Zum Inhalt springen

Dornröschenschlaf 616 Bitcoin: vermeintliche Silk Road Wallet auferweckt

Nach fast 9 Jahren aus dem Schlaf erweckt: 616 Bitcoin wechseln die Adresse. Gerüchte vermuten ehemaligen Silk-Road-Kriminellen als Besitzer.

Marlene Müller
 | 
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

Am gestrigen 19. September erweckte jemand 616 Bitcoin nach fast neun Jahren aus dem Tiefschlaf. Die aus der Satoshi-Ära stammenden Münzen dürften ihren Besitzer künftig zwar nicht mit Liebe, dafür aber mit einer Menge Gewinn bereichern. Denn laut der Transaktionshistorie wurden diese 616 Bitcoin am 10. Dezember 2012 zu einem Preis von ungefähr 6.667 US-Dollar erworben. Am 19. September sind sie etwas über 29,5 Millionen US-Dollar wert.

Bitcoin Community rätselt über Identität

Die Bitcoin Community hält den Besitzenden aber scheinbar weniger für einen Prinzen als für einen Kriminellen. Auf Reddit stellten einige Leser:innen die Vermutung an, dass es sich bei dem Besitzer dieser Wallet um jemanden handelt, der im Zuge des Silk-Road-Prozesses verurteilt wurde und jetzt wieder auf freiem Fuß ist.

Reddit, 19. September

Silk-Road: Die Seidenstraße des Drogenhandels

Silk Road war eine im Februar 2011 gestartete Darknet-Seite, deren Schwerpunkt in erster Linie auf dem Verkauf von Drogen lag. Darüber hinaus konnten aber auch andere illegale und legale Gegenstände dort erworben werden. Bitcoin diente dabei als einziges Zahlungsmittel. Betreiber der Silk Road war Ross Ulbricht, der unter dem Pseudonym “Dread Pirate Roberts” (benannt nach der fiktiven Figur aus The Princess Bride) agierte. Er war dafür bekannt, libertäre Vorstellungen zu vertreten. Sie wurde im Oktober 2013 vom FBI still gelegt und Ulbricht zu zweimal lebenslanger Haft plus 40 Jahre verurteilt. Mit ihm wurden auch andere Website-Beteiligte, zu größtenteils kürzeren Haftstrafen verdonnert. Einer von ihnen ist nun nach sechs Jahren Haft freigelassen worden. Das scheint die Spekulationen auf Twitter nun zu motivieren.

Tatsächlich wurden im vergangenen Jahr bereits mehrere Großtransaktionen von schlummernden Wallets durchgeführt. Auch da hat der Whale-Alert geklingelt. Unter anderem wurden im Juli 791 Bitcoin, im März 5000 Bitcoin und im Februar 2289,53 Bitcoin transferiert.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.