SET, Stock Exchange of Thailand: Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger kommt 2020

Quelle: Shutterstock

Stock Exchange of Thailand: Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger kommt 2020

Die thailändische Wertpapierbörse SET arbeitet an einer neuen, vollumfänglich regulierten Exchange, auf der Anleger digitale Assets wie Bitcoin, Altcoins und Security Token handeln können. Sofern die Aufsichtsbehörde ihr Einverständnis gibt, könnte die Börse bereits im nächsten Jahr an den Start gehen.

Ein „ganzheitliches Ökosystem“ will die Stock Exchange of Thailand Bitcoin-Investoren bieten. Dazu gehören laut Börsenchef Pakorn Peetathawatchai die Implementierung aller relevanten Services. Eine Handelsplattform, Verwahrdienste, eine sogenannte E-Wallet und Token-Standards für Security Token sollen zu den Hauptbestandteilen des Ökosystems gehören.

Bereits im dritten Quartal 2019 sollen alle technischen Hürden genommen und die Kerninfrastruktur betriebsbereit sein. Der Start sei sodann für das Jahr 2020 vorgesehen. Dabei soll der neue Handelsplatz für digitale Vermögenswerte eng an die bereits bestehende Wertpapierbörse Thailands angegliedert sein.

Thailand will den Fortschritt rund um Bitcoin, Altcoins und STO nicht verschlafen

„Wir müssen uns darauf vorbereiten, unsere Wertpapierbörse für digitale Assets zu transformieren, weil sich die Welt schnell ändert“, begründet Präsident Pakorn den Schritt. Denn „wenn wir jetzt zu lange warten, könnte es bereits zu spät sein, um konkurrenzfähig zu bleiben“, heißt es weiter.


SET, Stock Exchange of Thailand: Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger kommt 2020
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Damit die Exchange für Bitcoin & Co. nach Plan an den Start gehen kann, muss die thailändische Aufsichtsbehörde SEC indes noch ihr Go geben. Denn qua Bitcoin-Gesetz, das seit Mai 2018 Kryptowährungen und deren Handel umfangreich reguliert, sind Börsen verpflichtet, eine Lizenz beim Regulator einzuholen, bevor das operative Geschäft starten darf.

SET: Gemeinsam für Compliance

Das ambitionierte Projekt verlangt indes nach Hilfestellung von einer Reihe an Experten aus dem Space. So ist für den 27. März ein Runder Tisch geplant, bei der sich verschiedene Stakeholder-Gruppen wie Regulatoren, Banken, Vermögensverwalter und FinTechs zu dem Vorhaben äußern können.

Thailands Regierung ebnet seit geraumer Zeit den Weg für eine krypto-freundliche Zukunft. So will die Administration des südostasiatischen Landes mithilfe der Blockchain gegen Steuerhinterziehung vorgehen. Ferner vermeldet die Notenbank des Landes rasante Fortschritte bei der Entwicklung einer eigenen Kryptowährung. Wir berichteten.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

SET, Stock Exchange of Thailand: Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger kommt 2020
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

SET, Stock Exchange of Thailand: Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger kommt 2020
Österreich: FMA rüstet sich für das Krypto-Jahr 2020
Märkte

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) hat ihre Aufsichts- und Prüfschwerpunkte für das Jahr 2020 präsentiert. Darin klärt die FMA über mögliche Risiken für den Finanzmarkt auf und formuliert spezifische Bewältigungsstrategien. Insbesondere die Digitalisierung und der wachsende Markt von Krypto-Assets stellt das Land vor regulatorische Herausforderungen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

SET, Stock Exchange of Thailand: Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger kommt 2020
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

SET, Stock Exchange of Thailand: Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger kommt 2020
Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Blockchain

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

SET, Stock Exchange of Thailand: Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger kommt 2020
Digitales Wettrüsten: Kann die EU noch aufholen?
Kommentar

Der Rat der Europäischen Union (EU) hat eine Stellungnahme zu Stable Coins herausgegeben. Darin kommt er auch auf eine mögliche Regulierung von Bitcoin & Co. zu sprechen. Dabei wird deutlich: Die EU muss sich sputen.

SET, Stock Exchange of Thailand: Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger kommt 2020
Bitcoin-Kurs: Diese Modelle deuten auf einen Anstieg hin – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Die Bitcoin-Kurs-Analyse vom Bitwala Trading Team. Es gibt zwei Modelle, die auf steigende Kurse hindeuten.

Angesagt

Deutsche Bank überrascht mit gewagter Krypto-Prognose
Insights

Die Deutsche Bank sieht die Zahl der Nutzer von Kryptowährungen in der kommenden Dekade auf 200 Millionen Hodlerinnen und Hodler anwachsen. Unterdessen entwickelt sich der Trend zu einer bargeldlosen Gesellschaft weiter.

Krypto-Verwahrung wider Willen: Banken üben sich als Innovationsverweigerer
Kommentar

Ab nächstem Jahr wird das Geschäft mit der Krypto-Verwahrung lizenzpflichtig. Daraus ergibt sich eine große Chance für die deutschen Banken, neue Token-Geschäftsmodelle anzubieten. Doch sind diese überhaupt darauf vorbereitet? Warum von den Banken keine Impulse hinsichtlich der Token-Ökonomie zu erwarten sind, was unsere Banken mit dem deutschen Staat gemeinsam haben und welche neuen Wettbewerber das Bankgeschäft an sich reißen. Ein Kommentar.

Europäische Kryptowährung: Banque de France testet 2020 digitalen Euro
Regierungen

Frankreich will als einer der ersten Staaten eine digitale Zentralbankwährung (CBDC) einführen und damit auch Chinas geplanter Einführung einer digitalen Staatswährung Paroli bieten.

Mit Lichtgeschwindigkeit durch die Blockchain: Lightspeed unterstützt DLT-Restaurants
Blockchain

Lightspeed rüstet britische Restaurants mit der Blockchain-Technologie aus. Die Lightspeed-Plattform basiert auf der DLT, um die Kontrolle logistischer Abläufe und die Protokollierung von Steuerabgaben für Unternehmen in der Gastronomiebranche zu vereinfachen.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: