Heißer Deal Übernimmt Fahrenheit den insolventen Krypto-Lender Celsius?

Es klingt wie ein schlechter Wortwitz. Aber: Das Krypto-Konsortium Fahrenheit steht vor der Übernahme des insolventen Kreditgebers Celsius.

Dominic Döllel
Teilen
Celsius

Beitragsbild: Shutterstock

| Fahrenheit sichert sich den heißen Celsius-Deal
  • Wie aus einer Gerichtsakte hervorgeht, hat das Krypto-Konglomerat Fahrenheit ein Angebot zur Übernahme des insolventen Krypto-Lenders Celsius gewonnen.
  • Fahrenheit soll innerhalb von drei Tagen 10 Millionen US-Dollar bezahlen, um die geplante Übernahme zu besiegeln. Das Angebot wurde zwar von einem Gläubigerausschuss angenommen, muss aber noch von den Aufsichtsbehörden genehmigt werden, heißt es weiter.
  • Der Insolvenzrichter warnt derweil, vor “regulatorischen Hürden”, die den Verkauf von Celsius erschweren könnten. In den vergangenen Monaten verschärften die Regulierungsbehörden den Ton gegenüber der Krypto-Branche in den USA.
  • Seit der Insolvenz im Juni letzten Jahres stecken Milliarden von US-Dollar in der Insolvenzmasse von Celsius fest. Bereits im März konnten einige Anleger aber wieder Geld abheben.
  • Zuletzt wollte Binance.US den ebenfalls insolventen Krypto-Lender Voyager für mehr als eine Milliarde US-Dollar übernehmen. Ende April zog sich die Krypto-Börse, mit Verweis auf die US-Regulierung, aus dem Deal zurück.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (86 % Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #72 Juni 2023
Jahresabo
Ausgabe #71 Mai 2023
Ausgabe #70 April 2023