VAE Zentralbank: Bitcoin wird nicht verboten!

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
UAE flag on a beautiful day

Quelle: © filipefrazao - Fotolia.com

BTC10,858.40 $ 2.13%

Die Zentralbank der Vereinigte Arabischen Emiraten (VAE) hat einige Aussagen über ein mögliches Verbot von digitalen Währungen klargestellt und mitgeteilt, dass Bitcoin nicht verboten wird.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

CoinDesk zufolge veröffentlichte die Zentralbank am 1. Januar ein Rahmenwerk für digitale Währungen. Dieses beinhaltete auch eine Passage aus der hervorging, dass digitale Währungen und alle damit verbundenen Transaktionen verboten werden sollen. Diese Aussage wiederum warf die Frage über die Definition von digitalen Währungen auf.

Einer neuen Stellungnahme zufolge sollen digitale Währungen wie Bitcoin bis auf Weiteres nicht verboten werden.

In einem Statement sagte der Zentralbank-Chef Mubarak Al Mansouri:

„Die Regulierung bezieht sich nicht auf digitale Währungen als Medium für den Austausch oder als Wertaufbewahrungsmittel. In diesem Kontext hat die Regulierung auch keinen Einfluss auf Bitcoin als Kryptowährung oder die den Kryptowährungen zugrunde liegende Blockchain.“


Die Zentralbank betonte jedoch, dass digitale Währungen weiterhin Fragen aufwerfen die es zu beantworten gilt.

“Dieses Fachgebiet wird derzeit von der Zentralbank geprüft und gegebenenfalls werden neue Regelungen erlassen,“ so Al Mansouri.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany