Zum Inhalt springen

Brian Armstrong Coinbase CEO will Aktienanteile für Forschung verkaufen

Brian Armstrong widmet sich fortan auch der Förderung von Wissenschaft und Technologie. Dafür verkauft er sogar Anteile von Coinbase.

Johannes Macswayed
 | 
Teilen

Beitragsbild: picture alliance / San Jose Mercury News | Karl Mondon

| Coinbase CEO Brian Armstrong
  • Coinbase CEO Brian Armstrong will zwei Prozent seiner Anteile am Unternehmen verkaufen, um damit Forschung in Wissenschaft und Technologie voranzutreiben. Das gab er persönlich auf Twitter bekannt.
  • Der Chef der Krypto-Börse gab an, “Wissenschaft und Tech leidenschaftlich voranzutreiben, um die größten Herausforderungen der Welt in Angriff zu nehmen.”
  • Weiter stellte Armstrong klar, seine Rolle als Kopf der Börse nicht aufgeben zu wollen.
  • Zuletzt gab es eine Reihe hochrangiger Abgänge bei anderen Krypto-Börsen, darunter Jesse Powells Rücktritt von Kraken.
  • Armstrong hingegen versicherte seiner Anhängerschaft “für sehr lange Zeit” CEO von Coinbase bleiben zu wollen und sei weiter “super bullisch auf Krypto und Coinbase.”
  • Wegen zuletzt stark fallender Nutzerzahlen sahen sich viele Börsen gezwungen, große Teile ihrer Arbeiterschaft zu entlassen.
  • Darunter auch Coinbase, die im Sommer mit einer Kündigungswelle auf den beginnenden Bärenmarkt reagierten.
  • Im zweiten Quartal dieses Jahres verzeichnete die Börse zudem einen Rekordverlust von 1,1 Milliarden US-Dollar.
Du willst wissen, wo du am besten Bitcoin und andere Kryptos kaufen kannst?
Mit unserem Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich helfen wir dir, den für dich besten Anbieter zu finden.
Zum Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.