Zum Inhalt springen

Katz-und-Maus-Spiel Binance: Flucht nach vorn mit Firmengründungen in Irland

Binance hat drei neue Firmen in Irland registriert, nachdem die Regulierungsbehörden weltweit die Börse unter Druck gesetzt haben.

Christian Stede
 | 
Teilen
Eine Katze versteckt sich unter einem roten Hut.

Beitragsbild: Shutterstock

Angesichts immer massiver werdender regulatorischer Schwierigkeiten tritt die Kryptobörse Binance offenbar die Flucht nach vorne an. So hat die größte Exchange der Welt unlängst drei ihrer Firmen in Irland registriert. Einem Bericht der irischen Nachrichtenagentur Independent zufolge wurden dort Binance (APAC) Holdings, Binance (Services) Holdings und Binance Technologies am 27. September offiziell ins Register eingetragen.

Bei all diesen Tochterunternehmen ist Gründer CEO Changpeng Zhao als Direktor aufgeführt. Er unterzeichnete die Registrierungsunterlagen am 10. und 13. September. Etwa zwei Wochen später, am 27. September, teilte die Krypto-Börse mit, dass Menschen in Singapur nicht mehr in der Lage sein werden, Kryptowährungen wie Bitcoin auf der Hauptplattform Binance.com zu handeln. Bei der Gründung der neuen Unternehmen in Irland hat die Exchange Unterstützung von der irischen Anwaltskanzlei Mason Hayes & Curran erhalten.

Lange Zeit war Binance überall und doch nirgends

Die News lässt umso mehr aufhorchen, als dass eine Strategie des Unternehmens seit langem darin besteht, sich dem regulatorischen Zugriff durch eine gewisse Verschleierung des Firmensitzes zu entziehen. In den Firmenunterlagen ist laut der Agentur Independent der Geschäftssitz der neuen Firmen als Buchhaltungsbüro über einem Sportgeschäft in einem kleinen, unscheinbaren Gebäude im Süden Dublins Südseite. Die im vergangenen Jahr gegründete Binance (Ireland) Holdings gibt als Wohnadresse von Herrn Zhao derzeit Malta an und bestätigt, dass er kanadischer Staatsbürger ist.

Du möchtest Polygon (MATIC) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.