Zum Inhalt springen

Cynthia Lummis US-Senatorin hält an Bitcoin-Rente fest

Obwohl der Druck von außen steigt, will die Krypto-freundliche US-Senatorin Cynthia Lummis Bitcoin weiterhin im Rentenplan der USA behalten.

Dominic Döllel
Teilen
Lummis

Beitragsbild: Picture Alliance

| Die Republikanerin ist Teil des US-Senats.
  • Die Pro-Krypto-Senatorin Cynthia Lummis ist weiterhin überzeugt von Bitcoin als Teil der US-Rentenpläne. Das erklärte sie der Nachrichtenagentur Semafor.
  • Demnach fühle sich Lummis sehr wohl damit, “dafür zu sorgen, dass die Leute Bitcoin in ihre Altersvorsorge aufnehmen können”.
  • Weiter heißt es: “Ich persönlich glaube, dass Bitcoin steigen wird, weil nur 21 Millionen Bitcoin gefunden werden können. Das ist eine persönliche Überzeugung, die nur auf ihrer Knappheit basiert.”
  • In den USA ermöglicht es der Vermögensverwalter Fidelity, einen Teil seiner Ersparnisse im Rahmen des 401(k)-Anlageplans für die Rente in Bitcoin zu investieren – weniger zur Begeisterung des US-Arbeitsministeriums.
  • Derzeit befindet sich der Bitcoin-Kurs nach einem desaströsen Jahr 2022 auf Abwärtstrend und verlor knapp 75 Prozent in einem Jahr.
  • Schon letztes Jahr äußerte sich Lummis optimistisch gegenüber der Bitcoin-Rente. BTC-ECHO berichtete.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Mehr zum Thema
Verwandte Themen
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.