Republikaner auf Stimmenfang Donald Trump besucht Bitcoin-Messe

Donald Trump geht weiter auf Stimmenfang in der Krypto-Szene. Sein neuster Coup: Er wird Speaker auf der größten Bitcoin-Messe der Welt.

Daniel Hoppmann
Teilen
Donald Trump

Beitragsbild: Shutterstock

| Donald Trump bei einer Rallye im Februar 2024
  • Präsidentschaftskandidat Donald Trump wird als Speaker auf der diesjährigen Bitcoin 2024 auftreten. Das gab der Organisator der Messe auf X (ehemals Twitter) bekannt.
  • Der Republikaner soll am letzten Tag der Konferenz, dem 27. Juli, gegen 14 Uhr Ortszeit in Nashville (Tennessee) für 30 Minuten eine Rede halten.
  • Über den Inhalt der Rede ist bislang noch nichts bekannt, allerdings dürfte Trump darauf abzielen, neue Wählergruppen innerhalb der Krypto-Szene für sich zu begeistern.
  • Seit Beginn des Wahlkampfes akzeptierte er beispielsweise Spenden in Kryptowährungen, umwarb die Mining-Industrie, sprach sich für bessere regulatorische Bedingungen für die Industrie aus und erteilte einer US-amerikanischen CBDC eine Abfuhr.
  • Doch das war nicht immer so. Während seiner Amtszeit im Oval Office zwischen 2017 und 2021 galt Trump eigentlich als erbitterter Gegner von Bitcoin und Co. Mehr dazu, wie es zu diesem Sinneswandel kam, lest ihr hier: Wie Krypto-freundlich ist Donald Trump wirklich?
  • Seine Äußerungen kommen in der Szene unterschiedlich an. Wie die Krypto-Community, vor allem in den USA, über Trump denkt, lest ihr hier: “Leere Versprechungen”: Trump spaltet das Krypto-Lager
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen