Zum Inhalt springen

MarktupdateAmazon dementiert Bitcoin-Gerüchte – Adieu, 40.000 US-Dollar

Amazon lässt Kursphantasien vorerst platzen: Der Bitcoin-Kurs knickt ein, nachdem der Online-Riese Gerüchte über eine bevorstehende Krypto-Integration dementiert hatte. Das Marktupdate.

Christopher Klee
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen

Quelle: Shutterstock

Gerüchte kaufen, Fakten verkaufen – diese Trading-Binsensweisheit drängt sich aktuell beim Blick auf den Bitcoin-Kurs und die ihn umgebende Nachrichtenlage auf. Nachdem Insider-Gerüchte über eine bevorstehende Bitcoin-Integration durch den Online-Riesen Amazon die Krypto-Kurse am gestrigen 26. Juli beflügelt hatten, stehen die Zeichen heute wieder auf Ernüchterung. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, bestreitet das Unternehmen, dass es bereits konkrete Kryptowährungen als Zahlungsmittel in Betracht ziehe. Genau das behauptete jedoch die Insiderin, die das Londoner Nachrichtenportal City A.M. am 26. Juli zitierte.

“Es beginnt mit Bitcoin […]. Ethereum, Cardano und Bitcoin Cash werden als Nächstes an der Reihe sein, bevor sie etwa acht der beliebtesten Kryptowährungen online bringen”,

zeigte sich die Insiderin gegenüber City A.M. überzeugt.

Der Markt saugte dieses Gerücht auf wie der trockene Schwamm, der er war: Nach wochenlanger Durststrecke unterbrach der Bitcoin-Kurs seinen Seitwärtsgang zuletzt mit einem Dip unter die 30.000 USD – nur um die Bären abermals in die Schranken zu weisen.

Nach Bekanntwerden des Amazon-Gerüchts schien der Damm zunächst gebrochen: Die Kurse von Bitcoin und weite Teile des Altcoin-Markts erzielten am 26. Juli kräftige Tagesgewinne im zweistelligen Prozentbereich. Der Bitcoin-Kurs lugte kurzzeitig sogar über die 40.000-USD-Schwelle – dann machte das Amazon-Dementi den Bullen einen Strich durch die Rechnung.

Ungeachtet unseres Interesses an diesem Bereich sind die Spekulationen, die um unsere spezifischen Pläne für Kryptowährungen entstanden sind, nicht wahr,

erklärte das Unternehmen gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Vorher hatte bereits Bloomberg auf seinem Investorenportal über das Dementi berichtet, was wiederum vom Krypto-Blog Zerohedge verbreitet wurde.

Julian Hosp: Amazons vermeintliche Bitcoin-Pläne ein “Non-Event”

Bereits im Vorfeld hat es Skeptiker gegeben, die aus dem Amazon-Gerücht keinen grundlegenden Beitrag zur Bitcoin-Adoption destillieren wollten. Zu ihnen gehört der Krypto-Influenzer Dr. Julian Hosp, der mit Cake DeFi ein eigenes Krypto-Unternehmen führt.

Sollte Amazon tatsächlich Bitcoin als Zahlung akzeptieren, so wäre dies generell fürs Sentiment und als reines Statement toll, aber fundamental betrachtet ein Non-Event für Bitcoin,

so Hosp am 26. Juli gegenüber BTC-ECHO. Nun, da es sich bei Amazons Bitcoin-Plänen zumindest nach offiziellen Angaben um eine Ente handelt, kann wohl in der Tat von einem Non-Event im Wortsinne ausgegangen werden.

Das heißt jedoch nicht, dass Amazon keinen Einstieg in den Krypto-Sektor plant. Denn dieser scheint, auch ohne Bekenntnis zu Bitcoin und/oder Co., bereits abgemachte Sache zu sein. Nicht nur hat Amazon bereits diverse Stellungsausschreibungen geschaltet, die auf ein Krypto-Engagement hindeuten. Gegenüber Reuters erklärte das Unternehmen zudem: “Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, zu erforschen, wie [die Integration von Kryptowährung] für Kunden aussehen könnte, die auf Amazon einkaufen.”

BTC-Kurs: Am Nasenring durch die Nachrichtenmanege

Der Bitcoin-Kurs reagierte mit einem deutlichen Absacker von der 40.000 USD-Schwelle und konnte sich erst bei 36.380 USD wieder fangen. Zu Redaktionsschluss handelt Bitcoin bei 37.070 USD – rund 3,7 Prozent niedriger als vor 24 Stunden, aber immerhin noch 20 Prozent über dem Niveau der Vorwoche. Der Relative Strength Index (RSI) ist nach einem kurzen Abstecher in den Überkauften Bereich wieder in neutrale Gefilde gerutscht. Aktuell liegt der RSI bei 44 – ein Wert von über 70 indiziert, dass ein Asset übermäßig gekauft wurde, ein Wert von unter 30 kann für eine übermäßige Verkaufsstimmung sprechen.

Der Bitcoin-Kurs im 30 Min. Chart. Erstellt mit TradingView

Damit bewegt sich der Bitcoin-Kurs zur Stunde zwischen der nächsten Unterstützung bei 36.643 und dem nächsten Widerstand bei 38.108 USD, den BTC-ECHO Analyst Stefan Lübeck in seiner vergangenen Kursanalyse ermittelt hat.

Steuererklärung für Kryptowährungen leicht gemacht
Wir zeigen dir im BTC-EHO-Ratgeber die besten Tools für die automatische und kinderleichte Erstellung von Krypto-Steuerberichten.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.