Deutschland, Regulierungs-ECHO: Blockchain-Nation Deutschland

Quelle: Shutterstock

Regulierungs-ECHO: Blockchain-Nation Deutschland

Deutschland will sich in Blockchain-Fragen nach vorne katapultieren, während die Schweiz nach wie vor mit Libra hadert. Ein Bitcoin ETF wird wieder einmal zurückgezogen. Das Regulierungs-ECHO.

Rotes Licht für den Bitcoin ETF aus dem Hause VanEck, Deutschland auf dem Weg zum Blockchain-Land und Libra-Zweifel in der Schweiz: das Regulierungs-ECHO.

Libra-Treffen in der Schweiz: Ein langer Weg für den Facebook Coin

Will es Facebook mit seiner Kryptowährung Libra vorbei an den Regulierungsbehörden schaffen, so muss das Unternehmen in Sicherheitsfragen noch ein paar Gänge nach oben schalten. Denn bei dem Projekt des Zuckerberg-Konzerns handelt es sich nach wie vor um die Verstrickung eines privaten Unternehmens mit einer Währung, die darauf ausgelegt ist, den ganzen Globus zu umspannen. Ein Reibungsfeld, dass zuletzt auch am 16. September in Basel für Gesprächsstoff sorgte.

Bitcoin ETF: VanEck-Antrag zurückgezogen

Wer sich etwas mit dem Ringen um die Zulassung eines Bitcoin ETF befasst, wird schnell wissen: Das letzte Wort ist hier noch lange nicht gesprochen. Seit dem ersten Antrag im Jahr 2014 vergehen kaum drei Monate ohne neue, aufgewärmte oder abgelehnte Anträge. Oder eben zurückgezogene – wie vergangene Woche im Fall der VanEck/SolidX Exchange Traded Funds. So änderte auch die Light-Version der BTC ETF aus dem Hause VanEck nichts an den Bedenken der SEC.

EU Science Hub veröffentlicht Blockchain-Report

Der Science Hub der Europäischen Union untersuchte jüngst den Stand von Distributed-Ledger-Technologien in der EU. Unter dem Titel „Blockchain Now and Tomorrow“ präsentierte das Forschungslabor nun die Ergebnisse: Es gibt sowohl riesiges Potential als auch im Untergrund schwelende Zweifel. Mehr dazu hier.

Krypto-Mekka Deutschland? Die Blockchain-Strategie der Bundesregierung


Deutschland, Regulierungs-ECHO: Blockchain-Nation Deutschland
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

…und „plötzlich“ hatte Deutschland eine Blockchain-Strategie. Passend zum Blockchain-Report der EU positioniert sich nun auch die Bundesrepublik. Mit der jüngst veröffentlichten Strategie plant die Bundesregierung, bei der technologischen Revolution rund um Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain-Technologie, ganz vorne mitzuspielen. Anlass für einen ausführlichen Kommentar von Prof. Dr. Philipp Sandner.

Nordkorea: Nationale Kryptowährung in Planung

Nach mutmaßlichen Bitcoin Hacks in der Vergangenheit holt das Kim-Regime nun zum Krypto-Rundumschlag aus: Nordkorea soll eine eigene Kryptowährung bekommen. Damit stellt sich das Land in gute Gesellschaft: Neben Venezuela, Russland und Iran gibt es nun ein weiteres Land, das sich mit einer Kryptowährung von US-Sanktionen befreien will.

Türkei richtet Regulatory Sandbox für Blockchain ein

Auch die Türkei befasst sich nun näher mit der Bitcoin-Technologie. So rief das Land erst in der vergangenen Woche regulatorische Blockchain-Sandkästen ins Leben. Ziel der Sache: Die Technologie in einer sicheren Umgebung zu testen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Deutschland, Regulierungs-ECHO: Blockchain-Nation Deutschland
Bitcoin ETF: SEC gibt Bitwise-Antrag zweite Chance
Invest

Der Bitwise Bitcoin ETF erhält eine zweite Chance, von der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC durchgewunken zu werden. Was die Behörde zu dem Sinneswandel bewegt hat, ist bislang noch unklar. Die Behörde sammelt nun bis zum 18. Dezember weitere Meinungen zur Causa Bitwise Bitcoin ETF. Mit einer endgültigen Entscheidung ist wohl erst 2020 zu rechnen.

Deutschland, Regulierungs-ECHO: Blockchain-Nation Deutschland
Regulierungs-ECHO: China und Telegram drehen den Spieß um
Insights

Telegram dreht den Spieß um und beschuldigt im Rechtsstreit nun die SEC. Derweil münzt China den Bitcoin um und entwickelt den de-dezentralen E-Yuan. Auch die BRICS-Staaten wollen am Krypto-Markt mitmischen, während die ARTIS Blockchain das Umweltherz höher schlagen lässt. Von tunesischen Enten, Libra-Pessimisten und Deutschlands Reise in den Krypto-Himmel. Das Regulierungs-ECHO. 

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Deutschland, Regulierungs-ECHO: Blockchain-Nation Deutschland
GateHub kämpft mit gewaltigem Datenleck – 1,4 Millionen Accounts offengelegt
Sicherheit

Der Wallet-Betreiber GateHub muss mit einem gewaltigem Datenleck kämpfen. Im Zuge eines Hacks gelangten zuletzt die Kontoinformationen von insgesamt 1,4 Millionen Nutzern an die Öffentlichkeit. Ein Sicherheitsexperte will nun die Echtheit der Daten überprüft haben.

Deutschland, Regulierungs-ECHO: Blockchain-Nation Deutschland
Bitcoin ETF: SEC gibt Bitwise-Antrag zweite Chance
Invest

Der Bitwise Bitcoin ETF erhält eine zweite Chance, von der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC durchgewunken zu werden. Was die Behörde zu dem Sinneswandel bewegt hat, ist bislang noch unklar. Die Behörde sammelt nun bis zum 18. Dezember weitere Meinungen zur Causa Bitwise Bitcoin ETF. Mit einer endgültigen Entscheidung ist wohl erst 2020 zu rechnen.

Deutschland, Regulierungs-ECHO: Blockchain-Nation Deutschland
Bearishes Signal? Bitcoin Miner kapitulieren
Bitcoin

Das Bitcoin Hash Ribbon hat sich gedreht. Dies deutet auf die Kapitulation einer Vielzahl von Minern hin. Doch wie berechtigt ist die Angst vor einem Abrutschen des Kurses?

Deutschland, Regulierungs-ECHO: Blockchain-Nation Deutschland
China: Huawei entwickelt Regierungsblockchain
Blockchain

Der chinesische Technologie-Konzern Huawei entwickelt eine Blockchain für die chinesische Regierung, um den Datenaustausch zwischen politischen Institutionen und öffentlichen Behörden zu optimieren. Statt vieler zentraler Datensilos soll mit der Blockchain ein dezentrales Register eingesetzt werden. Huawei schafft somit eine Infrastruktur, die den politischen Interessen der Parteiführung in die Karten spielt.

Angesagt

„Brücke des Vertrauens“: VeChain und Partner lancieren Blockchain-Plattform
Blockchain

Blockchainbasierte Plattformen für das Tracking von Produkten schießen jüngst wie Pilze aus dem Boden. Das aktuelle Beispiel: Foodgates. Die Lebensmittelplattform operiert auf der öffentlichen Blockchain von VeChain, zudem möchte sie eine interkontinentale „Brücke des Vertrauens“ zwischen Frankreich und China schlagen.

Malware-Alarm: Schadsoftware auf Monero-Website führt zu Coin-Verlust
Altcoins

Auf getmonero.com kursiert Schadsoftware. Nach Angaben des Monero Core Teams, ist die offizielle Monero (XMR) Wallet mit Malware belegt. Nutzer sollten kürzlich heruntergeladene Monero Wallets nicht arglos in Betrieb nehmen – es droht der Verlust von eingezahlten Coins.

Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Blockchain

Deutsche Börse und Swisscom haben gemeinsam mit der Falcon Private Bank, Vontobel und der Zürcher Kantonalbank Wertpapiergeschäfte mit tokenisierten Aktien auf Blockchain-Basis abgewickelt. Durch diesen Proof of Concept zeigen die Partnerbanken auf, wie eine Wertpapierabwicklung von Aktien kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mittels DLT künftig aussehen könnte.

Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Blockchain

Der deutschen Charter Airline Hahn Air ist nach eigenen Angaben eine Weltpremiere geglückt. In einem Testlauf gelang der Fluggesellschaft die erste mithilfe von Blockchain-Technologie verwaltete Flugreise. Dabei wurden Angebot, Reservierung und Bezahlung der Tickets vollständig mithilfe der Open-Source-Plattform des Schweizer Blockchain-Start-ups Winding Tree abgewickelt.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: