Walmart, Walmart patentiert Lieferdienst mit Blockchain

Quelle: Sankt-Petersburg, Russia, February 9, 2018: Walmart application icon on Apple iPhone X screen close-up. Walmart app icon. Walmart.com is multinational retailing corporation via Shutterstock

Walmart patentiert Lieferdienst mit Blockchain

Der amerikanische Einzelhandelsgigant Walmart will die Blockchain-Technologie nutzen, um ein intelligentes Paketlieferungs-und Verfolgungssystem zu perfektionieren. Es ist nicht das erste Patent des Konzerns, das auf die Blockchain-Technologie abzielt.

Der Markt der Online-Supermärkte boomt nach wie vor. Lebensmittel vom Sofa aus zu bestellen und an die Wohnungstür geliefert bekommen, trifft einfach den Zeitgeist unserer digitalen Gesellschaft. Allerdings birgt dieser Dienst auch Herausforderungen, denen sich Anbieter stellen müssen. Lebensmittel sind verderblich, daher muss die Lieferkette genauestens überwacht werden.

Frische Lebensmittel dank Blockchain-Technologie

Im Sommer letzten Jahres verkündete Walmart, auch einen Online-Lieferdienst starten zu wollen. Zunächst sollten Mitarbeiter des Konzerns Bestellungen auf ihrem Nachhauseweg ausliefern. Nun will Walmart es doch professioneller angehen. Gestern veröffentlichte das US-amerikanische Patent- und Markenamt (USPTO) eine Patentanmeldung von Walmart. Der fast weltweit tätige Einzelhandelskonzern beschreibt darin ein „Smart Package“ (intelligentes Paket), das ein Gerät einschließen soll, das Daten wie Inhalt, Standort und Umweltbedingungen des Pakets über eine Blockchain aufzeichnet. Diese ist innerhalb des Gerätes verschlüsselt und fortlaufend mit Key Addresses entlang der Lieferkette gehasht, einschließlich Hashs der Private Keys des Verkäufers, des Kuriers und des Käufers. Eingereicht wurde das Patent bereits im August 2017. Darin weist das Unternehmen auf die Schwierigkeiten hin, die die Lieferung von Lebensmitteln mit sich bringen:

„Diese Online-Kunden versuchen oft, Artikel zu kaufen, die eine kontrollierte Umgebung erfordern, und streben weiterhin nach größerer Sicherheit in der Versandverpackung, in der die Artikel geliefert werden.”

Diese Herausforderungen soll das Smart Package bewältigen können. Dies soll nämlich auch zusammen mit anderen intelligenten Technologien verwendet werden können, z. B. mit „autonomen Fahrzeugen“ wie Drohnen. Bereits im Mai letzten Jahres hatte Walmart ein System patentieren lassen, das Auslieferungsdrohnen mittels Blockchain verfolgen kann, wir berichteten. Diese patentierten Blockchain-Drohnen werden wir wohl so schnell nicht in Deutschland zu Gesicht bekommen. Der deutsche Markt war für Walmart ein reines Verlustgeschäft, seit 2006 sind alle deutschen Filialen geschlossen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Walmart, Walmart patentiert Lieferdienst mit Blockchain
China: Huawei entwickelt Regierungsblockchain
Blockchain

Der chinesische Technologie-Konzern Huawei entwickelt eine Blockchain für die chinesische Regierung, um den Datenaustausch zwischen politischen Institutionen und öffentlichen Behörden zu optimieren. Statt vieler zentraler Datensilos soll mit der Blockchain ein dezentrales Register eingesetzt werden. Huawei schafft somit eine Infrastruktur, die den politischen Interessen der Parteiführung in die Karten spielt.

Walmart, Walmart patentiert Lieferdienst mit Blockchain
„Brücke des Vertrauens“: VeChain und Partner lancieren Blockchain-Plattform
Blockchain

Blockchainbasierte Plattformen für das Tracking von Produkten schießen jüngst wie Pilze aus dem Boden. Das aktuelle Beispiel: Foodgates. Die Lebensmittelplattform operiert auf der öffentlichen Blockchain von VeChain, zudem möchte sie eine interkontinentale „Brücke des Vertrauens“ zwischen Frankreich und China schlagen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Walmart, Walmart patentiert Lieferdienst mit Blockchain
GateHub kämpft mit gewaltigem Datenleck – 1,4 Millionen Accounts offengelegt
Sicherheit

Der Wallet-Betreiber GateHub muss mit einem gewaltigem Datenleck kämpfen. Im Zuge eines Hacks gelangten zuletzt die Kontoinformationen von insgesamt 1,4 Millionen Nutzern an die Öffentlichkeit. Ein Sicherheitsexperte will nun die Echtheit der Daten überprüft haben.

Walmart, Walmart patentiert Lieferdienst mit Blockchain
Bitcoin ETF: SEC gibt Bitwise-Antrag zweite Chance
Invest

Der Bitwise Bitcoin ETF erhält eine zweite Chance, von der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC durchgewunken zu werden. Was die Behörde zu dem Sinneswandel bewegt hat, ist bislang noch unklar. Die Behörde sammelt nun bis zum 18. Dezember weitere Meinungen zur Causa Bitwise Bitcoin ETF. Mit einer endgültigen Entscheidung ist wohl erst 2020 zu rechnen.

Walmart, Walmart patentiert Lieferdienst mit Blockchain
Bearishes Signal? Bitcoin Miner kapitulieren
Bitcoin

Das Bitcoin Hash Ribbon hat sich gedreht. Dies deutet auf die Kapitulation einer Vielzahl von Minern hin. Doch wie berechtigt ist die Angst vor einem Abrutschen des Kurses?

Walmart, Walmart patentiert Lieferdienst mit Blockchain
China: Huawei entwickelt Regierungsblockchain
Blockchain

Der chinesische Technologie-Konzern Huawei entwickelt eine Blockchain für die chinesische Regierung, um den Datenaustausch zwischen politischen Institutionen und öffentlichen Behörden zu optimieren. Statt vieler zentraler Datensilos soll mit der Blockchain ein dezentrales Register eingesetzt werden. Huawei schafft somit eine Infrastruktur, die den politischen Interessen der Parteiführung in die Karten spielt.

Angesagt

„Brücke des Vertrauens“: VeChain und Partner lancieren Blockchain-Plattform
Blockchain

Blockchainbasierte Plattformen für das Tracking von Produkten schießen jüngst wie Pilze aus dem Boden. Das aktuelle Beispiel: Foodgates. Die Lebensmittelplattform operiert auf der öffentlichen Blockchain von VeChain, zudem möchte sie eine interkontinentale „Brücke des Vertrauens“ zwischen Frankreich und China schlagen.

Malware-Alarm: Schadsoftware auf Monero-Website führt zu Coin-Verlust
Altcoins

Auf getmonero.com kursiert Schadsoftware. Nach Angaben des Monero Core Teams, ist die offizielle Monero (XMR) Wallet mit Malware belegt. Nutzer sollten kürzlich heruntergeladene Monero Wallets nicht arglos in Betrieb nehmen – es droht der Verlust von eingezahlten Coins.

Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Blockchain

Deutsche Börse und Swisscom haben gemeinsam mit der Falcon Private Bank, Vontobel und der Zürcher Kantonalbank Wertpapiergeschäfte mit tokenisierten Aktien auf Blockchain-Basis abgewickelt. Durch diesen Proof of Concept zeigen die Partnerbanken auf, wie eine Wertpapierabwicklung von Aktien kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mittels DLT künftig aussehen könnte.

Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Blockchain

Der deutschen Charter Airline Hahn Air ist nach eigenen Angaben eine Weltpremiere geglückt. In einem Testlauf gelang der Fluggesellschaft die erste mithilfe von Blockchain-Technologie verwaltete Flugreise. Dabei wurden Angebot, Reservierung und Bezahlung der Tickets vollständig mithilfe der Open-Source-Plattform des Schweizer Blockchain-Start-ups Winding Tree abgewickelt.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: