Jack Dorsey, Twitter- & Square-CEO Jack Dorsey: Bitcoin könnte gemeinsame Internetwährung werden

Twitter- & Square-CEO Jack Dorsey: Bitcoin könnte gemeinsame Internetwährung werden

Jack Dorsey, Gründer und Geschäftsführer von Social-Media-Plattform Twitter und Bezahldienstleister Square, will den Bitcoin als globale Internetwährung etablieren. Das Internet brauche zukünftig eine gemeinsame Bezahlmöglichkeit und dies könnte der Bitcoin leisten. Sein Unternehmen Square könnte Bitcoin derweil zu diesem Durchbruch verhelfen, ist sich Dorsey sicher. Diese Haltung bekräftigte Dorsey gestern im Rahmen der Krypto-Konferenz Consensus in New York. In der Vergangenheit präsentierte er sich bereits mehrmals als entschiedener Fürsprecher des Bitcoin.

rong>Sein Unternehmen Square könnte Bitcoin derweil zu diesem Durchbruch verhelfen, ist sich Dorsey sicher. Diese Haltung bekräftigte Dorsey gestern im Rahmen der Krypto-Konferenz Consensus in New York. In der Vergangenheit präsentierte er sich bereits mehrmals als entschiedener Fürsprecher des Bitcoin.

Den Bitcoin massentauglich machen – dieses Ziel hat sich Twitter- und Square-CEO Jack Dorsey auf die Fahne geschrieben. Nachdem er im März bereits prognostiziert hatte, der Bitcoin brauche noch 10 Jahre für den Massendurchbruch, bekräftigte er seine optimistische Haltung gestern als Redner auf der Consensus-Konferenz in New York. So präsentierte er sich abermals als entschiedener Fürsprecher der Leit-Kryptowährung.

„Das Internet verdient eine einheimische Währung. Es wird eine einheimische Währung bekommen. Also lasst uns nicht darauf warten, lasst uns heute daran arbeiten. Ob das der Bitcoin sein wird, weiß ich nicht. Aber ich hoffe es“,

so der Appell des 41-jährigen Internetpioniers. Er sei ein „Riesen-Fan“ des Bitcoin.

 „Diese Technologie ist eine grundlegende Veränderung in unserer Welt und kann viel Positives bringen. Wir müssen daran arbeiten, die Aufsichtsbehörden und die [US-Börsenaufsicht] SEC darüber aufzuklären, warum diese Technologie so wichtig ist“,

so Dorsey. Er ist sich sicher, sein Unternehmen Square könnte genau bei diesem Vorhaben helfen.

„Wir wollen zurück zur ursprünglichen Idee, mit dem Bitcoin seinen Kaffee zu bezahlen. Deshalb arbeiten wir zusammen mit Lightning Labs. Was auch immer gebraucht wird, damit wir dahin kommen, wir werden sichergehen, dass es passiert“,


Jack Dorsey, Twitter- & Square-CEO Jack Dorsey: Bitcoin könnte gemeinsame Internetwährung werden
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

zeigte sich Dorsey enthusiastisch. Derzeit jedoch müsste sich Square jedoch als Mittler zwischen digitalen und Fiatwährungen noch mit weltweit unterschiedlichen Gegebenheiten etwa im Umgang der Banken oder gegenüber Gesetzgebern einstellen.

Dorseys Unternehmen war erst im November letzten Jahres in den Handel mit Bitcoin eingestiegen, begann jedoch bereits 2014 Händler Bitcoin akzeptieren zu lassen.

Seit dem vergangenen Jahr bietet der Bezahldienstleister seinen Kunden seitdem auf der App Square Cash Kauf- und Verkauf-Optionen sowie Überweisungen mit der Kryptowährung an.

Wie CNBC berichtet, zeigt der Vorstoß erste Erfolge. So sei Square Cash der derzeit marktführende Anbieter im Bereich der Kryptobezahlungen und läge vor Paypals Dienst Venmo.

Consensus-Messe 2018: Kurssprünge bleiben aus

Neben Dorsey waren bei der diesjährigen Consensus-Konferenz in dieser Woche insgesamt 250 Speaker mit ihren Ideen, Anregungen und Vorstellung zur Zukunft von Kryptowährungen und Blockchain-Technologie geladen. Seit 2016 kommen bei der jährlich stattfindenden Veranstaltung die größten Namen aus der Szene mit Vertretern aus der Politik und Industrie zusammen. In diesem Jahr drängten mehr als 8.500 Teilnehmer in das Hilton Hotel in Midtown Manhattan – unter ihnen Vertreter der US-Wertpapieraufsicht SEC und CFTC sowie des EU-Parlaments.

Während die Konferenz mit der dreifachen Besucherzahl des Vorjahres bei den Veranstaltern als Erfolg verbucht wird, teilten weitaus nicht alle Dorseys Optimismus. Kritik am Krypto-Boom hagelte es vor allem vonseiten der Banker. Sie veranstalteten am Montag eine Gegendemonstration.

Auch die von Analysten in der vergangenen Woche erwarteten Kurssprünge, die mit der Konferenz der vergangenen Jahre einhergegangen waren, blieben in diesem Jahr aus.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Jack Dorsey, Twitter- & Square-CEO Jack Dorsey: Bitcoin könnte gemeinsame Internetwährung werden
My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Jack Dorsey, Twitter- & Square-CEO Jack Dorsey: Bitcoin könnte gemeinsame Internetwährung werden
Australische Drogenfahnder sichern Krypto-Assets in Millionenhöhe
Bitcoin

In einem Paket sichergestellte Drogen brachten australische Ermittler auf die Spur eines Rekordfundes. Wie es zur größten Beschlagnahmung von Krypto-Assets in der Geschichte des Landes kam.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Jack Dorsey, Twitter- & Square-CEO Jack Dorsey: Bitcoin könnte gemeinsame Internetwährung werden
Be your own Analyst – Wie komme ich an gute Bitcoin-Daten?
Wissen

Daten, auch im Krypto-Bereich, erzählen Geschichten. Doch wie kann ein Bitcoin-Interessierter diese Geschichten aus den Daten herauslesen? Die ersten Schritte hierzu sollen im Artikel erläutert werden.

Jack Dorsey, Twitter- & Square-CEO Jack Dorsey: Bitcoin könnte gemeinsame Internetwährung werden
China: Test digitaler Staatswährung bis Jahresende
Regierungen

Das Wettrennen um die Einführung digitaler Staatswährungen geht in die nächste Runde. Kurz nachdem Frankreich den Test eines digitalen Euro angekündigt hatte, zieht China nun nach. In Shenzen und Suzhou sollen sieben Institute ausprobieren, wie und wofür eine digitale Staatswährung genutzt werden könnte.

Jack Dorsey, Twitter- & Square-CEO Jack Dorsey: Bitcoin könnte gemeinsame Internetwährung werden
Blockchain-Strategie der Bundesregierung – Nichts als „heiße Luft“?
Politik

Ab 2020 gelten in Deutschland neue Regeln für die Verwahrung von Krypto-Assets. Allerdings gibt es noch einige offene Fragen, vor allem hinsichtlich der Verwaltung digital verbriefter Wertpapiere in Form von Security Token. In einer Antwort auf eine schriftliche Anfrage des Parlamentariers Frank Schäffler schafft die Bundesregierung Klarheit – wenn auch nur bedingt.

Jack Dorsey, Twitter- & Square-CEO Jack Dorsey: Bitcoin könnte gemeinsame Internetwährung werden
Altcoin-Marktanalyse: Binance Coin gewinnt, Top 10 in bearishen Gefilden
Kursanalyse

Insgesamt ist das Bild bei den Altcoins diese Woche als überwiegend freundlich zu bewerten. Gerade einige Kryptowährungen aus der zweiten und dritten Reihe weisen teils ansehnliche Kursgewinne auf.

Angesagt

Proof of Stake soll Dash-Netzwerk Leben einhauchen
Altcoins

Dash hatte 2019 im Vergleich zu den Vorjahren mit einer schwachen Marktkapitalisierung zu kämpfen. Gründe dafür liegen laut Ryan Taylor in der Vergütungsstruktur des Netzwerks, das eine Verteilung der Blockrewards an Miner und Masternodes vorsieht. Daher hat der CEO nun eine Änderung des Konsensverfahrens in Erwägung gezogen. In Zukunft könnte statt eines Proof of Work ein Proof of Stake zum Einsatz kommen.

Ethereum: Istanbul nach Komplikationen live
Ethereum

Das Ethereum-Netzwerk hat die Hard Fork Istanbul erfolgreich abgeschlossen. Ein Großteil des Netzwerks hat auf die neue Blockchain umgesattelt – entgegen einiger Bedenken von Ethereum-Entwicklern. Der Ether-Kurs konnte von der Fork bislang jedoch nicht profitieren.

Meinungs-ECHO: Bitcoin-Kurs bei 250k – auch ohne Halving
Insights

Ein Schock für die DigiByte Community: Die Bitcoin-Börse Poloniex verbannt den Coin, nachdem der DigiByte-Gründer gegen Tron gestänkert hat. Der US-amerikanische Finanzminister Mnuchin ist Konzernwährungen wie Libra gegenüber prinzipiell offen – solange sie denn nach den Regeln tanzen. Unterdessen erklärt Tim Draper, dass sein Bullentum nicht auf Halvings basiert. Das Meinungs-ECHO.

Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin weiter Schlusslicht
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Märkten ist weiterhin gering. Das gilt auch für die Volatilität, die unter drei Prozent liegt. Leider liegt die mittlere Performance Bitcoins weiterhin unter -0,5 Prozent.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: