Nach zwei Jahren Schlummermodus BNB-Wal zahlt 2,3 Millionen US-Dollar aus

Der BNB-Kurs hat nach der SEC-Klage stark abgebaut. Einige Großanleger ziehen ihre Investitionen ab und verkaufen den nativen Binance-Token.

Tim Reindl
Teilen
Binance BNB

Beitragsbild: Shutterstock

| Seit der Klage der SEC ist der BNB-Kurs abgerauscht
  • Nach zwei Jahren Inaktivität hat eine Wal-Adresse BNB-Coins im Wert von 2,3 Millionen US-Dollar veräußert. Der BNB ist der native Token der Kryptobörse Binance.
  • On-Chain-Analysten von Lookonchain bemerkten die Transaktion am 12. Juni. Dabei verkaufte der Inhaber 10.000 BNB bei einem Preis von 230 US-Dollar.
  • Die Wallet-Adresse enthält weiterhin 15.000 BNB.
  • Das Vermögen konnte sich der Investor laut Lookonchain 2021 aufbauen. Damals tauschte er 10 BNB gegen ganze 100 Billionen SafeMoon-Token. Diese wechselte er nach einer Kursexplosion wieder in BNB zurück und erhielt 110.000 BNB im Wert von damals 47,5 Millionen US-Dollar.
Podcast
  • Der Verkauf der Token kam eine Woche nachdem die US-Börsenaufsicht (SEC) die Kryptobörse Binance verklagte. Investoren sind seither alarmiert.
  • Der Kurs des Binance-Coins ist nach der Klage durch die SEC stark gefallen und notiert zu Redaktionsschluss bei 247 US-Dollar.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich