Argentinien  In diesem Land schützen sich Bürger mit Bitcoin vor der Inflation

Bitcoin ist zwar volatil, gegenüber dem argentinischen Peso aber eine stabile Währung. Das haben auch die Bürger erkannt.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin Argentinien

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Peso entwertet dramatisch
  • In Argentinien schützen sich Bürger vor der Inflation mit Bitcoin. Das zeigen lokale Handelsdaten.
  • Demnach erreichten die Bitcoin-Käufe in Argentinien an der lokalen Krypto-Börse Lemon den höchsten wöchentlichen Wert seit 20 Monaten.
  • Knapp 35.000 Kunden-Transaktionen wickelte die Börse in einer Woche ab, das doppelte des wöchentlichen Durchschnitts aus 2023.
Seit Anfang des Jahres steigen die Bitcoin-Käufe kontinuierlich I Quelle: Bloomberg
  • Dass Argentinier auf eine langfristig steigende Währung setzen, überrascht nicht. Schließlich erlebt das Land eine der heftigsten Wirtschaftskrisen seiner Geschichte. Derzeit entwertet die nationale Währung, der Peso, mit 276 Prozent. Laut Statista soll die Inflationsrate bis 2028 aber auf 32,47 Prozent fallen.
  • Ob Bitcoin bald auch zur Währung in Argentinien wird, lest ihr in diesem Beitrag: Warum Krypto in Argentinien boomt.
  • Anzeichen dafür gibt es immerhin schon: Wer Verträge in Argentinien abschließt, muss nicht länger ausschließlich die Landeswährung akzeptieren. Auch Bitcoin darf im Vertrag stehen. 
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen