Vietnamesische Zentralbank verbietet Kryptowährungen

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Quelle: Vietnam Lights via Shutterstock

Teilen
BTC19,416.49 $ 1.47%

Die vietnamesische Zentralbank, State Bank of Vietnam, hat bekannt gegeben, dass digitale Währungen verboten werden.

So soll der Gebrauch von Kryptowährungen ab dem 1. Januar 2018 als illegal gelten. Die Zentralbank betont dabei, dass nur die von der Zentralbank selbst herausgegebenen Zahlungsmittel legal bzw. autorisiert sind. Sollte sich dem widersetzt werden,  drohen Geldstrafen von bis zu 150 – 200 Millionen Dong (200 Millionen Dong sind ungefähr 7.500 Euro).


Dennoch sollte das Verbot nicht überbewertet werden. Zwar ist die neue Gesetzgebung zweifelsfrei schlecht für die Bitcoin-Adaption im Land, dennoch wird der Bitcoin selbst kaum darunter leiden. Selbst das Krypto-Verbot in China konnte Bitcoin nicht aufhalten, neue Höchstmarken zu erklimmen. Der Effekt des vietnamesischen Verbots sollte daher verschwindend gering sein.

Genau wie in China ist davon auszugehen, dass die Verbotsmaßnahmen den privaten Handel weiter stärken werden. Schließlich können sich Privatpersonen nach wie vor Kryptowährungen zuschicken. Für Krypto-Unternehmen und -Börsen ist allerdings ab 2018 erst mal Schluss.

Entsprechend bleibt zu hoffen, dass Vietnam nach einiger Zeit Regulierungen erlässt, die Kryptowährungen und vor allem den Börsenhandel wieder zurück in die Legalität holen.

BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter