200 Millionen US-Dollar Robinhood übernimmt Krypto-Börse Bitstamp

Die Krypto-Börse Bitstamp gehört bald zu Robinhood. Ein entsprechender Deal ist finalisiert. Damit stößt der Neo Broker die Tür nach Europa weit auf.

Daniel Hoppmann
Teilen
Robinhood

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Neo-Broker Robinhood ist bereits seit 2018 im Krypto-Space aktiv
  • Robinhood wird die Krypto-Börse Bitstamp übernehmen. Das erklärt der Neo-Broker in einer Pressemitteilung.
  • Der Umfang des Deals beläuft sich auf etwa 200 Millionen US-Dollar. Die Übernahme soll in der ersten Jahreshälfte 2025 abgeschlossen sein.
  • Bitstamp wurde 2011 gegründet und verfügt über Niederlassungen in Luxemburg, Großbritannien, Slowenien, Singapur und den USA. Laut Unternehmensangaben besitzt die Krypto-Börse weltweit über 50 aktive Lizenzen und Registrierungen.
  • Durch den Deal stößt Robinhood nun die Tür weit auf in Richtung Europa, erklärt General Manager Johann Kerbrat.
  • Darüber hinaus wächst mit der Übernahme auch das Krypto-Angebot von Robinhood. Bitstamp bietet derzeit über 85 Kryptowährungen zum Handel an.
  • Ein weiterer Vorteil: Robinhood profitiert vom institutionellen Geschäft Bitstamps und kann so die eigenen Dienstleistungen weiter diversifizieren.
  • In den USA zieht für den Neo-Broker derweil ein Sturm auf. Anfang Mai geriet die Krypto-Abteilung von Robinhood ins Visier der Börsenaufsicht SEC. Der Vorwurf: Verstöße gegen geltende Gesetze bezüglich der Regulierung von Wertpapieren.
Du willst wissen, wo du am besten Bitcoin und andere Kryptos kaufen kannst?
Mit unserem Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich helfen wir dir, den für dich besten Anbieter zu finden.
Zum Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich