Neues von QuadrigaCX: Verlust von Private Keys nur vorgetäuscht?
QuadrigaCX, Neues von QuadrigaCX: Verlust von Private Keys nur vorgetäuscht?

Quelle: Shutterstock

Neues von QuadrigaCX: Verlust von Private Keys nur vorgetäuscht?

Bis die Krypto-Szene erwachsen wird, dürfte es noch ein langer Weg sein. Nachrichten, wie jene über den Verlust der Private Keys der kanadischen Bitcoin-Börse QuadrigaCX, sind demnach für das Vertrauen in die Branche nicht förderlich. Neueste Erkenntnisse über den Vorfall legen jetzt sogar einen spektakulären Exit Scam nahe.

Die Krypto-Welt schreibt ihre ganz eigenen Geschichten. Die neueste Episode erhält das Prädikat „besonders kurios“. In den Rollen: die kanadische Krypto-Exchange QuadrigaCX, ihr Chef Gerald Cotten, dessen Frau Jennifer Robertson und ein ratloser Aufsichtsrat.

Was war passiert? Wie BTC-ECHO berichtete, können Nutzer von QuadrigaCX seit geraumer Zeit keine Funds mehr von der Börse abziehen. Ein Hack? Mitnichten. Auf ihrer Website erklärt der Aufsichtsrat des Unternehmens die Hintergründe des Missgeschicks: Man habe die Private Keys zum Cold Storage verloren. Dahingehend ist die Bitcoin-Kryptographie bekanntermaßen gnadenlos. Sollten die Schlüssel weiter fernbleiben, darf man vom Totalverlust der Coins im Wert von etwa 250 Millionen Kanadischen Dollar ausgehen.

Doch es wird noch kurioser.


Neues von QuadrigaCX: Verlust von Private Keys nur vorgetäuscht?
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Denn besagte Cold Wallet verwaltete Gerald Cotten – genau wie das operative Geschäft der Firma – von seinem Laptop aus. Nun begab es sich aber allen Anschein nach, dass Cotten auf einer Indien-Reise das Zeitliche segnete. Der Quadriga-Boss litt offenbar seit geraumer Zeit unter Morbus Crohn. Mit dem Tod des Geschäftsführers sind sodann auch die Private Keys abhanden gekommen. So liest sich jedenfalls die offizielle Zeugenaussage seiner Witwe Jennifer Robertson vor einem kanadischen Gericht.

Eine Cold Wallet hat es wohl nie gegeben

Nun mehren sich allerdings Zweifel an der offiziellen Version von Quadriga. Das Team von Zero Research Proof schickte sich an, ebendiese Cold Wallets ausfindig zu machen. Das Ergebnis: Laut Bericht hat es eine solche Cold Wallet nie gegeben. Vielmehr hätten die Betreiber Auszahlungen immer nur vom Zufluss neuer Liquidität finanziert. Blieben Einzahlungen aus, konnten Kunden demnach keine Abbuchungen durchführen.

Basierend auf der Analyse von Dutzenden von aggregierten Wallet-Adressen und Transaktions-IDs für Bitcoin-Auszahlungen und Einlagen an der Börse gibt es keine Hinweise darauf, dass derzeit eine Cold Wallet für QuadrigaCX existiert,

schreiben die Autoren des Berichts.

Tod nur vorgetäuscht?

Wo sind also all die Coins abgeblieben? Darüber kann man mit dem bisherigen Kenntnisstand nur mutmaßen. Die Autoren des Berichts halten einen Exit Scam des Geschäftsführers für möglich. Demnach seien die BTC im Besitz des Unternehmens bereits liquidiert und auf Wallets überführt worden, die im Besitz von Cotten seien könnten.

Die Chain-Analyse zeigt, dass die überwiegende Mehrheit der Bestände in den Wallets und Adressen, die QuadrigaCX besitzt, bereits liquidiert […] wurde.

Im Netz spekuliert man seither über die Hintergründe der Geschehnisse. Ob Cotten seinen Tod nur vortäuschte, lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt indes nicht zweifelsfrei feststellen.

Mehr zum Thema:

Neues von QuadrigaCX: Verlust von Private Keys nur vorgetäuscht?

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

QuadrigaCX, Neues von QuadrigaCX: Verlust von Private Keys nur vorgetäuscht?
SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets
Unternehmen

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

QuadrigaCX, Neues von QuadrigaCX: Verlust von Private Keys nur vorgetäuscht?
Bithumb wehrt sich gegen Steuerbehörde
Unternehmen

Während Nordkorea eine Krypto-Konferenz plant, ist im südkoreanischen Nachbarstaat ein Streit um Bitcoin-Steuern entfacht. Mittendrin: die Krypto-Exchange Bithumb.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

QuadrigaCX, Neues von QuadrigaCX: Verlust von Private Keys nur vorgetäuscht?
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Kolumne

Der BTC-ECHO Newsflash. Die wichtigsten Bitcoin und Blockchain News der vergangenen Woche.

QuadrigaCX, Neues von QuadrigaCX: Verlust von Private Keys nur vorgetäuscht?
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

QuadrigaCX, Neues von QuadrigaCX: Verlust von Private Keys nur vorgetäuscht?
Bitcoin beliebt im braunen Milieu
Szene

Bitcoin & Co. werden im rechtsradikalen Spektrum in einem immer größer werdenden Maßstab zur Finanzierung von Plattformen und Organisationen genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Anhörung im US-Kongress.

QuadrigaCX, Neues von QuadrigaCX: Verlust von Private Keys nur vorgetäuscht?
NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Angesagt

Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Kursanalyse

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.