QuadrigaCX, QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben
QuadrigaCX, QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben

Quelle: Shutterstock.com

QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben

Nach Angaben seiner Witwe hat der Gründer der Bitcoin-Börse QuadrigaCX Gerry Cotten Kundenkonten teilweise durch sein eigenes Vermögen gedeckt. Dies sei während eines Rechtsstreits mit der Canadian Imperial Bank of Commerce (CIBC) geschehen. Unterdessen geht die Suche nach den verschwundenen Krypto-Millionen weiter.

Im Rechtsstreit um die verschwundenen Millionen US-Dollar in Token der kanadischen Krypto-Börse QuadrigaCX hat sich Jennifer Robertson, Witwe des Börsengründers Gerry Cotten und aktuell Direktorin des Unternehmens, in einem Statement vom 13. März zu den betrieblichen Entscheidungen ihres Mannes geäußert. Cotten war im Januar 2019 krankheitsbedingt verstorben.

Nächstes Kapitel in der QuadrigaCX-Tragödie

Im Zuge eines Rechtsstreits hätte die CIBC 2018 fünf Geschäftskonten der Krypto-Börse mit 21,6 Millionen US-Dollar Vermögen eingefroren. Um die Kundenkonten zu decken, habe Cotten in der Folge sein Privatvermögen in die Firma gesteckt:

Während ich keine direkte Kenntnis darüber hatte, wie Gerry das Unternehmen führte, erzählte er mir, dass er 2018 sein eigenes Geld zurück zu QCX habe fließen lassen, um Kundenabbuchungen zu decken. Das CIBC-Geld war damals noch eingefroren. Ich glaube daran, dass Gerry die besten Intentionen und das Interesse der Firma im Sinn hatte und sich um seine Kunden kümmerte,

so Robertson.

Über 100 Millionen US-Dollar in Kryptowährungen verschwunden


QuadrigaCX, QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Unterdessen geht die Suche nach den Private Keys zahlreicher Investoren weiter. Abgesehen von den unauffindbaren Zugängen zu Konten mit insgesamt über 100 Millionen US-Dollar muss sich QuadrigaCX in einem Gerichtsprozess für die Nachlässigkeit und das Missmanagement verantworten. Skeptiker zweifeln an der offiziellen Version, die Token wären in Cold Wallets auf Cottens Computer gewesen und ohne ihn nicht mehr aufzufinden.

Plötzlicher Anwaltswechsel

Zum Schluss des Statements gibt Robertson außerdem die Trennung von ihrer aktuellen juristischen Vertretung bekannt. Die Kanzlei McKevey habe ihr mitgeteilt, dass sie die Zusammenarbeit beende. Grund soll ein Interessenkonflikt sein.

Mehr zum Thema:

QuadrigaCX, QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

QuadrigaCX, QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben
IOTA findet Sündenbock: MoonPay schuld an Trinity Hack
Altcoins

Die Achillesverse der Trinity Wallet lag nicht im Code der Wallet, sondern beim Bezahldienst MoonPay. Das geht aus einem Update der IOTA Foundation zum Trinity Hack hervor. Unterdessen hat die Foundation neue Desktop- und Mobilversionen veröffentlicht – ohne MoonPay-Integration. Nutzerinnen und Nutzer müssen vorerst dennoch auf der Hut bleiben – und das Tangle bleibt unterdessen eingefroren.

QuadrigaCX, QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben
UEFA kickt eine Million EM-Tickets auf die Blockchain
Unternehmen

Die UEFA hat den blockchainbasierten Verkauf von Tickets zur kommenden Europameisterschaft 2020 angepfiffen. Das mobile Bezahlsystem soll den Verkauf von über einer Million Tickets abwickeln und Schwarzhändlern künftig das Wasser abgraben.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

QuadrigaCX, QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben
1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

QuadrigaCX, QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben
PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

QuadrigaCX, QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben
Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

QuadrigaCX, QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben
Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Sponsored

Obwohl der Krypto-Sektor und das Bitcoin-Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum an den Tag legen, bilden digitale Anlagegüter noch immer einen verhältnismäßig geringen Teil des verfügbaren Weltkapitals ab. Das zeigt einerseits, dass Kryptowährungen und -Token noch ein riesiges Wachstumspotenzial haben, andererseits macht dieser Umstand deutlich, dass ein Großteil des Kapitals auf traditionellen und hochgradig regulierten Märkten bewegt wird.

Angesagt

Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Europäische Weltraumbehörde schießt Blockchain in den Orbit
Forschung

Die Europäische Weltraumbehörde verwendet die Blockchain-Technologie künftig für die Erfassung topographischer Messdaten. Die in den Satelliten eingesetzte Blockchain-Lösung stammt vom schottischen Unternehmen Hypervine.

IOTA findet Sündenbock: MoonPay schuld an Trinity Hack
Altcoins

Die Achillesverse der Trinity Wallet lag nicht im Code der Wallet, sondern beim Bezahldienst MoonPay. Das geht aus einem Update der IOTA Foundation zum Trinity Hack hervor. Unterdessen hat die Foundation neue Desktop- und Mobilversionen veröffentlicht – ohne MoonPay-Integration. Nutzerinnen und Nutzer müssen vorerst dennoch auf der Hut bleiben – und das Tangle bleibt unterdessen eingefroren.

QuadrigaCX, QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

QuadrigaCX, QuadrigaCX: Chef Cotten soll Firma mit eigenem Geld versorgt haben