Marktupdate Trotz Amazon-Absage: Bitcoin schießt auf 40.000 US-Dollar
Daniel Hoppmann

von Daniel Hoppmann

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Eine Rakete fliegt ins Weltall.

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC47,664.00 $ -0.39%

Bitcoin kann die wichtige 40.000-US-Dollar-Marke trotz Amazon-Absage zurückerobern. Gleichzeitig steigt auch die Bitcoin-Dominanz – dreht die Stimmung am Markt?

Nach der Absage zur Integration von Kryptowährungen durch den Retail-Giganten Amazon melden sich Bitcoin und Co. zurück. Über Nacht erobern die Bullen wichtige Positionen und setzen ihre Aufholjagd damit weiter fort. Unter den Top-10-Coins ist es vor allem die Kryptoleitwährung, die besonders positiv hervorsticht. Bitcoin legt um knapp 8 Prozent zu und durchbricht damit die 40.000er Marke. Zu Redaktionsschluss rangiert BTC bei 40.114 US-Dollar.


Bitcoin-Kursverlauf im Kerzen-Chart, Quelle: BTC-ECHO

Der Kursausbruch von Bitcoin zieht derweilen auch den Altcoin-Sektor mit gen Norden. So verzeichnet beispielsweise Ethereum einen Zuwachs von fast 4 Prozent und handelt damit zu Redaktionsschluss bei 2.267 US-Dollar. Die Euphorie der Anleger dürfte durch die für 4. August angekündigte Hard Fork “London” weiter gesteigert werden.

Weiter profitiert vor allem Binance Coin (BNB) sowie Polkadot (DOT) mit einem Kursplus von jeweils 2,5 Prozent. Gefolgt von Cardano (ADA). Dogecoin (DOGE) kann aus dem Anstieg von Bitcoin allerdings am wenigsten Kapital schlagen. Der Memecoin weist unter den Top-10-Coins mit einem Zuwachs von 0,7 Prozent die schlechteste Performance auf.

Der Tagessieger hört jedoch auf den Namen Ripple. Der hauseigene XRP-Token schießt mit einem Plus von 15 Prozent auf nunmehr 0,70 US-Dollar. Grundlage dafür liefert die Ankündigung eines neuen Zahlungskorridors zwischen Japan und den Philippinen.

“BTC wird eher auf 60.000 steigen, als erneut zu fallen”

Dass die Reise von Bitcoin bald wieder einen alten Checkpoint erreichen könnte, hält der Krypto-Analyst von Bloomberg Mike McGlone für wahrscheinlicher, als einen erneuten Dip in Richtung 20.000 US-Dollar. Das schrieb McGlone in einem internen Bericht, dessen Ausschnitt ETF-Analyst Eric Balchunas per Twitter teilte. Beachte man den historischen Kursverlauf der Kryptoleitwährung, zeige sich ein Muster, welches für den Krypto-Anaylsten einen Aufschwung in Richtung 60.000 US-Dollar indiziere.


Zudem sieht McGlone das harte Vorgehen der chinesischen Regierung gegen den Handel und das Mining als Indikator dafür, dass der wirtschaftliche Aufschwung des Landes vorbei sei. Davon würden sowohl der US-Dollar als auch Bitcoin profitieren.

Bitcoin-Dominanz steigt wieder

Indes verzeichnet nicht nur der Bitcoin-Kurs einen Aufschwung, auch in Sachen Dominanz arbeitet sich die Kryptoleitwährung langsam voran. Die Bitcoin Dominance gibt seit jeher den Anteil des digitalen Wertspeichers an der gesamten Marktkapitalisierung des Krypto-Space wider. Besonders für diejenigen Trader ist dieser Wert interessant, die BTC gegen Altcoins handeln.

Anfang Januar lag die Dominanz noch bei über 70 Prozent, unterschritt Ende April aufgrund einer starken Altcoin Performance die 50-Prozent-Marke und fing sich dann bei knapp 40 Prozent. Nun ist Bitcoin jedoch auf dem Weg zurück. Zu Redaktionsschluss kratzt die Kryptoleitwährung wieder an den 50 Prozent.

Marktstimmung bessert sich

Obwohl Amazon zumindest offiziell nicht an eine Integration von Kryptowährungen denkt, hat das Gerücht dennoch seinen Teil beigetragen, die allgemeine Stimmung am Markt zu heben. Im Sommerloch war das Sentiment vorher eher pessimistisch. Das zeigte auch der Blick auf den Bitcoin Fear and Greed Index, der stand seit dem Flash Crash Mitte Mai wochenlang auf “extremer Angst”.

Der Fear and Greed Index zeigt die Stimmung am Krypto-Markt, Quelle: alternativ.me

Als am Montag dann die Gerüchteküche überkochte, richtete sich die Nadel auf dem Stimmungskompass weiter Richtung Norden. Seit heute steht sie komplett auf 12 Uhr und somit auf “Neutral”. Damit verabschiedet sich der Markt aus der “Angstzone” und schöpft scheinbar neue Hoffnung für die kommenden Wochen. Wie nachhaltig der Stimmungswandel tatsächlich ist, wird man jedoch noch abwarten müssen.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY