Mit 33.280 neuen ASICs Bitcoin-Miner Riot schraubt Hashrate hoch

Nächstes Jahr steht das Bitcoin Halving an, der Block Reward wird kleiner. Miner Riot bereitet sich auf die Zukunft vor und baut die Hashrate-Kapazität aus.

Dominic Döllel
Teilen
Riot Blockchain Krypto-Mining-Farm in Rockdale, Texas.

Beitragsbild: EPA-EFE/TANNEN MAURY/Picture Alliance

| Riots Krypto-Mining-Farm in Rockdale, Texas.
  • Wie Riot in einer Pressemitteilung erklärt, hat das Mining-Unternehmen rund 33.280 neue ASICs für knapp 163 Millionen US-Dollar gekauft.
  • Die mit dem Hardware-Hersteller MicroBT getroffenen Vereinbarung sieht eine Lieferung im Dezember 2023 vor. Bis Mitte 2024 will Riot die Installation abschließen, wodurch die Hashrate auf 20,1 EH/s steigen soll.
  • Zudem besäße Riot die Möglichkeit weitere 66.560 M56S++-Miner von MicroBT zu den gleichen Konditionen zu kaufen. Damit könnte sich die “Self Mining-Kapatiät” um 15,3 EH/s erhöhen, was einem Gesamtwert von 35,4 EH/s entspräche, heißt es weiter.
  • Laut Daten von ycharts liegt die Hashrate des Bitcoin-Netzwerks zum Zeitpunkt des Schreibens bei 379 EH/s.
  • Riot-CEO Jason Les betont: “Diese neuen Modelle gehören zu den leistungsstärksten und effizientesten Geräten, die jemals für das Bitcoin-Mining hergestellt wurden.”
  • Riot zählt zu einem der größten Bitcoin-Miner auf der Welt und musste sich zuletzt mit Kritik am Stromverbrauch auseinandersetzen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich