Alles im Blick Das sind die 5 wichtigsten Krypto-News der Woche

Entscheidung zu Krypto-Steuern gefallen, Solana kämpft gegen Netzwerkausfälle und harte Vorwürfe gegen Binance. Die Top News der Woche.

Paol Hergert
Teilen
kaffeetasse-neben-einer-zeitung-auf-einem-holztisch

Beitragsbild: Shutterstock

| Die wichtigsten Krypto-News der vergangenen Woche im Schnelldurchlauf

Eine weitere aufregende Woche im Krypto-Space neigt sich dem Ende. Die wichtigsten Ereignisse um Bitcoin, Ethereum und Co. kompakt im Überblick.

SEC für alle Krypto-Werte zuständig – außer Bitcoin

In einem Interview mit dem New York Magazine vom 23. Februar kommt der Chef der US-Börsenaufsicht (SEC) Gary Gensler zu der Einschätzung, dass alle Kryptowährungen “außer Bitcoin” in den Zuständigkeitsbereich der Finanzbehörde fallen. Damit sind nach Genslers Ansicht, mit Ausnahme von Bitcoin, sämtliche Krypto-Token als Wertpapier zu behandeln.

“Im Kern”, so Gary Gensler, “sind diese Token Wertpapiere, weil es eine Gruppe in der Mitte gibt und die Öffentlichkeit auf der Grundlage dieser Gruppe Gewinne erwartet.”

Den kompletten Beitrag lest ihr hier: Laut Gary Gensler ist die SEC für alle Kryptos zuständig – mit einer Ausnahme

Bundesfinanzhof fällt Entscheidung bezüglich Krypto-Steuern

Gewinne aus dem Handel mit Kryptowährungen unterliegen dem Einkommenssteuerrecht. Zu diesem Entschluss kommt der Bundesfinanzhof. Damit herrscht für viele Anleger nun Klarheit von ganz oben.

Die Richter am obersten deutschen Finanzgericht stellten klar: Kryptowährungen sind Wirtschaftsgüter, die einen Kurswert haben und als Zahlungsmittel auf Handelsplattformen ge- und verkauft werden können. Damit gelten Gewinne aus Bitcoin, Ethereum und Co. als “private Veräußerungsgeschäfte” und müssen in der Steuererklärung angegeben werden.

Alle Infos erhaltet ihr hier: Krypto-Gewinne sind steuerpflichtig

So kämpft Solana gegen Netzwerkausfälle

Das neue Jahr startet für Solana mit alten Problemen – einem Netzwerkausfall. Am 25. Februar fiel die Blockchain aus, für mehr als 24 Stunden. Ein Software-Update verursachte einen Bug. Leider kein Einzelfall. In 2022 kämpfte Solana mit insgesamt sieben Netzwerkausfällen. Kritiker behaupten: Der Grund für diese Anfälligkeit sei ein Designfehler in der Blockchain. Kriegt Solana das Problem 2023 in den Griff?

“Natürlich sollten solche Ausfälle nicht passieren”, sagt Max Sherwood, ein Solana-Validator, der für die Berliner Trading-App Unstoppable Finance arbeitet, gegenüber BTC-ECHO. “Man muss aber fair bleiben. Solana läuft in der Beta. Niemand behauptet, die Arbeit an der Blockchain ist getan. Wir lernen mit jedem Netzwerkausfall dazu.”

Den kompletten Beitrag findet ihr hier: So will Solana seine Netzwerkausfälle 2023 in den Griff bekommen

Schwere Vorwürfe gegen Binance

Binance, die weltweit größte Kryptobörse, soll 1,8 Milliarden US-Dollar an Kundengeldern veruntreut haben. Das schreibt Forbes in einem aktuellen Artikel. Das Wirtschaftsmagazin unterstellt dem Handelsplatz damit “ähnliche Manöver wie FTX”. Als im November vergangenen Jahres die Kryptobörse FTX implodiert, präsentiert sich Konkurrent Binance als weißer Ritter, der der kriselnden Industrie die Hand reicht. Der Handelsplatz setzt sich mit einer Initiative um die Offenlegung eigener Reserven für mehr Transparenz ein, launcht einen Milliarden-schweren Wiederaufbaufonds und leistet finanzielle Unterstützung an kriselnde Krypto-Unternehmen. Binance betont dabei immer wieder, dass eigene Kunden-Assets vollständig gedeckt seien.

Alle Infos lest ihr hier: Hat Binance Kundengelder veruntreut?

Silvergate: Krypto-Bank gerät immer weiter in Schieflage

Nachdem die Silvergate-Aktie einen Kurseinbruch von über 40 Prozent erlitten hatte, distanzieren sich immer mehr Akteure aus dem Kryptosektor von der Bank. Die Krypto-Derviate-Plattform Ledger X und die Handelsplattform Coinbase hatten den Zahlungsverkehr mit dem Unternehmen eingestellt bereits am vergangenen Donnerstag eingestellt.

Die Kryptobörse Crypto.com setzte dann am Freitag US-Dollar-Überweisungen über Silvergate aus. Eine Reihe weiterer großer Player folgten. So auch CirclePaxosGalaxyGeminiBitstamp und CBOE, die ihre Geschäfte mit der Bank eingestellt haben.

Die Hintergründe erfahrt ihr hier: Silvergate: Immer mehr Partner kehren der Kryptobank den Rücken

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich