteckt. Insbesondere dann, wenn das Allzeithoch bei einem Vielfachen des heutigen Kursniveaus liegt und erst knappe anderthalb Jahre zurückliegt.

Top Performance wird kaum wahrgenommen – Ether, Litecoin und Binance zeigen, wie es geht

Dieser zeitlich noch sehr präsente Ankerpunkt führt schnell dazu, dass viele Krypto-Anleger von unrealistischen Kurszuwächsen ausgehen – Stichwort: biased. Die teils herausragende Performance vieler Kryptowährungen im ersten Quartal 2019 wird dabei kaum wahrgenommen.

Pickt man lediglich die Kursentwicklung der drei Top-10-Kryptowährungen Ether, Litecoin und Binance Token heraus, wird klar, wie spitzenmäßig einige Kryptowährungen in den letzten Monaten performt haben. So ist Ether von seinem Tief bei rund 85 US-Dollar Ende letzten Jahres auf wieder über 135 US-Dollar gestiegen (knapp 60 Prozent Plus). Noch besser sieht es bei Litecoin aus, der über 100 Prozent vom Allzeittief Ende letzten Jahres entfernt ist (von 23 US-Dollar auf aktuell 56 US-Dollar). Am allerbesten in den Top 10 hat sich der Binance Coin geschlagen: Vom Tiefpunkt im Dezember letzten Jahres bei rund 4,50 US-Dollar auf gegenwärtig rund 15 US-Dollar – eine Steigerung von über 300 Prozent.

Stock Picking wird immer attraktiver

Das zeigt: Clevere Investoren können aktuell sehr wohl hohe Gewinne im Krypto-Markt einfahren. Entsprechend verwundert es nicht, dass das tägliche Handelsvolumen schon seit mehreren Wochen wieder deutlich steigt. Genau wie im Aktiensektor wird Stock Picking – also das gezielte Auswählen einzelner vielversprechender Titel, anstatt der Fokussierung auf einen ganzen Index – im immer diverser werdenden Krypto-Markt nun auch langsam attraktiv.

Der Krypto-Markt konnte sich in den letzten Monaten deutlich weiterentwickeln, sodass sich immer stärker die Spreu vom Weizen trennt. Bis dato war es oftmals relativ gleich, auf welche Kryptowährung man gesetzt hatte. Bis auf einzelne Ausnahmen stiegen und fielen die Kurse aller Kryptowährungen im Gleichschritt. Genau das ändert sich aber gerade, wie sich an der unterschiedlichen Performance der einzelnen Krypto-Projekte zeigt.

Konvergenz und Annäherung an normale Niveaus: Der Krypto-Markt wird erwachsen

Korrespondierend zum Stock Picking passen sich auch die Erwartungen an. Die Nachhaltigkeit des Wachstums, ist eine andere als zum Hype, bei dem in kürzester Zeit viel heiße Luft ins System strömte. Die Kurszuwächse von heute stehen auf einem deutlich stabileren Fundament. Die gegenwärtigen Krypto-Projekte müssen deutlich mehr unter Beweis stellen, um auch nur annähernd so starke Kurszuwächse zu erfahren wie während der ICO-Blase. Es findet eine gesunde Angleichung an traditionelle Assets und deren Kursperformance statt.

Mehr zum Thema:

Weder Bärenmarkt noch Rallye: Warum Krypto-Stock-Picking immer attraktiver wird

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Stock Picking, Weder Bärenmarkt noch Rallye: Warum Krypto-Stock-Picking immer attraktiver wird
Bitcoin-Cash-Kurs zieht an – Grüne Altcoin-Welle
Märkte

Der Bitcoin-Cash-Kurs (BCH) konnte in den vergangenen 24 Stunden rund 15 Prozent an Stärke gewinnen. Auch Ethereum-Kurs, Bitcoin-SV-Kurs, Dash-Kurs und IOTA-Kurs freuen sich über Gewinne. Zudem ist der Bitcoin-Kurs (BTC) kurzfristig im Plus.

Stock Picking, Weder Bärenmarkt noch Rallye: Warum Krypto-Stock-Picking immer attraktiver wird
Bitcoin-Performance weiterhin über der der klassischen Märkte
Märkte

Die Korrelation Bitoins zu den klassischen Assets ist wie gewohnt minimal. Zwar bewegt sich die Volatilität seit Wochen um drei Prozent, ein leichtes Ansteigen kann man aber erkennen. Die Performance schließlich hat zwar etwas gelitten, liegt aber immer noch deutlich über der der Vergleichsassets.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Stock Picking, Weder Bärenmarkt noch Rallye: Warum Krypto-Stock-Picking immer attraktiver wird
Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Insights

Die Industrie der Digital Assets hat sich in den letzten Jahren zunehmend professionalisiert. Ein Bericht der Blockchain Association zeigt: Der Markt wächst, aber die Länder müssen Regularien schaffen, wollen sie eine Trendwende nicht verpassen.

Stock Picking, Weder Bärenmarkt noch Rallye: Warum Krypto-Stock-Picking immer attraktiver wird
Kommando zurück: Libra verzichtet auf Währungskorb
Regulierung

Insider deuten einen Strategiewechsel bei Libra an: Offenbar gibt es nun konkrete Überlegungen, mehrere Varianten des geplanten Facebook Coins einzuführen. Bislang war der Plan, Libra durch einen Währungskorb zu decken. Nun verfolgen die Urheber einen weniger globalen Ansatz.

Stock Picking, Weder Bärenmarkt noch Rallye: Warum Krypto-Stock-Picking immer attraktiver wird
Mehrheit der Top-100-Altcoins folgt Bitcoin-Korrektur, Ripple-Kurs (XRP) schwächelt
Kursanalyse

Der Altcoin-Markt legt in der vierten Kalenderwoche in diesem Jahr eine temporäre Verschnaufpause ein. Die überwiegende Mehrheit der Altcoins korrigiert in Richtung der Ausbruchsniveaus in 2020.

Stock Picking, Weder Bärenmarkt noch Rallye: Warum Krypto-Stock-Picking immer attraktiver wird
Bitcoin Gold Opfer einer 51-Prozent-Attacke
Sicherheit

Die Bitcoin-Fork Bitcoin Gold wurde Opfer einer 51-Prozent-Attacke. In der damit zusammenhängenden Chain Reorganisation sind 72.000 US-Dollar doppelt transferiert wurden. Ein Beispiel für die Grenzen von ASIC Resistance?

Angesagt

Bitcoin-Cash-Kurs zieht an – Grüne Altcoin-Welle
Märkte

Der Bitcoin-Cash-Kurs (BCH) konnte in den vergangenen 24 Stunden rund 15 Prozent an Stärke gewinnen. Auch Ethereum-Kurs, Bitcoin-SV-Kurs, Dash-Kurs und IOTA-Kurs freuen sich über Gewinne. Zudem ist der Bitcoin-Kurs (BTC) kurzfristig im Plus.

Eine Blockchain für alle: Weltwirtschaftsforum lanciert universelle Plattform für Lieferprozesse
Blockchain

Während einzelne Unternehmen eigene Blockchain-Plattformen zur digitalen Rückverfolgung nutzen, möchte das Weltwirtschaftsforum eine umfassende Version für Produzenten und Kunden aufbauen.

Behörden am Steuer: Mehr Abgaben bei Bitcoin-Geschäften
Regulierung

Washington könnte Bitcoin bald salonfähig machen, während Malaysia Krypto-Börsen die Daumenschrauben anlegt und Südkorea künftig Kryptowährungen wie Lotto besteuert. Ebenso wie Indien zügelt Russland derweil den unkontrollierten Krypto-Markt, wohingegen England das Brennglas auf Krypto-Aktivitäten richtet. Das Regulierungs-ECHO

Elon Musk: Bitcoin & Co. sind „effektiver Bargeldersatz“
Szene

Elon Musk philosophiert über den Sinn und Zweck von Kryptowährungen, Peter Schiff verschlampt seine „geliebten“ Bitcoin und Ripple-Chef Garlinghouse sieht Börsengänge von Krypto-Unternehmen bald an der Tagesordnung. Das Meinungs-ECHO.

Weder Bärenmarkt noch Rallye: Warum Krypto-Stock-Picking immer attraktiver wird