Marktupdate Neustart geglückt: Solana wacht nach Netzwerkausfall auf
Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Zettel

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC43,493.00 $ 3.91%

Drama bei Solana: Eine Bot-Armee hat die Blockchain verstopft und zum Netzwerkausfall geführt. Solana stand mehrere Stunden lang still. Die Entwickler geben jedoch Entwarnung. Das Marktupdate.

Am Krypto-Markt sind wieder die Bullen am Drücker. Die Gesamtmarktkapitalisierung legt im Tagesvergleich 3,4 Prozent zu und steht somit wieder deutlich über 2,2 Billionen US-Dollar. Mit einer Kurssteigerung von 4,2 Prozent geht die Top-Performer-Medaille unter den zehn größte Kryptowährungen an Binance Coin (BNB). Dahinter platziert sich Bitcoin (BTC) mit einem Plus von 3,2 Prozent. Auch Ethereum (ETH) hebt sich mit einem Anstieg von 2,7 Prozent vom Vortagesniveau ab. Dogecoin (DOGE) liegt immerhin rund 2 Prozent im Plus, während XRP und Polkadot (DOT) an einem Prozent kratzen. Die DOT-Wochenperformance kann sich jedoch sehen lassen. In nur sieben Tagen hat Polkadot 32 Prozent zugelegt.


Cardano (ADA) dagegen geht drei Tage nach der Alonzo-Fork die Puste aus. Zu Redaktionsschluss liegt der ADA-Kurs mit einem Prozent im Minus. Tagesverlierer ist jedoch Solana (SOL). Der Überflieger der letzten Wochen gerät mit einem zweiprozentigen Kursabschlag etwas ins Straucheln. Angesichts der jüngsten Netzwerk-Querelen ist das allerdings ein verschmerzbarer Rücksetzer.

Bots legen Solana lahm

Bei der High-Speed-Blockchain Solana kam es zu einem mehrstündigen Netzwerkausfall. Alles begann in den gestrigen Abendstunden. Der Status-Ticker von Solana schrieb zunächst auf Twitter von einer “Erschöpfung der Ressourcen im Netzwerk”. Was den Ausfall verursacht hat, war zunächst nicht ganz klar, dass sich “Validatoren auf einen möglichen Neustart vorbereiten”, verhieß aber nichts Gutes.

Allmählich setzte sich das Puzzle zusammen. In einem weiteren Tweet erklärte das Team, dass das “Solana Mainnet Beta einen starken Anstieg der Transaktionslast verzeichnet”. Rund 400.000 Transaktionen pro Sekunde sollen in der Spitze auf Solana eingeprasselt sein. Das war selbst für die Hochleistungsblockchain zu viel. Die “Transaktionen überschwemmten die Warteschlange für die Transaktionsverarbeitung”, woraufhin “das Netzwerk zu forken begann.”


Das führte zu einem “übermäßigen Speicherverbrauch, wodurch einige Nodes offline gingen”. Das klang zunächst dramatisch: “Ingenieure aus dem gesamten Ökosystem versuchten, das Netzwerk zu stabilisieren, waren aber nicht erfolgreich”. Die Validatoren wurden anschließend aufgefordert, auf die aktuelle Mainnet Beta Version zu aktualisieren. Es dauerte einige Stunden bis die Validatoren einen Neustart des Netzwerks koordinierten. Nach einer 15-stündigen Zitterpartie konnten die Entwickler jedoch heute Morgen Entwarnung geben:

Die Solana-Validator-Community hat einen Neustart des Mainnet-Beta nach einem Upgrade auf 1.6.25 erfolgreich abgeschlossen. Dapps, Block-Explorer und unterstützende Systeme werden in den nächsten Stunden wiederhergestellt, dann sollte die volle Funktionalität wiederhergestellt sein.

Neustart zieht Kritik auf sich

Ausgelöst wurde der Solana-Thriller von einer Bot-Flut. Gestern wurde über das auf Solana basierende DeFi-Protokoll Raydium ein Initial DEX Offering (IDO) für das Grape Protokoll durchgeführt, wobei laut Anatoly Yakovenko, CEO von Solana Labs, “Raydium IDO Bots versuchen, die Token beim Start abzugreifen”. Unter dem Druck von bis zu 400.000 Transaktionen pro Sekunde ist das Solana-Netzwerk kurzerhand kollabiert.

Ob geglückt oder nicht: Die Rettungsaktion stößt nicht nur auf Zustimmung. In den Reddit-Foren machen einige Solana-Nutzer ihrem Unmut über den Neustart Luft. “Die Tatsache, dass das Solana-Team seine Blockchain abschalten kann, beweist nur, dass ihr Netzwerk zentralisiert ist und eher einem SQL-Server gleicht”, meint ein User. Der Vorfall dürfte noch für einigen Gesprächsstoff in der Solana-Community sorgen.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY