Zum Inhalt springen

Altcoinanalyse Terra (Luna): Ist das das Ende der Kryptowährung?

Der Kurs von Terra (LUNA) rutscht weiter gen Süden und fällt kurzfristig sogar unter 1 US-Dollar. Das Anlegervertrauen scheint endgültig verloren. Ist diese Entwicklung noch umkehrbar?

Stefan Lübeck
 | 
Teilen
Terra

Beitragsbild: Shutterstock

Terra (Luna): Terra nach Absturz auf unter 1 US-Dollar mit technischer Gegenreaktion

  • Kurs (LUNA): 2,50 USD (Vortag: 17,50 USD)
  • Widerstände/Ziele: 4,09 USD, 5,01 USD, 5,82 USD, 7,93 USD, 10,96 USD, 13,04 USD, 16,90 USD, 19,59 USD, 22,51 USD, 24,97 USD
  • Unterstützungen: 2,36 USD, 0,86 USD, 0,70 USD, 0,57 USD, 0,45 USD, 0,29 USD,
Kursanalyse Terra (LUNA) 11.05.22
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares LUNA/USD auf Binance

Bullishes Szenario (Luna):

  • Die News rund um Terra und den Stablecoin TerraUSD (UST) überschlugen sich in den letzten Handelstagen. Zunächst versuchte Terraform Labs durch die Injektion eigener Bitcoin, die Liquidität und Resilienz des Terra-Ökosystems zu erhöhen, um ein “Repegging” des TerraUSD zurück auf 1 US-Dollar zu erreichen.
  • Der anhaltende Abverkauf des hauseigenen Stablecoins ließ in der Folge auch den LUNA-Kurs einbrechen.    
  • Der Kurs von Terra fiel in den letzten Handelsstunden ins Bodenlose und verlor in den letzten 24 Handelsstunden zwischenzeitlich mehr als 96 Prozent an Wert. In der Spitze brach der LUNA-Kurs auf 0,70 USD ein, bevor erste mutige Schnäppchenjäger den Kurs auf aktuell 4,72 USD hievten.
  • Am gestrigen Dienstag taxierte der LUNA-Kurs noch im Bereich der 20,00 USD. Der anhaltende Abverkauf des eigenen Stablecoins TerraUSD (UST) wirbelte das ganze Ökosystem in den Folgestunden jedoch komplett durcheinander. Die Panik der Anleger befeuerte den Abverkauf beider Kryptowährungen zusätzlich.  
  • Zwar kann Terra in der letzten Handelsstunde die technische Gegenbewegung bei Bitcoin (BTC) nutzen und selbst innerhalb kürzester Zeit von 0,70 USD auf 5,00 USD ansteigen, die aktuelle Unsicherheit über die Überlebensfähigkeit des Terra-Ökosystems bleibt jedoch bestehen.
  • Händeringend versucht der CEO von Terraform Labs, Do Kwon, den Stablecoin UST zu retten, mit dem Ziel, die Anleger zu beruhigen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test

Der mühsame Weg gen Norden

  • Die Käuferseite muss nun jedoch alles daran setzen, den LUNA-Kurs zunächst oberhalb der 4,09 USD zu stabilisieren.
  • Kann dieses Kurslevel nachhaltig gehalten werden, rücken die beiden horizontalen Widerstandsmarken bei 5.82 USD und 7.93 USD als Zielmarken in den Blick.
  • Gelingt in den kommenden Tagen eine Rückeroberung dieser Kursniveaus, könnte Terra weiter zulegen und die Marke von 10,96 USD anvisieren. Hier ist im ersten Anlauf mit einem Kursabpraller zu rechnen.
  • Sollte auch dieser Widerstand dynamisch durchbrochen werden, ist ein Durchmarsch in Richtung der grünen Widerstandszone bei 13.04 USD einzuplanen. Hier werden Anleger abermals Kasse machen wollen, zu stark ist die unsicherheitsbasierte Volatilität.

Gelingt der Turnaround?

  • Erst wenn auch dieser Resistbereich per Stundenschlusskurs zurückerobert wird, könnte sich die Erholungsbewegung weiter in Richtung 16,90 USD ausdehnen. Diese Marke wird vom 61er Fibonacci-Retracement der kompletten Abwärtsbewegung abgeleitet. Weitere Investoren dürften sich hier aus ihren Investments verabschieden.
  • Das maximale Kursziel für die kommenden Handelstage ist im Bereich zwischen 19,59 USD und 24,97 USD anzusehen. Hier findet sich neben dem Golden Pocket auch der Bereich des alten Verlaufshochs vom 21. März 2021 sowie den Verlaufstiefs aus dem Herbst des vergangenen Jahres.  
  • In Anbetracht der Unsicherheit über den Fortbestand des Terra-Ökosystems und des massiven Vertrauensverlusts der Anleger, ist eine nachhaltige Rückeroberung des roten Widerstandsbereichs als unwahrscheinlich anzusehen.
  • Anleger sollten zwingend auf eine Bodenbildung warten, bevor sie zu vermeintlichen “Schnäppchenkursen” zuschlagen. Aktuell muss jederzeit mit einem Totalverlust geplant werden.  

Bearishes Szenario (LUNA):

  • Trotz der aktuell laufenden technischen Gegenbewegung steht der LUNA-Kurs mit dem Rücken zur Wand. Sämtliche Stabilisierungsversuche seitens Terraform Labs schlugen bislang fehl. Ob große Investoren gewillt sind neue Gelder zur Stabilisierung der Situation freizugeben, kann aktuell nur gehofft werden.
  • Rutscht der Luna-Kurs in den kommenden Stunden zurück unter das 23er Fibonacci-Retracement bei 2,36 USD, rückt erneut der Bereich um das heutige Tagestief zwischen 0,85 USD und 0,70 USD in den Blick der Anleger.  
  • Sollte auch dieser Bereich aufgegeben werden, ist ein Retest des Ausbruchslevels bei 0,57 USD wahrscheinlich. Hier dürften abermals Schnäppchenjäger zur Stelle sein und erste Käufe tätigen.
  • Bleibt eine nachhaltige Gegenbewegung jedoch aus und der LUNA-Kurs kann sich nicht nachhaltig oberhalb der 0,57 USD stabilisieren, ist auch ein Rückfall bis an die 0,45 USD vorstellbar.
  • Mittelfristig ist dann auch das absolute Kurstief aus 2020 bei 0,29 USD in greifbarer Nähe. Sogar ein Rückfall bis an das Allzeittief ist aktuell nicht auszuschließen.
  • Hier müssen die Bullen spätestens dagegenhalten, um das Ende des Ökosystems Terra noch abzuwenden.

Übrigens: Kaufen kann man Terra (LUNA) bei allen gängigen Krypto-Börsen, etwa Binance, eToro, Kraken und Co.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,94 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Affiliate-Links
In diesem Beitrag befinden sich Affiliate-Links, die uns dabei helfen, unsere journalistischen Inhalte auch weiterhin kostenfrei anzubieten. Tätigst du über einen dieser Links einen Kauf, erhält BTC-ECHO eine Provision. Redaktionelle Entscheidungen werden davon nicht beeinflusst.
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.