Zum Inhalt springen

Fast 60 Prozent Staatsanleihen Tether geht auf Nummer sicher

Tether will mehr Sicherheit für seinen Stablecoin USDT. Mit der Reduzierung von risikoreicheren Assets im Portfolio soll es laut CTO Paolo Ardoino gelingen.

Dominic Döllel
 | 
Teilen
Tether

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Stabelcoin USDT orientiert sich am US-Dollar.
  • Wie der Chief Technology Officer (CTO) von Tether, Paulo Ardoino, am 3. Oktober auf Twitter bekannt gab, reduzierte das Stablecoin-Projekt seine Bestände an sogenannten “Commercial Papers” jüngst auf weniger als 50 Millionen US-Dollar.
  • “Commercial Papers” sind kurzfristige Schuldtitel, die Unternehmen emittieren, um die Finanzierung zu erhöhen.
  • Gleichzeitig habe Tether den Anteil von “U.S. Treasury Bills” im Portfolio erhöht und halte “58,1 % seines Vermögens in US t-bills”.
  • Solche Staatsanleihen sollen stabiler als “Commercial Papers” sein, weil sie ein theoretisches Null-Ausfallrisiko versprechen. Sie gelten als sichere Anlagemöglichkeit, da das Vertrauen und die Kreditwürdigkeit der US-Regierung garantieren, dass Zins- und Tilgungszahlungen pünktlich gezahlt werden.
  • Im Juni setzten Hedgefonds den Stablecoin Tether massiv unter Druck. Innerhalb eines Monats musste Tether 16 Milliarden US-Dollar an Rücknahmen auszahlen. Dadurch verlor man fast 20 Prozent seiner Reserven.
  • Zuletzt expandierte Tether man auf das NEAR-Protokoll. BTC-ECHO berichtete.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.