Einspruch euer Ehren Voyager: US-Justiz will Binance an Übernahme hindern

Die Übernahme der Kunden-Assets von Voyager Digital durch Binance.US schien fix. Nun funkt das US-Justizministerium jedoch dazwischen.

Daniel Hoppmann
Teilen
DoJ

Beitragsbild: Shutterstock

| Das Justizministerium der USA in Washington D.C.
  • Neue Wendung in der Causa rund um die Vermögenswerte des insolventen Krypto-Lending-Dienstes Voyager Digital. Das US-Justizministerium legt Einspruch gegen die Übernahme der Assets durch Binance.US ein. Das geht aus Gerichtsunterlagen hervor.
  • Damit zeigt sich das Ministerium auf Linie mit der US-amerikanischen Wertpapieraufsicht SEC. Die Behörde hatte im Vorfeld bereits Bedenken angemeldet. Der Deal verstoße gegen das Wertpapierrecht, so das Argument. Möglich, dass die SEC den Verkauf blockiert.
  • Zuvor stimmte ein New Yorker Gericht dem Verkauf zu. Der US-Ableger von Binance legte dafür 1,3 Milliarden US-Dollar auf den Tisch.
  • Die Voyager-Anleger sprachen sich indes mit einer klaren Mehrheit für eine Übernahme aus.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich