Zum Inhalt springen

Negativrekord Coinbase verzeichnet Verlust von 1,1 Milliarden US-Dollar

Coinbase muss im zweiten Quartal einen herben Verlust hinnehmen. Insgesamt 1,1 Milliarden US-Dollar verlor die US-Kryptobörse.

Daniel Hoppmann
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Coinbase auf einem Smartphone. Im Hintergrund ein fallender Kurs.

Beitragsbild: Picture Alliance

| Coinbase verzeichnet den höchsten Verlust seit seinem Börsengang.
  • Der Krypto-Riese Coinbase sieht sich mit einem Rekordverlust von rund 1,1 Milliarden US-Dollar konfrontiert. Diese Zahlen legte das US-Unternehmen im aktuellen Quartalsbericht offen.
  • Außerdem verzeichnete die Kryptobörse Einbrüche beim Handelsvolumen (30 Prozent) sowie im Gesamtwert der Assets auf 96 Milliarden US-Dollar.
  • Allgemein sei das zweite Jahresviertel ein “hartes Quartal” für Coinbase gewesen. Die schlechten Zahlen seien sowohl durch makroökonomische Gegebenheiten als auch Faktoren infolge der Krypto-Lending-Krise beeinflusst worden. Im Zuge des “Krypto-Winters” entließ Coinbase zahlreiche Mitarbeiter.
  • Auch beim Umsatz gab es Einbußen für Coinbase. Insgesamt nahm man 802,6 Millionen US-Dollar ein. Ein Rückgang von etwa 31 Prozent zum ersten Quartal 2022.
  • Der Quartalsbericht wirkt sich auch auf die Aktie der Kryptobörse aus. So fiel das Wertpapier im Tagesvergleich um knapp 10,6 Prozent und handelt nun bei 87,68 US-Dollar.
Sorare: Digitale Fußballkarten sammeln auf der Blockchain
Sammle digitale Fußballkarten in limitierter Auflage, verwalte dein Team und verdiene dir erstklassige Preise.
Zu Sorare
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.