Zum Inhalt springen

Geplatzter Deal Binance will FTX wohl doch nicht kaufen

Die Rettung der angeschlagenen Kryptobörse FTX.com ist nach einer Absage durch den Konkurrenten Binance.com zunehmend unwahrscheinlich.

Stefan Lübeck
 | 
Teilen
Binance

Beitragsbild: Shutterstock

| Binance macht einen Rückzieher: FTX wird doch nicht übernommen.
  • Die Rettung des von einer Insolvenz bedrohten US-Kryptobörse FTX rückt in weite Ferne.
  • Nach einer ersten Sichtung der von FTX.com bereitgestellten Firmenunterlagen, als Basis eines Kaufangebots, gab die weltweit größte Krypto-Exchange Binance.com vor wenigen Minuten bekannt, den Konkurrenten sehr wahrscheinlich nicht übernehmen zu wollen.
  • In einer ersten Reaktion auf diese News brach der Bitcoin-Kurs auf 16.913 US-Dollar ein. Auf der Future-Börse Chicago Mercantile Exchange (CME) betrug das Tagestief gar 15.850 USD
  • Noch am gestrigen Dienstag, dem 8. November, hatte der Binance-CEO Changpeng Zhao (CZ) nach einem Telefonat mit FTX-CEO Sam Bankman-Fried (SBF) eine Absichtserklärung (LOI) unterschrieben, wonach man einen Kauf der viertgrößten Krypto-Börse FTX prüfen wollte.
  • Diese Prüfung hat nun augenscheinlich nicht zu dem von großen Teilen des Krypto-Space erhofften Ergebnis geführt.
  • Damit scheint es zunehmend unwahrscheinlich, dass der US-Konkurrent gerettet werden kann. Das Kapitel von FTX neigt sich ohne das Übernahmeangebot eines anderen Investors dem Ende.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.