Südafrikanische Zentralbank plant nationale digitale Währung

Quelle: © mdmworks - Fotolia.com

Südafrikanische Zentralbank plant nationale digitale Währung

Die Nutzung von Kryptowährungen als legales Zahlungsmittel ist ein heiß diskutiertes Thema unter Mitgliedern der Community. Genau dieses Thema könnte in Südafrika bald Realität werden.

Ein südafrikanisches Finanzmagazin berichtete vor kurzem von Bestrebungen der Südafrikanischen Zentralbank zur Einführung einer digitalen Version seiner Fiat-Währung. Die neue Währung wurde als “nationale digitale Währung” bezeichnet und soll angeblich auf Blockchain-Technologie basieren.

Die Veröffentlichung zitiert den Leiter des National Payment System der südafrikanischen South African Reserve Bank, Tim Masela, mit:

“Falls wir den Weg einschlagen eine digitale Währung auszustellen, wird das Ziel darin bestehen die derzeitig aufstrebenden Technologien zu nutzen, um für uns die größten Vorteile daraus zu ziehen.”

Die “aufstrebenden Technologien” in Maselas Zitat beziehen sich auf Blockchain-Technologie. Die Vorteile einer nationalen Währung auf Basis der Distributed Ledger Technology wären unter anderem, bequeme Nutzung, bessere Bankeninklusion, verringerte Banking und Transaktions-Gebühren, sowie Echtzeit-Abwicklung.

Der Afrikanische Kontinent entwickelt sich zurzeit zu einer Schmiede der Krypto-Innovation. Viele Krypto-Plattformen operieren aktiv in der Region und bringen damit finanzielle Eingliederung für die Massen. Die Südafrikanische Zentralbank glaubt aber, dass die Herausforderung darin liegt die Vorteile der Blockchain-Technologie mit ihren potenziellen Risiken abzuwägen.

Sollte Südafrika mit seinen Plänen zur digitalen Währung voranschreiten, tritt sie damit in die Fußstapfen von Tunesien und der West African Economic and Monetary Union. Tunesien hat bereits den eDinar eingesetzt, welcher derzeit auf die Verbindung mit der Blockchain wartet. Die Länder der Western African Economic and Monetary Union werden möglicherweise eine digitale Version des Westafrikanischen Franken im Laufe des nächsten Jahres einführen. Dieser wird von der Zentralbank von Senegal ausgestellt.

Die Bitcoin-Nutzung ist auch in anderen afrikanischen Ländern auf einem Allzeit-Hoch. Das wöchentliche Bitcoin-Volumen der Börsen in Nigeria verzeichneten in den vergangenen 45 Tagen beinahe 1,3 Mio. US-Dollar.

Die förderliche Atmosphäre, die die afrikanischen Regierungen und Finanzinstitute schaffen, könnte die afrikanischen Nationen in nächster Zeit zu den führenden Nutzern von Kryptowährungen und Blockchain-Technologie machen.

BTC-ECHO

Englische Originalfassung von Gautham via newsbtc

Blockchain- & Fintech-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
Märkte

Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

Security Token veranlassen BaFin zum „Paradigmenwechsel“
Security Token veranlassen BaFin zum „Paradigmenwechsel“
Regulierung

Die Tokenisierung von Vermögensanlagen sorgt für eine zunehmende Verschmelzung von traditionellen und  Krypto-Finanzinstrumenten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain

    Die Landesbanken der Bundesländer Hessen, Thüringen und Bayern, Helaba & BayernLB, sowie eine Dachorganisation der Sparkassenfinanzgruppe S-Servicepartner verkünden in dieser Woche ihren Beitritt zum Blockchain-Netzwerk Marco Polo.

    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Kommentar

    Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Angesagt

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.