Openbazaar: 1.500 Kryptowährungen ohne Gebühren und KYC traden

Tobias Schmidt

von Tobias Schmidt

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Tobias Schmidt

Tobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Teilen

Quelle: The Istanbul Grand Bazaar is the most famous oriental covered market in the world. Istanbul, Turkey, on October 06, 2016 via Shutterstock

BTC9,336.82 $ 0.95%

Die dezentrale Krypto-Exchange-Plattform Openbazaar hat eine neue Version bekannt gegeben. Mit dem Update ist es den Nutzern jetzt möglich, ohne die Anwendung von Know-Your-Customer-Regeln dezentral Kryptowährungen zu traden. Mehr als 1.500 Coins gehören zum Sortiment.

Das Entwicklerteam von Openbazaar, der dezentralen Plattform für den Handel mit Kryptowährungen, hat in der vergangenen Woche die Version 2.2.2 veröffentlicht. Diese beinhaltet die Möglichkeit des kostenlosen Peer-to-Peer-Tradens von Kryptowährungen im Ökosystem der Plattform. Mehr als 1.500 Kryptowährungen sind nun durch das Update auf Openbazaar handelbar. Zuvor umfasste das Angebot lediglich rund 60 verschiedene Kryptowährungen.

Neue Features und Verbesserungen

Das Update erlaubt laut Openbazaar gleich mehrere neue und verbesserte Features. Zudem seien wesentliche Bugs beseitigt worden, um die Trading-Vorgänge geschmeidiger zu gestalten. Eine Neuerung, die in der Pressemitteilung genannt wird, ist die Möglichkeit, den Preis pro Trade individuell festzulegen. Anstatt nur einen Handel zum Marktpreis anbieten zu können, können Nutzer einen Aufschlag hinzuzufügen oder einen Rabatt vom Marktpreis anbieten.

Was die Plattform Openbazaar darüber hinaus im Gegensatz zu zentralisierten Börsen auszeichnet, sind die Abwesenheit von Gebühren und von KYC-Anforderungen. An den meisten Exchanges ist es verbindlich, sich bei der Registrierung der Know-Your-Customer-Verifizierung zu unterziehen. Damit sollen Missbrauch verhindert und Verbraucher geschützt werden.

Openbazaar: Mehr als ein Kryptohandelsplatz

Auf Openbazaar kann man jedoch nicht nur Kryptowährugnen traden. Ursprünglich war der dezentrale Handelsplatz darauf ausgelegt, allgemeine Güter auf einer Peer-to-Peer-Basis untereinander zu handeln. Orientiert hat man sich dabei an den großen zur Zeit dominierenden Online-Marktplätzen eBay oder Amazon. Im Gegensatz zu denen möchte man jedoch nicht zwischen den Händlern und Kunden stehen, sondern diese lediglich verbinden.

Bereits im Main hatte Openbazaar die Roadmap für 2018 ausgelegt. Wie BTC-ECHO berichtete, plant man langfristig eine Integration für Mobilgeräte sowie eine Browser-Applikation. Für ein Anreizsystem spielt man darüber hinaus mit der Ausgabe eines eigenen Token. Erst einmal hat man jetzt allerdings das Angebot an bestehenden Token erweitert.

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.