Trotz Krypto-Skepsis: Vietnam bekommt seine erste Bitcoin-Börse

Polina Khubbeeva

von Polina Khubbeeva

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Polina Khubbeeva

Polina Khubbeeva studiert Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin. Im Studium setzt sie sich besonders intensiv mit dem Verhältnis von Macht und Raum auseinander, weshalb Kryptowährungen für sie besonders im Hinblick auf globale Machtverschiebungen spannend sind.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,215.23 $ -0.16%

Die Schweizer Blockchain Company KRONN Ventures AG unterzeichnete ein Memorandum of Understanding (MOU) mit der vietnamesischen Linh Thanh Group. Die beiden Unternehmen erhielten die Lizenz für die Einrichtung einer Krypto-Börse in dem südostasiatischen Land. In Anbetracht der großen Krypto-Skepsis Vietnams in der Vergangenheit wirft dies die Frage nach einem Umdenken der Regierung hinsichtlich ihres restriktiven Kurses auf.

Die Presseagentur PR Newswire meldete am 22. März die Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding (MOU) zwischen der vietnamesischen Linh Thanh Group und KRONN Ventures AG. Inhalt des Vertrags ist die Produktion von Kryptowährungen und die Einrichtung einer Krypto-Börse in Vietnam.

Das Schweizer Krypto-Unternehmen und die größte Vertriebsgesellschaft Vietnams sind im Besitz einer Lizenz, die ihnen das Mandat verleiht, eine Krypto-Börse im Land zu eröffnen. Zusätzlich erhalten sie indes Unterstützung vom King’s College aus London bei der Kollaboration in der KI-Forschung.

Vietnams schleppende Krypto-Adaption

Noch im August 2018 schaffte es Vietnam hingegen auf Platz sieben der krypto-skeptischsten Länder der Welt. Die Regierung verbietet Kryptowährungen und verhindert die Einfuhr von Mining-Hardware. Ein aufsehenerregender Fall von Mining-Bankrott manifestierte damals die kritische Haltung der Autoritäten. Sky-Mining-CEO Le Minh Tam setzte sich mit 35 Millionen US-Dollar Einlagen ab, Untersuchungen wurden folglich angekündigt. Auch ein 658 Millionen US-Dollar schwerer ICO-Scam einer Saigoner Firma legitimierte die Kriminalisierung der Blockchain-Technologie.

Die Unterzeichnung des MOU wurde scheinbar den restriktiven staatlichen Auflagen zum Trotz vollzogen.

KRONN plant Blockchain-Deal mit fünf asiatischen Ländern

Im Oktober 2018 errichtete KRONN ein Konsortium mit den Finanzkomitees der fünf asiatischen Länder Vietnam, Kambodscha, Bangladesch, Sri Lanka und den Philippinen. Dessen Ziel ist es, die Blockchain-Technologie vernetzt und optimiert in den einzelnen Ländern zu etablieren. Vietnam macht sich kurzum als erster Staat an die Umsetzung dieses Vorhabens.

Die Hoffnung der MOU-Unterzeichner liegt vor allem in der erfolgreichen Symbiose des Vertriebsnetzwerks von Linh Thanh mit der professionellen Technologie von KRONN, sodass im besten Fall ein Spill-Over-Effekt auf angrenzende Staaten eintritt.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.