Chance für Schnäppchenjäger? MOTHER, WIF, Beercoin: Die Memecoins der Woche

Katerstimmung am Memecoin-Markt: Einige Token rauschen diese Woche um bis zu 50 Prozent ab. Zwei spannende Kandidaten – und eine Warnung.

Giacomo Maihofer
Teilen
MOTHER

Beitragsbild: Shutterstock

| Mischt jetzt auch den Kryptospace auf: Iggy Azalea

Party vorbei? Der Memecoin-Markt erlebt herbe Verluste. Durch die Bank weg ging es diese Woche für viele Coins 25 bis 50 Prozent herunter. Wie heißt es so schön? Die beste Zeit, um einzusteigen ist, wenn es auf den Märkten blutig wird. Wer auf der Suche nach Schnäppchen ist, findet hier spannende Kandidaten. Diese Woche: Dogwifhat und Mother. Und eine Warnung zu Beercoin.

MOTHER rauscht ab: Minus 55 Prozent in sieben Tagen

Am 31. Mai gelauncht, eine Woche später schon tausend Prozent im Plus: Mother auf Solana erreichte am 6. Juni ein Allzeithoch von 25 Cent zu einer Marktkapitalisierung von über 200 Millionen US-Dollar. Was für ein Einstand. Jetzt steht der Token bei 6 Cent. Ein Abfall vom Allzeithoch von 70 Prozent.

MOTHER
Der Wochenchart von MOTHER. Quelle: Coingecko

Mother ist der Memecoin von Iggy Azalea. Und wurde zeitweise in der Solana-Community als der erste echte Celebrity-Coin gehandelt. In der Flut von Scams und Rug Pulls von Celebrities stach Mother heraus. Iggy Azalea ist eine australische Rapperin und Model mit Millionen von Followern in den sozialen Medien.

Mother
Gibts jetzt auch als Memecoin: Iggy Azalea

In dem Monat, seit der Token launchte, trat sie in mehreren Podcasts auf, hielt etliche Twitter-Spaces mit ihren Followern, ließ sich von Forbes zum Memecoin interviewen, launchte ihr eigenes Telekommunikationsunternehmen, das Mother akzeptiert, integrierte ihren Coin in verschiedene Plattformen (u.a. DYDX), startete dazu die eigene Brand: Mother provides und schloss Verbindungen zu wichtigen Teams von Solana, u.a. einem der Gründer, und macht selbst einen Besuch bei der Wall Street.

Mit Wintermute hat sie diese Woche einen der etabliertesten Market-Maker in Krypto an Bord geholt. Ihre Mission: Chaos verbreiten und neue Nutzer über Solana aufklären und onboarden.

Es scheint nicht so, dass sie nach all diesen Investments so schnell wieder aufgibt. Aktuell halten rund 26.000 Nutzer den Memecoin. Die meisten Wale halten zwischen 1 und 2 Prozent. Nur eine Wallet hält rund 5 Prozent. Die Marktkapitalisierung beträgt rund 61 Millionen US-Dollar. Einen sehr guten Twitter-Thread zu MOTHER findet ihr hier:

WIF korrigiert stark: Minus 25 Prozent in sieben Tagen

Einen harten Abschlag erfuhr auch Dogwifhat, einer der neuen Top-Memecoins von Solana. Um 25 Prozent ging es diese Woche nach unten. Einerseits ist das einfach Teil der allgemeinen Korrektur. Andererseits gibt es Streit in der Community: Vor Monaten wurden 750.000 US-Dollar eingesammelt, um den süßen Hund mit der Mütze auf den Las Vegas Sphere zu projizieren. Bisher ist das nicht passiert. Das Team sagt, der Deal braucht Zeit. Die Community wittert Abzocke. Außerdem verschieben gerade mehrere große Wallets WIF im Wert von mehreren Millionen US-Dollar auf Binance, vermutlich zum Abverkauf.

Dogwifhat
Der Wochenchart von Dogwifhat. Quelle: Coingecko

Vier Monate, 25.000 Prozent Plus: Dogwifhat eroberte den Kryptomarkt in rasantem Tempo und katapultierte sich im April 2024 auf Platz 3 der wertvollsten Memecoins. Dogwifhat löste in nur zwei Monaten Bonk als Lieblingsmemecoin auf Solana ab. Er erhielt früh die Unterstützung prominenter Influencer wie Ansem (rund 300.000 Follower) und Hsaka (600.000 Follower), einem der ältesten und populärsten Trader auf Solana. Ähnlich wie Bonk wird der Coin in das Ökosystem von Solana integriert, beispielsweise durch Airdrops. Das Meme in allen seinen Variationen war aber vor allem der große Trend in der Solana-Community, um seinem Enthusiasmus über den Bullenmarkt einen Ausdruck zu verleihen. Es wurde von großen Projekten und Influencern spielerisch zitiert, selbst den Gründern. Alles zum Hype lest ihr hier.

Mittlerweile ist man wieder nach hinten gefallen. Aktuell halten rund 157.000 Menschen den Memecoin. Der Supply ist relativ gleichmäßig verteilt. Kein Wal hält mehr als 2,5 Prozent. Die Marktkapitalisierung beträgt rund 1,8 Milliarden US-Dollar.

Du willst dogwifhat (WIF) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös dogwifhat (WIF) kaufen kannst.
WIF kaufen

Beercoin steht unter Betrugsverdacht: Minus 81 Prozent in sieben Tagen

Schnelle Ernüchterung: Beercoin rauschte diese Woche um ganze 81 Prozent ab. Der Grund: Vorwürfe von Insiderhandel. “Das ist eine der größten und ausgeklügeltesten Meme-Betrügereien, die ich bisher gesehen habe”, schreibt ein Kryptoanalyst auf Twitter, Wazz. Beercoin soll einige Tage nach seinem Listing auf der Kryptobörse Bybit um 80 Prozent gefallen sein. Insider hätten sich 15 Millionen US-Dollar ausgezahlt. Das Team kontrolliere über 50 Prozent des Gesamtsupplys. Für neue Memecoins auf Solana gilt das als eine Red Flag.

Beercoin
Der Wochenchart für Beercoin. Quelle: Coingecko

Vorletzte Woche stieg der Token im Wochenverlauf um 186 Prozent und wurde auch von uns gefeaturt. Beercoin bezeichnet sich selbstbewusst auf seiner Webseite als “flüssiges Gold”. Eine charmante Anspielung auf Bitcoin, das “digitale Gold”. Das Projekt hat angeblich ehrgeizige Pläne: Neben einem Play-to-Earn-Game ist auch eine eigene NFT-Kollektion in der Roadmap verankert.

Du willst Beercoin (BEER) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Beercoin (BEER) kaufen kannst.
Beercoin kaufen
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich
Affiliate-Links
In diesem Beitrag befinden sich Affiliate-Links, die uns dabei helfen, unsere journalistischen Inhalte auch weiterhin kostenfrei anzubieten. Tätigst du über einen dieser Links einen Kauf, erhält BTC-ECHO eine Provision. Redaktionelle Entscheidungen werden davon nicht beeinflusst.